Abo
  • Services:

E-Book-Preise

Penguin-Bücher kommen auf das Kindle zurück

Der Verlag Penguin Books und Amazon haben sich über die Preise von E-Books geeinigt. Nach einem Streit zwischen den beiden hatte Penguin seine digitalen Bücher Anfang April aus dem Kindle-Shop abgezogen.

Artikel veröffentlicht am ,
E-Book-Preise: Penguin-Bücher kommen auf das Kindle zurück

Der Onlinehändler Amazon und der US-Zweig des britischen Verlags Penguin Books haben eine Einigung über die Preisgestaltung bei E-Books erzielt, berichtet das Wall Street Journal. Damit werden Penguin-E-Books in Kürze wieder in Amazons Kindle-Shop erhältlich sein.

Digitaler Preiskampf

Stellenmarkt
  1. Controlware GmbH, Dietzenbach
  2. Dataport, Altenholz

Penguin hatte wie auch andere Verlage kurz vor dem Verkaufsstart von Apples Tablet iPad mit Amazon über die Preisgestaltung von E-Books verhandelt. Amazon bestand auf einem Preis von knapp 10 US-Dollar für ein digitales Buch. Die Verlage wollten die Bücher für 13 bis 15 US-Dollar verkaufen.

Nachdem Verlag und Händler keine Einigung erzielen konnten, zog Penguin seine E-Books am 1. April 2010 aus dem Kindle-Shop ab. Amazon revanchierte sich, indem es den Preis für einige gedruckte Bücher des Verlages auf 10 US-Dollar heruntersetzte. Anders als in Deutschland gibt es in den USA keine Buchpreisbindung.

Keine Details

Am Rande der US-Buchmesse Bookexpo America bestätigte David Shanks, Chef von Penguin Books in den USA, dem Branchenblatt Publishers Weekly die Einigung mit Amazon, nannte aber keine Einzelheiten.

Der Streit um die E-Book-Preise zwischen Amazon und den Verlagen schwelt schon länger. Er eskalierte so weit, dass einige Verlage drohten, die digitale Version einiger Bücher später als die gebundene zu veröffentlichen. Amazon wiederum hatte Ende Januar eine Woche lang keine digitalen Bücher des Macmillan-Verlages verkauft, der wie Golem.de zur Verlagsgruppe Georg von Holtzbrinck gehört.

Am Ende sah Amazon sich jedoch durch das iPad gezwungen, den Verlagen nachzugeben: Das Gerät soll auch als E-Book-Reader genutzt werden. Apple lässt Verlagen aber mehr Spielraum bei den Preisen.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 5€ inkl. FSK-18-Versand
  2. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)
  3. 5€ inkl. FSK-18-Versand

der aus dem verlag 28. Mai 2010

nochmal: die druckkosten sind ja nur ein bruchteil. 45 % sind nicht vertrieb, sondern der...


Folgen Sie uns
       


Exoskelett Paexo ausprobiert

Unterstützung bei Arbeiten über Kopf bietet das Exoskelett Paexo von Ottobock. Wir haben es ausprobiert.

Exoskelett Paexo ausprobiert Video aufrufen
Klimaschutz: Energieausweis für Nahrungsmittel
Klimaschutz
Energieausweis für Nahrungsmittel

Dänemark will ein Klimalabel für Lebensmittel. Es soll Auskunft über den CO2-Fußabdruck geben und dem Kunden Orientierung zu Ökofragen liefern.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Standard Cognition Konkurrenz zu kassenlosen Amazon-Go-Supermärkten eröffnet
  2. Amazon-Go-Konkurrenz Microsoft arbeitet am kassenlosen Lebensmittel-Einkauf

Marsrover Opportunity: Mission erfolgreich abgeschlossen
Marsrover Opportunity
Mission erfolgreich abgeschlossen

15 Jahre nach der Landung auf dem Mars erklärt die Nasa das Ende der Mission des Marsrovers Opportunity. Ein Rückblick auf das Ende der Mission und die Messinstrumente, denen wir viele neue Erkenntnisse über den Mars zu verdanken haben.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Mars Insight Nasa hofft auf Langeweile auf dem Mars
  2. Astronomie Flüssiges Wasser auf dem Mars war Messfehler
  3. Mars Die Nasa gibt den Rover nicht auf

Carsharing: Regierung will Mobilitätsdienste per Gesetz stärken
Carsharing
Regierung will Mobilitätsdienste per Gesetz stärken

Die digitalen Plattformen für Carsharing und Carpooling sollen Rechtssicherheit bekommen. BMW, Daimler und VW sowie Uber & Co. stehen in den Startlöchern.
Ein Bericht von Daniel Delhaes und Markus Fasse

  1. Lobbyregister EU-Parlament verordnet sich mehr Transparenz
  2. Contract for the web Bundesregierung unterstützt Rechtsanspruch auf Internet
  3. Initiative D21 E-Government-Nutzung in Deutschland ist rückläufig

    •  /