Abo
  • Services:

Shuttle

Mini-Barebone für 6-Kern-CPU und zwei Grafikkarten

Mit dem SX58J3 will Shuttle ein Barebone auf den Markt bringen, das es dem Nutzer erlaubt, leistungsfähige Komponenten zu verbauen. Dabei bleibt das Barebone angenehm klein und könnte auch als portable Workstation genutzt werden.

Artikel veröffentlicht am ,
Shuttle: Mini-Barebone für 6-Kern-CPU und zwei Grafikkarten

Shuttles Barebone SX58J3 ist ein kompaktes PC-Gehäuse mit Mainboard und Netzteil, das auch moderne 6-Kern-CPUs und eine Dual-Slot-Grafikkarte beherbergen kann. In dem Gehäuse kann der Anwender beispielsweise Intels Core i7 980X alias Gulftown einbauen. Dieser Prozessor alleine hat einen TDP-Wert von 130 Watt. Die Abwärme, die unter Last entstehen kann, muss also aus dem 21,5 x 19 x 33 cm ( B x H x T) großen und etwa 7 kg schweren Gehäuse herausgeführt werden. Das soll über eine Heatpipe-Konstruktion im Gehäuse ermöglicht werden. Das Mainboard nutzt zudem Feststoffkondensatoren, die auch höheren Temperaturen widerstehen können, so Shuttle.

  • Shuttle SX58j3
  • Shuttle SX58j3
  • Shuttle SX58j3
  • Shuttle SX58j3
  • Shuttle SX58j3
Shuttle SX58j3
Stellenmarkt
  1. Wirecard Global Sales GmbH, Aschheim bei München
  2. Securiton GmbH IPS Intelligent Video Analytics, München

Zusätzlich soll auch eine leistungsfähige Grafiklösung kein Problem für das Gehäuse sein. Entweder werden zwei Ein-Slot-Grafikkarten im Verbund (CrossfireX oder SLI) benutzt, oder es wird eine Zwei-Slot-Grafikkarte eingesetzt. Ein leises Gerät wird Shuttles Barebone unter Last wohl kaum sein.

Um die Komponenten mit Strom zu versorgen, hat das Barebone ein 500-Watt-Netzteil. Das Gehäuse bietet Platz für ein 5,25-Zoll-Laufwerk (halbe Bauhöhe) sowie intern für zwei 3,5-Zoll-Laufwerke.

Auf dem integrierten Mainboard mit Intels X58-Chipsatz ist Platz für vier DDR3-Speichermodule. Außerdem sind auf dem Mainboard zwei GBit-Netzwerkanschlüsse von Marvell, sie bieten Load Balancing oder Fail-Over. Als weitere Anschlussmöglichkeiten gibt es unter anderem zweimal eSATA, einmal davon als Kombiport mit USB 2.0, neunmal USB 2.0, Audioanschlüsse und einen Kartenleser. Mit einem Slotblech-Adapter lassen sich sogar Legacy-Schnittstellen wie Parallel und Seriell herausführen. Das Barebone ist also nicht nur für Spieler gedacht.

Shuttles Barebone soll bereits im Handel verfügbar sein. Der Preis liegt bei etwa 560 Euro.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 86,17€ mit Gutschein: NSW25 (Vergleichspreis 119,90€)
  2. (u. a. Logitech Z623 + Bluetooth-Adapter für 75€, ASUS Radeon RX 570 ROG Strix OC 4GB Gaming...
  3. für 149€ (Vergleichspreis ca. 210€)
  4. 749,99€ (Vergleichspreis 829€)

Puupsnase 30. Mai 2010

Ich finde es schade, dass immer gleich geflamt werden muss ... Grundsaetzlich sehe ich...

mur 29. Mai 2010

http://www.pcgameshardware.de/aid,748004/Galaxy-arbeitet-an-Geforce-GTX-470-Katana-im...

Honk 28. Mai 2010

Man muß natürlich bedenken dass eine Atom CPU fast keine Leistung hat. Die ist mit...

juutuup 28. Mai 2010

Bei YouTube gibts sogar ein Video. Musst einfach mal suchen.

b4rtb0ne 28. Mai 2010

Ich bin durchaus zufrieden. Rechenleistung, Leistungsaufnahme, Lautstärke, Größe und...


Folgen Sie uns
       


Golem.de ist Kratos - God of War (Live, keine Spoiler)

Die Handlung verraten wir nicht, trotzdem wollen wir das andersartige neue God of War besprechen. Zu diesem Zweck haben wir eine stellvertretende Mission herausgesucht, in der es nicht um die primäre Handlung geht. Ziel ist es, den Open-World-Ansatz zu zeigen, das Kampfsystem zu erklären und die Spielmechaniken zu verdeutlichen.

Golem.de ist Kratos - God of War (Live, keine Spoiler) Video aufrufen
Recycling: Die Plastikwaschmaschine
Recycling
Die Plastikwaschmaschine

Seit Kurzem importiert China kaum noch Müll aus dem Ausland. Damit hat Deutschland ein Problem. Wohin mit all dem Kunststoffabfall? Michael Hofmann will die Lösung kennen: Er bietet eine Technologie an, die den Abfall in Wertstoff verwandelt.
Ein Bericht von Daniel Hautmann


    Noctua NF-A12x25 im Test: Spaltlos lautlos
    Noctua NF-A12x25 im Test
    Spaltlos lautlos

    Der NF-A12x25 ist ein 120-mm-Lüfter von Noctua, der zwischen Impeller und Rahmen gerade mal einen halben Millimeter Abstand hat. Er ist überraschend leise - und das, obwohl er gut kühlt.
    Ein Test von Marc Sauter

    1. NF-A12x25 Noctua veröffentlicht fast spaltlosen 120-mm-Lüfter
    2. Lüfter Noctua kann auch in Schwarz
    3. NH-L9a-AM4 und NH-L12S Noctua bringt Mini-ITX-Kühler für Ryzen

    Kryptographie: Der Debian-Bug im OpenSSL-Zufallszahlengenerator
    Kryptographie
    Der Debian-Bug im OpenSSL-Zufallszahlengenerator

    Einer der schwerwiegendsten Fehler in der Geschichte der Kryptographie beschäftigte vor zehn Jahren Nutzer der Debian-Distribution. Wenn man danach sucht, findet man noch heute vereinzelt verwundbare Schlüssel.
    Von Hanno Böck


        •  /