Abo
  • Services:
Anzeige
Epson: Preisgünstige Drucker mit Einzelpatronen

Epson

Preisgünstige Drucker mit Einzelpatronen

Epson hat einen preiswerten Tintenstrahldrucker und zwei Multifunktionsgeräte vorgestellt, die mit einzelnen Tintenpatronen bestückt sind. Sie sollen ökonomischer sein als Geräte, die mehrere Farben in einem Tank zusammenfassen.

Der Epson Stylus S22 ist ein Vierfarbtintendrucker. Er soll bis zu 30 Seiten pro Minute in Schwarz-Weiß und 15 Seiten in Farbe drucken können. Die Druckauflösung liegt bei hochgerechnet 5.760 x 1.440 dpi. Die Auflösung des CIS-Scanners im SX125 und SX218 liegt bei 1.200 x 600 dpi.

Anzeige
  • Epson Stylus SX218
  • Epson Stylus S22
  • Epson Stylus S22
  • Epson Stylus SX218
  • Epson Stylus SX125
Epson Stylus SX218

Auf die gleiche Geschwindigkeit kommt auch der Epson Stylus SX125, der zudem noch scannen und kopieren kann. Der SX218 ist mit 32 Seiten in Schwarz-Weiß und 15 Farbseiten pro Minute etwas schneller und besitzt zudem ein Kartenleselaufwerk. Damit können Digitalfotos von Speicherkarten direkt ohne Umweg über den PC ausgedruckt werden. Ein kleines Farbdisplay ermöglicht die Auswahl der zu druckenden Fotos von den Karten.

Alle Drucker verwenden Einzelpatronen. Ihre pigmentierte Tinte ist nach Herstellerangaben wisch- und wasserfest und kann direkt nach dem Ausdruck mit Textmarkern bearbeitet werden, ohne zu verschmieren. Bei den Multifunktionsgeräten liegt die Windows-Software Abbyy Finereader zur optischen Zeichenerkennung bei.

Die Geräte sollen ab Juni 2010 erhältlich sein. Der Epson Stylus S22 kostet rund 60 Euro, der SX125 soll hingegen für rund 80 Euro und der SX218 für 90 Euro in den Handel kommen.


eye home zur Startseite
Lala Satalin... 30. Mai 2010

ALLES ist Krebserregend! Das ist alles nur Paranoya... Demnach wär die Menscheit schon...

Lala Satalin... 30. Mai 2010

60 Euro? Wo holst du deine Tonerkartuschen?!

Lala Satalin... 30. Mai 2010

Mag sein. Mir reicht aber die Bildqualität bei einem Farblaserdrucker vollkommen aus, da...

Lala Satalin... 28. Mai 2010

Okay, die Hersteller von Tintenstrahlern werden es nie lernen.

Jurastudent 28. Mai 2010

Siehe Canon. Aber Epson hat damals ja auch noch eine ganze Weile länger gebraucht, bis...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Bechtle Onsite Services GmbH, Schkopau
  2. Fresenius Netcare GmbH, Berlin
  3. OSRAM GmbH, München, Garching bei München, Berlin
  4. Weischer.Regio GmbH & Co. KG, Hamburg


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 24,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)

Folgen Sie uns
       


  1. Verbraucherzentrale

    Regulierungsfreiheit für Glasfaser bringt Preissteigerung

  2. WW2

    Kostenpflichtige Profispieler für Call of Duty verfügbar

  3. Firefox Nightly Build 58

    Firefox warnt künftig vor Webseiten mit Datenlecks

  4. Limux-Ende

    München beschließt 90 Millionen für IT-Umbau

  5. Chiphersteller

    Broadcom erhöht Druck bei feindlicher Übernahme von Qualcomm

  6. Open Access

    Konkurrenten wollen FTTH-Ausbau mit der Telekom

  7. Waipu TV

    Produkte aus Werbeblock direkt bei Amazon bestellen

  8. Darpa

    US-Militär will Pflanzen als Schadstoffsensoren einsetzen

  9. Snpr External Graphics Enclosure

    KFA2s Grafikbox samt Geforce GTX 1060 kostet 500 Euro

  10. IOS 11 und iPhone X

    Das Super-Retina-Display braucht nur wenige Anpassungen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Gaming-Smartphone im Test: Man muss kein Gamer sein, um das Razer Phone zu mögen
Gaming-Smartphone im Test
Man muss kein Gamer sein, um das Razer Phone zu mögen
  1. Razer Phone im Hands on Razers 120-Hertz-Smartphone für Gamer kostet 750 Euro
  2. Kiyo und Seiren X Razer bringt Ringlicht-Webcam für Streamer
  3. Razer-CEO Tan Gaming-Gerät für mobile Spiele soll noch dieses Jahr kommen

Firefox 57: Viel mehr als nur ein Quäntchen schneller
Firefox 57
Viel mehr als nur ein Quäntchen schneller
  1. Mozilla Wenn Experimente besser sind als Produkte
  2. Firefox 57 Firebug wird nicht mehr weiterentwickelt
  3. Mozilla Firefox 56 macht Hintergrund-Tabs stumm

Fire TV (2017) im Test: Das Streaminggerät, das kaum einer braucht
Fire TV (2017) im Test
Das Streaminggerät, das kaum einer braucht
  1. Neuer Fire TV Amazons Streaming-Gerät bietet HDR für 80 Euro
  2. Streaming Update für Fire TV bringt Lupenfunktion
  3. Streaming Amazon will Fire TV und Echo Dot vereinen

  1. Hüllen im Allgemeinen...

    Emulex | 19:36

  2. Re: mit 136 PS nur 155 Km/h?

    JackIsBlack | 19:34

  3. Re: Soll das was neues sein...?

    serra.avatar | 19:34

  4. So mal ein ernsthafter Tip

    VigarLunaris | 19:32

  5. Re: Herstellungskosten vermutlich um die 10 Euro

    VigarLunaris | 19:30


  1. 18:40

  2. 17:44

  3. 17:23

  4. 17:05

  5. 17:04

  6. 14:39

  7. 14:24

  8. 12:56


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel