• IT-Karriere:
  • Services:

Acer Stream

Android-Smartphone mit AMOLED-Display und WLAN-n

Mit dem Stream hat Acer ein Smartphone mit Android 2.1 vorgestellt. Es besitzt einen AMOLED-Touchscreen, einen 1-GHz-Prozessor und unterstützt WLAN-n. Videos nimmt das Mobiltelefon in 720p-Auflösung auf.

Artikel veröffentlicht am ,
Acer Stream: Android-Smartphone mit AMOLED-Display und WLAN-n

Der AMOLED-Touchscreen im Stream weist eine Bilddiagonale von 3,7 Zoll auf und liefert bei einer Auflösung von 800 x 480 Pixeln bis zu 1,67 Millionen Farben. Eine Hardwaretastatur ist nicht vorhanden, alle Eingaben müssen via Bildschirmtastatur eingegeben werden. Die 5-Megapixel-Kamera soll Videos in HD-Qualität in 720p aufzeichnen und diese auch via HDMI ausgeben.

  • Acer Stream
  • Acer Stream
  • Acer Stream
Acer Stream
Stellenmarkt
  1. MEHR Datasystems GmbH, Düsseldorf
  2. Volksbank Lahr eG, Lahr

Qualcomms Snapdragon-Prozessor mit einer Taktrate von 1 GHz soll für eine schnelle Reaktion der verwendeten Android-Version 2.1 sorgen. Der Arbeitsspeicher fasst 512 MByte und für Daten stehen 2 GByte Flash-Speicher sowie eine Micro-SD-Card mit 8 GByte bereit. Der integrierte Steckplatz unterstützt Speicherkarten mit bis zu 32 GByte.

Neben dem Musikplayer Nemo gibt es ein UKW-Radio mit RDS-Unterstützung, bei der Musikwiedergabe kann Dolby Mobile genutzt werden. Für Ortungsfunktionen besitzt das Mobiltelefon einen GPS-Empfänger, vollwertige Navigationssoftware wird dem Gerät vermutlich nicht beiliegen.

Das UMTS-Mobiltelefon unterstützt HSDPA mit einer Bandbreite von 7,2 MBit pro Sekunde. Welche weitere Mobilfunktechnik abgedeckt wird, verriet der Hersteller nicht. Als weitere Drahtlostechniken sind Bluetooth und WLAN 802.11n enthalten. Vermutlich beherrscht das Gerät auch WLAN 802.11b/g, allerdings machte Acer dazu keine Angaben.

Über das verwendete Android 2.1 hat Acer eine eigene Bedienoberfläche gestülpt. Der optimierte Startbildschirm verspricht eine bessere Bedienung mit Animationen, ein spezielles Widget soll den Zugriff auf Informationen auf dem gesperrten Bildschirm ermöglichen. Auch den Wechsel zwischen laufenden Programmen will Acer mit der neuen Oberfläche vereinfachen, es gibt außerdem ein überarbeitetes Adressbuch mit Anbindung an soziale Netzwerke.

Wann Acer das Stream auf den Markt bringen will, ist ebenso wenig bekannt wie ein Preis für das Android-Smartphone.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Mobile-Angebote
  1. 214,90€ (Bestpreis!)
  2. (u. a. Apple iPhone 11 Pro Max 256GB 6,5 Zoll Super Retina XDR OLED für 929,98€)
  3. (u. a. moto g8 power 64GB 6,4 Zoll Max Vision HD+ für 159,99€)
  4. 569€ (Bestpreis!)

Dual Sim 31. Mai 2010

Wirds das auch als Dual Sim Handy geben? Im Ausland hat Acer ja schon eins (ohne Android...

Gast300 31. Mai 2010

Bis auf W-Lan 802.11n sehe ich keinen großen Vorteil gegenüber dem HTC Desire, was...

Sentry 31. Mai 2010

Da braucht man nichts mehr dazu sagen. Seriöse Berichterstattung ist das nicht, bei aller...

Deviluke Fan 30. Mai 2010

Ich hab ein Acer Aspire M7720 CPU Lüfter ist nach fast jedem Hochfahren extrem laut und...

Das Original 30. Mai 2010

Aber gerne: http://developer.apple.com/iphone/library/documentation/Cocoa/Conceptual...


Folgen Sie uns
       


iPhone 12 und iPhone 12 Pro - Fazit

Beim iPhone 12 und 12 Pro hat sich Apple vom bisherigen Design verabschiedet - im Test überzeugen Verarbeitung, Kamera und Display.

iPhone 12 und iPhone 12 Pro - Fazit Video aufrufen
Elektrisches Carsharing: We Share bringt den ID.3 nach Berlin
Elektrisches Carsharing
We Share bringt den ID.3 nach Berlin

Während Share Now seine Elektroautos aus Berlin abgezogen hat, bringt We Share demnächst den ID.3 auf die Straße. Die Ladesituation bleibt angespannt.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Verbraucherschützer Einige Elektroautos sind nicht zuverlässig genug
  2. Innovationsprämie Staatliche Förderung drückt Preise gebrauchter E-Autos
  3. Papamobil Vatikan will auf Elektroautos umstellen

Keyboardio Atreus im Test: Die Tastatur für platzbewusste Ergonomiker
Keyboardio Atreus im Test
Die Tastatur für platzbewusste Ergonomiker

Eine extreme Tastatur für besondere Geschmäcker: Die Atreus von Keyboardio ist äußerst gewöhnungsbedürftig, belohnt aber mit angenehmem Tippgefühl.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. HyperX x Ducky One 2 Mini im Test Kompakt, leuchtstark, limitiert
  2. Nemeio Tastatur mit E-Paper-Tasten ist finanziert
  3. Everest Max im Test Mehr kann man von einer Tastatur nicht wollen

iPhone 12 Pro Max im Test: Das Display macht den Hauptunterschied
iPhone 12 Pro Max im Test
Das Display macht den Hauptunterschied

Das iPhone 12 Pro Max ist größer als das 12 Pro und hat eine etwas bessere Kamera - grundsätzlich liegen die beiden Topmodelle von Apple aber nah beieinander, wie unser Test zeigt. Käufer des iPhone 12 Pro müssen keine Angst haben, etwas zu verpassen.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Touchscreen und Hörgeräte iOS 14.2.1 beseitigt iPhone-12-Fehler
  2. iPhone Magsafe ist nicht gleich Magsafe
  3. Displayprobleme Grünstich beim iPhone 12 aufgetaucht

    •  /