Abo
  • Services:

30 bis 40 Euro teurer

Für unabhängige Tests hat Seagate das neue Laufwerk bisher nur einigen US-Medien zur Verfügung gestellt, darunter Anandtech und Toms Hardware. Die Ergebnisse hängen von der Art des Benchmarks ab: Bei Low-Level-Tests ist die Momentus XT so schnell wie andere 7.200-U/Min.-Festplatten oder liefert aus dem Flash-Cache viel zu hohe Werte. Mit PCMark Vantage und praktischen Aufgaben liegt sie im Rahmen der Erwartungen und reicht bisweilen knapp an SSDs heran.

  • Seagates Benchmarks, allerdings von einem anderen Notebook
  • Adaptive Memory lernt PCMark
  • Drei Linien der Serie Momentus
  • Daten der Momentus XT
  • I/O Meter liefert unsinnige Werte.
  • Seagate hält die XT für das beste Upgrade.
  • Seagate Momentus XT - der Flash-Cache ist unsichtbar.
  • Seagate Momentus XT
  • Seagates Benchmarks in höherer Auflösung und geschärft
Daten der Momentus XT
Stellenmarkt
  1. Meierhofer AG, München, Passau, Leipzig
  2. Hays AG, Berlin

Da Seagate mit seinen neuen Hybriden die Vorteile von SSDs zum Preis von Festplatten anbieten will, spielen die Kosten eine besondere Rolle. Für die drei Kapazitäten von 250, 320 und 500 GByte gibt Seagate bisher nur US-Preisempfehlungen von 113, 122 und 165 Dollar an. Einige deutsche Händler listen die Laufwerke bereits, sie kosten im Schnitt rund 95, 100 und 130 Euro.

Damit lässt sich Seagate, gemessen an der Kapazität herkömmlicher Laufwerke mit 7.200 U/Min., die höhere Geschwindigkeit mit Aufpreisen von 30 bis 40 Euro bezahlen. Das erscheint zunächst wie ein hoher Zuschlag, relativiert sich aber beim Vergleich mit Mittelklasse-SSDs: Bei praxisgerechten Größen von 64 bis 80 GByte, auf die Betriebssystem, Anwendungen und einige Nutzdaten passen, sind SSDs erst ab rund 150 Euro erhältlich, größere und schnellere Laufwerke kosten ein Mehrfaches. 250 GByte SSD-Platz gibt es erst ab rund 700 Euro und damit für den siebenfachen Preis der gleich großen Momentus XT.

Wenn das Konzept der Hybrid-Festplatte im zweiten Versuch erfolgreich ist, will Seagate es auch für 3,5-Zoll-Laufwerke anbieten. Für Notebooks erschien dem Hersteller das Konzept bisher am wichtigsten: Diese Geräte lassen sich vom Anwender nicht immer ohne weiteres aufrüsten, und zudem wächst der Markt für Notebooks schon seit Jahren stärker als der für Desktop-PCs. Als bisher einziger Hersteller hat Asus bereits angekündigt, die Momentus XT in seinem mobilen Gaming-Rechner G73 verbauen zu wollen.

 Kein Eingriff durch den Anwender möglich
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. und Assassins Creed Odyssey, Strange Brigade und Star Control Origins kostenlos dazu erhalten
  2. bei Alternate bestellen

ibex 18. Aug 2011

Im Gegensatz zum Arbeitsspeicher ist dieser Flash-Cache beim booten des Systems aber...

Crass Spektakel 20. Jun 2010

Basic Linux läuft auch von einer einzelnen Diskette und meine selbstgeschusterte AmigaOS1...

AxxxM 09. Jun 2010

Hier ist ein interessantes Video, welches die Geschwindigkeit beider...

nie (Golem.de) 01. Jun 2010

Wie im Artikel steht: Das OS sieht von dem Flash-Cache rein gar nichts. Der Cache...

Sigaerkenner 31. Mai 2010

Na, Siga? Wieder mal wirres Geblubber ablassen? Diesmal konnte man tatsächlich einen Satz...


Folgen Sie uns
       


Infiltrator Demo mit DLSS und TAA

Wir haben die Infiltrator Demo auf einer Nvidia Geforce RTX 2080 Ti mit DLSS und TAA ablaufen lassen.

Infiltrator Demo mit DLSS und TAA Video aufrufen
Xilinx-CEO Victor Peng im Interview: Wir sind überall
Xilinx-CEO Victor Peng im Interview
"Wir sind überall"

Programmierbare Schaltungen, kurz FPGAs, sind mehr als nur Werkzeuge, um Chips zu entwickeln: Im Interview spricht Xilinx-CEO Victor Peng über überholte Vorurteile, den Erfolg des Interposers, die 7-nm-Fertigung und darüber, dass nach dem Tape-out der Spaß erst beginnt.
Ein Interview von Marc Sauter

  1. Versal-FPGAs Xilinx macht Nvidia das AI-Geschäft streitig
  2. Project Everest Xilinx bringt ersten FPGA mit 7-nm-Technik

Apple Watch im Test: Auch ohne EKG die beste Smartwatch
Apple Watch im Test
Auch ohne EKG die beste Smartwatch

Apples vierte Watch verändert das Display-Design leicht - zum Wohle des Nutzers. Die Uhr bietet immer noch mit die beste Smartwatch-Erfahrung, auch wenn eine der neuen Funktionen in Deutschland noch nicht funktioniert.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Smartwatch Apple Watch Series 4 mit EKG und Sturzerkennung
  2. Smartwatch Apple Watch Series 4 nur mit sechs Modellen
  3. Handelskrieg Apple Watch und anderen Gadgets drohen Strafzölle

Passwörter: Eine vernünftige Maßnahme gegen den IoT-Irrsinn
Passwörter
Eine vernünftige Maßnahme gegen den IoT-Irrsinn

Kalifornien verabschiedet ein Gesetz, das Standardpasswörter verbietet. Das ist ein Schritt in die richtige Richtung, denn es setzt beim größten Problem von IoT-Geräten an und ist leicht umsetzbar.
Ein IMHO von Hanno Böck

  1. Retrogaming Maximal unnötige Minis
  2. Streaming Heilloses Durcheinander bei Netflix und Amazon Prime
  3. Sicherheit Ein Lob für Twitter und Github

    •  /