Abo
  • Services:

Epson

Preisgünstige Drucker mit Einzelpatronen

Epson hat einen preiswerten Tintenstrahldrucker und zwei Multifunktionsgeräte vorgestellt, die mit einzelnen Tintenpatronen bestückt sind. Sie sollen ökonomischer sein als Geräte, die mehrere Farben in einem Tank zusammenfassen.

Artikel veröffentlicht am ,
Epson: Preisgünstige Drucker mit Einzelpatronen

Der Epson Stylus S22 ist ein Vierfarbtintendrucker. Er soll bis zu 30 Seiten pro Minute in Schwarz-Weiß und 15 Seiten in Farbe drucken können. Die Druckauflösung liegt bei hochgerechnet 5.760 x 1.440 dpi. Die Auflösung des CIS-Scanners im SX125 und SX218 liegt bei 1.200 x 600 dpi.

  • Epson Stylus SX218
  • Epson Stylus S22
  • Epson Stylus S22
  • Epson Stylus SX218
  • Epson Stylus SX125
Epson Stylus SX218
Stellenmarkt
  1. über experteer GmbH, Rhein-Main-Gebiet
  2. Fasihi GmbH, Ludwigshafen

Auf die gleiche Geschwindigkeit kommt auch der Epson Stylus SX125, der zudem noch scannen und kopieren kann. Der SX218 ist mit 32 Seiten in Schwarz-Weiß und 15 Farbseiten pro Minute etwas schneller und besitzt zudem ein Kartenleselaufwerk. Damit können Digitalfotos von Speicherkarten direkt ohne Umweg über den PC ausgedruckt werden. Ein kleines Farbdisplay ermöglicht die Auswahl der zu druckenden Fotos von den Karten.

Alle Drucker verwenden Einzelpatronen. Ihre pigmentierte Tinte ist nach Herstellerangaben wisch- und wasserfest und kann direkt nach dem Ausdruck mit Textmarkern bearbeitet werden, ohne zu verschmieren. Bei den Multifunktionsgeräten liegt die Windows-Software Abbyy Finereader zur optischen Zeichenerkennung bei.

Die Geräte sollen ab Juni 2010 erhältlich sein. Der Epson Stylus S22 kostet rund 60 Euro, der SX125 soll hingegen für rund 80 Euro und der SX218 für 90 Euro in den Handel kommen.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 4,99€

Lala Satalin... 30. Mai 2010

ALLES ist Krebserregend! Das ist alles nur Paranoya... Demnach wär die Menscheit schon...

Lala Satalin... 30. Mai 2010

60 Euro? Wo holst du deine Tonerkartuschen?!

Lala Satalin... 30. Mai 2010

Mag sein. Mir reicht aber die Bildqualität bei einem Farblaserdrucker vollkommen aus, da...

Lala Satalin... 28. Mai 2010

Okay, die Hersteller von Tintenstrahlern werden es nie lernen.

Jurastudent 28. Mai 2010

Siehe Canon. Aber Epson hat damals ja auch noch eine ganze Weile länger gebraucht, bis...


Folgen Sie uns
       


Xbox Adaptive Controller (Herstellervideo)

Der adaptive Controller von Microsoft hilft Menschen mit Behinderung beim Spielen.

Xbox Adaptive Controller (Herstellervideo) Video aufrufen
Kailh KS-Switch im Test: Die bessere Alternative zu Cherrys MX Blue
Kailh KS-Switch im Test
Die bessere Alternative zu Cherrys MX Blue

Der chinesische Hersteller Kailh fertigt seit fast 30 Jahren verschiedenste Arten von Schaltern, unter anderem auch Klone von Cherry-MX-Switches für Tastaturen. Der KS-Switch mit goldenem Stempel und markantem Klick ist dabei die bessere Alternative zu Cherrys eigenem MX Blue, wie unser Test zeigt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Apple-Patent Krümel sollen Macbook-Tastatur nicht mehr stören
  2. Tastaturen Matias bringt Alternative zum Apple Wired Keyboard
  3. Rubberdome-Tastaturen im Test Das Gummi ist nicht dein Feind

Projektoren im Vergleichstest: 4K-Beamer für unter 2K Euro
Projektoren im Vergleichstest
4K-Beamer für unter 2K Euro

Bildschirme mit UHD- und 4K-Auflösung sind in den vergangenen Jahren immer preiswerter geworden. Seit 2017 gibt es den Trend zu hoher Pixelzahl und niedrigem Preis auch bei Projektoren. Wir haben vier von ihnen getestet und stellen am Ende die Sinnfrage.
Ein Test von Martin Wolf

  1. Sony MP-CD1 Taschenbeamer mit Akku und USB-C-Stromversorgung
  2. Mirraviz Multiview Splitscreen-Games spielen ohne die Möglichkeit, zu schummeln
  3. Sony LSPX-A1 30.000-Dollar-Beamer strahlt 80 Zoll aus 0 cm Entfernung

Datenschutz-Grundverordnung: Was Unternehmen und Admins jetzt tun müssen
Datenschutz-Grundverordnung
Was Unternehmen und Admins jetzt tun müssen

Ab dem 25. Mai gilt europaweit ein neues Datenschutz-Gesetz, das für Unternehmen neue rechtliche Verpflichtungen schafft. Trotz der nahenden Frist sind viele IT-Firmen schlecht vorbereitet. Wir erklären, was auf Geschäftsführung und Admins zukommt.
Von Jan Weisensee

  1. IT-Konzerne Merkel kritisiert Pläne für europäische Digitalsteuer
  2. EU-Kommission Mehr Transparenz für Suchmaschinen und Online-Plattformen
  3. 2019 Schweiz beginnt UKW-Abschaltung

    •  /