Abo
  • Services:
Anzeige
LePhone von Lenovo
LePhone von Lenovo

Lenovo

"Wir wollen das iPhone mit dem LePhone schlagen"

Lenovo hat im vierten Quartal einen Gewinn erwirtschaftet und will nun auf dem chinesischen Smartphone-Markt Apple verdrängen. Der Start des LePhones beim Mobilfunkbetreiber China Unicom sei geglückt und habe Potenzial, das iPhone zu verdrängen.

Lenovo hat im vierten Finanzquartal einen Gewinn von 13 Millionen US-Dollar erzielt. Im Vergleichszeitraum des Vorjahres war ein Verlust von 264 Millionen US-Dollar ausgewiesen worden. Die Analysten hatten einen Gewinn von 34 Millionen US-Dollar erwartet. Der Umsatz wuchs um 56 Prozent von 2,77 Milliarden US-Dollar auf 4,32 Milliarden US-Dollar.

Anzeige

Im gesamten Geschäftsjahr erzielte Lenovo einen Gewinn von 129,4 Millionen US-Dollar, nach einem Nettoverlust von 226,4 Millionen US-Dollar im Vorjahr. Durch höhere Preise für PC-Komponenten bei sinkenden Verkaufspreisen sei das Bruttoergebnis aber von 10,8 Prozent auf 10,4 Prozent gefallen.

Lenovo ist gemessen an den Stückzahlen in China der größte PC-Anbieter und weltweit der viertgrößte Akteur. Auf der Consumer Electronics Show in Las Vegas hatte Lenovo in diesem Jahr den Prototyp eines eigenen Tablet-PCs vorgestellt. In China wurde mit dem Mobilfunkbetreiber China Unicom das Smartphone LePhone im Mai 2010 auf den Markt gebracht. Das Produkt habe sich bislang sehr gut verkauft, hieß es von dem Unternehmen. "Unsere Marke ist in China sehr bekannt. Wir sind zuversichtlich, dass die Umsätze des LePhones höher sein werden als die des iPhones", sagte Firmenchef Yang Yuanqing.

Der Konzern bliebe weiter offen für Übernahmen, mit denen sich Synergien erzielen ließen. Konkrete Planungen gebe es aber derzeit nicht, so Yang weiter. Im Smartphone-Sektor bleibe Lenovo auf China fokussiert und es gebe keine Pläne für den Kauf eines Herstellers im Ausland. Lenovo wurde als ein Kaufinteressent für Palm gehandelt. Die Firma wurde jedoch für 1,2 Milliarden US-Dollar von Hewlett-Packard geschluckt.


eye home zur Startseite
flaep 05. Jun 2012

Ja du hast sowas von Recht. Ich hab auch auf den dummen Dialog und das Gestöhne gewartet.

Izmir Übül 31. Mai 2010

Heutezutage ist "Engineered by ...." wichtiger als "Made in ....".

hifimacianer 31. Mai 2010

Das ist Quatsch! Eine gute Datenbank, welche auf Metadaten basiert, legt die...

Astor der Kahle 30. Mai 2010

Da ich sowohl 3GS (Freundin) und Android 2.1 auf nem Desire zum vergleich habe, kann ich...

blablubbaset 30. Mai 2010

...ich kenne haufenweise Leute die hin- und herswitchen, du kennst wohl nur zuwenige...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Vaihingen
  2. Verve Consulting GmbH, Köln
  3. NRW.BANK, Düsseldorf
  4. ARRI Media GmbH, München


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 79,98€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)
  3. 299,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. SuperSignal

    Vodafone Deutschland schaltet Smart-Cells ab

  2. Top Gun 3D

    Mit VR-Headset kostenlos ins Kino

  3. Übernahme

    Marvell kauft Cavium für 6 Milliarden US-Dollar

  4. Wilhelm.tel

    Weiterer Kabelnetzbetreiber schaltet Analog-TV ab

  5. Grafiktreiber

    AMDs Display-Code in Linux-Kernel aufgenommen

  6. Oneplus 5T im Test

    Praktische Änderungen ohne Preiserhöhung

  7. Vito, Sprinter, Citan

    Mercedes bringt Lieferwagen als Elektrofahrzeuge heraus

  8. JoltandBleed

    Oracle veröffentlicht Notfallpatch für Universitäts-Software

  9. Medion Akoya P56000

    Aldi-PC mit Ryzen 5 und RX 560D kostet 600 Euro

  10. The Update Aquatic

    Minecraft bekommt Klötzchendelfine



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Universal Paperclips: Mit ein paar Sexdezillionen Büroklammern die Welt erobern
Universal Paperclips
Mit ein paar Sexdezillionen Büroklammern die Welt erobern
  1. Disney Marvel Heroes wird geschlossen
  2. Starcraft 2 Blizzard lästert über Pay-to-Win in Star Wars Battlefront 2
  3. Free to Play World of Tanks bringt pro Nutzer und Monat 3,30 Dollar ein

Star Wars Battlefront 2 im Test: Filmreife Sternenkrieger
Star Wars Battlefront 2 im Test
Filmreife Sternenkrieger
  1. Star Wars EA entfernt Mikrotransaktionen aus Battlefront 2
  2. Electronic Arts Community empört über freischaltbare Helden in Battlefront 2
  3. Star Wars Mächtiger Zusatzinhalt für Battlefront 2 angekündigt

Coffee Lake vs. Ryzen: Was CPU-Multitasking mit Spielen macht
Coffee Lake vs. Ryzen
Was CPU-Multitasking mit Spielen macht
  1. Custom Foundry Intel will 10-nm-Smartphone-SoCs ab 2018 produzieren
  2. ARM-Prozessoren Macom verkauft Applied Micro
  3. Apple A11 Bionic KI-Hardware ist so groß wie mehrere CPU-Kerne

  1. Das Problem sind die Privatsender!

    zuschauer | 01:32

  2. Re: Immer noch nicht hoehenverstellbar

    Teebecher | 01:20

  3. Re: Auf MacOS unbrauchbar

    Takkun Cat | 01:11

  4. Laute Musik im Video überflüssig, stört und nervt

    zuschauer | 01:10

  5. Re: Fährt der E-Golf auch ohne die 148...

    AllDayPiano | 01:03


  1. 17:26

  2. 17:02

  3. 16:21

  4. 15:59

  5. 15:28

  6. 15:00

  7. 13:46

  8. 12:50


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel