Abo
  • Services:

Epson

Preisgünstige Drucker mit Einzelpatronen

Epson hat einen preiswerten Tintenstrahldrucker und zwei Multifunktionsgeräte vorgestellt, die mit einzelnen Tintenpatronen bestückt sind. Sie sollen ökonomischer sein als Geräte, die mehrere Farben in einem Tank zusammenfassen.

Artikel veröffentlicht am ,
Epson: Preisgünstige Drucker mit Einzelpatronen

Der Epson Stylus S22 ist ein Vierfarbtintendrucker. Er soll bis zu 30 Seiten pro Minute in Schwarz-Weiß und 15 Seiten in Farbe drucken können. Die Druckauflösung liegt bei hochgerechnet 5.760 x 1.440 dpi. Die Auflösung des CIS-Scanners im SX125 und SX218 liegt bei 1.200 x 600 dpi.

  • Epson Stylus SX218
  • Epson Stylus S22
  • Epson Stylus S22
  • Epson Stylus SX218
  • Epson Stylus SX125
Epson Stylus SX218
Stellenmarkt
  1. Stadtwerke München GmbH, München
  2. Sky Deutschland GmbH, Unterföhring bei München

Auf die gleiche Geschwindigkeit kommt auch der Epson Stylus SX125, der zudem noch scannen und kopieren kann. Der SX218 ist mit 32 Seiten in Schwarz-Weiß und 15 Farbseiten pro Minute etwas schneller und besitzt zudem ein Kartenleselaufwerk. Damit können Digitalfotos von Speicherkarten direkt ohne Umweg über den PC ausgedruckt werden. Ein kleines Farbdisplay ermöglicht die Auswahl der zu druckenden Fotos von den Karten.

Alle Drucker verwenden Einzelpatronen. Ihre pigmentierte Tinte ist nach Herstellerangaben wisch- und wasserfest und kann direkt nach dem Ausdruck mit Textmarkern bearbeitet werden, ohne zu verschmieren. Bei den Multifunktionsgeräten liegt die Windows-Software Abbyy Finereader zur optischen Zeichenerkennung bei.

Die Geräte sollen ab Juni 2010 erhältlich sein. Der Epson Stylus S22 kostet rund 60 Euro, der SX125 soll hingegen für rund 80 Euro und der SX218 für 90 Euro in den Handel kommen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. ab 99,98€
  3. täglich neue Deals bei Alternate.de

Lala Satalin... 30. Mai 2010

ALLES ist Krebserregend! Das ist alles nur Paranoya... Demnach wär die Menscheit schon...

Lala Satalin... 30. Mai 2010

60 Euro? Wo holst du deine Tonerkartuschen?!

Lala Satalin... 30. Mai 2010

Mag sein. Mir reicht aber die Bildqualität bei einem Farblaserdrucker vollkommen aus, da...

Lala Satalin... 28. Mai 2010

Okay, die Hersteller von Tintenstrahlern werden es nie lernen.

Jurastudent 28. Mai 2010

Siehe Canon. Aber Epson hat damals ja auch noch eine ganze Weile länger gebraucht, bis...


Folgen Sie uns
       


Apple Watch 4 - Fazit

Die neue Apple Watch bleibt für uns das Maß aller Smartwatch-Dinge.

Apple Watch 4 - Fazit Video aufrufen
Athlon 200GE im Test: Celeron und Pentium abgehängt
Athlon 200GE im Test
Celeron und Pentium abgehängt

Mit dem Athlon 200GE belebt AMD den alten CPU-Markennamen wieder: Der Chip gefällt durch seine Zen-Kerne und die integrierte Vega-Grafikeinheit, die Intel-Konkurrenz hat dem derzeit preislich wenig entgegenzusetzen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. AMD Threadripper erhalten dynamischen NUMA-Modus
  2. HP Elitedesk 705 Workstation Edition Minitower mit AMD-CPU startet bei 680 Euro
  3. Ryzen 5 2600H und Ryzen 7 2800H 45-Watt-CPUs mit Vega-Grafik für Laptops sind da

Künstliche Intelligenz: Wie Computer lernen
Künstliche Intelligenz
Wie Computer lernen

Künstliche Intelligenz, Machine Learning und neuronale Netze zählen zu den wichtigen Buzzwords dieses Jahres. Oft wird der Eindruck vermittelt, dass Computer bald wie Menschen denken können. Allerdings wird bei dem Thema viel durcheinandergeworfen. Wir sortieren.
Von Miroslav Stimac

  1. Informationsfreiheitsbeauftragte Algorithmen für Behörden müssen diskriminierungsfrei sein
  2. Innotrans KI-System identifiziert Schwarzfahrer
  3. USA Pentagon fordert KI-Strategie fürs Militär

Shine 3: Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort
Shine 3
Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort

Die Tolino-Allianz bringt das Nachfolgemodell des Shine 2 HD auf den Markt. Das Shine 3 erhält mehr Ausstattungsdetails aus der E-Book-Reader-Oberklasse. Vor allem beim Lesen macht sich das positiv bemerkbar.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. E-Book-Reader Update macht Tolino-Geräte unbrauchbar

    •  /