Abo
  • Services:
Anzeige
Spieletest Blur: Mario Kart trifft Need for Speed

Spieletest Blur

Mario Kart trifft Need for Speed

Ein Drift in der Kurve, ein Überholmanöver auf der Geraden - und dann doch kein Sieg, weil eine Rakete kurz vor der Zielgeraden den eigenen Wagen zerlegt: Das neue Rennspiel der Project-Gotham-Macher verlangt vom Spieler nicht nur fahrerisches Talent, sondern auch den gekonnten Umgang mit Waffen und Extras.

Bekanntgeworden sind die Entwickler von Bizarre Creations vor allem durch die Reihe Project Gotham. Das jetzt für Xbox 360, PS3 und Windows-PC erhältliche Blur hat viele Parallelen zu diesen Spielen - etwa die lizenzierten Wagen von Ford, Nissan, Audi und vielen mehr. Aber auch die unterschiedlichen, über die ganze Welt verteilten Kurse wecken Erinnerungen an die berühmte Reihe. Übrigens im Hinblick auf die Extras auch an Mario Kart - und auf einigen Strecken deutlich an Need for Speed, insbesondere an den Ableger Underground. Auch bei der Spielmechanik gibt es Parallelen zu den genannten Titeln. Die große Kunst etwa, den Spieler durch das Freischalten neuer Strecken, von Ruhm und Extras immer wieder zu motivieren, beherrscht Blur vorbildlich.

Blur ist nicht nur Renn-, sondern vor allem Actionspiel. Die Rennen haben unterschiedliche Schwerpunkte: Neben Platzierungs- und Checkpoint-Wettbewerben gibt es Zerstörungsherausforderungen, in denen es vor allem darum geht, so viele Kontrahenten wie möglich in Blechhaufen zu verwandeln. Meist werden die Elemente allerdings kombiniert, was vom Spieler nicht nur fahrerisches Können verlangt, sondern gleichzeitig die Fähigkeit, im richtigen Moment die passenden Waffen und Extras zu aktivieren.

Anzeige
  • Blur
  • Blur
  • Blur
  • Blur
  • Blur
  • Blur
  • Blur
  • Blur
  • Blur
  • Blur
  • Blur - Direktanbindung an Facebook
Blur

An Powerups, die sich durch das Überfahren von Symbolen einsammeln lassen, herrscht kein Mangel. Neben Raketen, mit denen Gegner direkt abgeschossen werden, gibt es auch Minen, Blitzattacken, direkte Stöße für neben dem Spieler fahrende Wagen, aber auch Reparatursymbole und Schutzschilde. Vor allem in späteren Rennen ist Taktik angesagt. Nur wer das passende Extra im richtigen Moment einsetzt oder einem feindlichen Angriff ausweicht, hat Chancen auf den Sieg.

Kampf um Lichter und Fans 

eye home zur Startseite
JouMxyzptlk 16. Feb 2017

Etwas spät, aber ich erinnerte mich gestern daran. Läuft unter Win10 64 Bit ohne gezicke...

Xako1993 24. Dez 2010

Mal ganz im Ernst, es ist wirklich lächerlich! Ich spiele "Burnout Paradise" mit Lenkrad...

SpiralDown 03. Jun 2010

Seh ich ehrlich gesagt ähnlich wie du. Split/Second ist besser. Ob nun von der Grafik...

war10ck 31. Mai 2010

Stimmt, ich kann mir nichts vorstellen was noch ungeeigneter wäre als eine Wii. Ich...

derKlaus 30. Mai 2010

Nö, geht nicht, geht bei keinem Mariokart meines Wissens nach, bei Wipeout ja auch...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Bechtle Onsite Services GmbH, deutschlandweit (Home-Office)
  2. Dataport, Altenholz/Kiel
  3. Bertrandt Services GmbH, Friedrichshafen
  4. KARL EUGEN FISCHER GMBH, Burgkunstadt bei Bamberg


Anzeige
Top-Angebote
  1. 34,49€
  2. 169,99€ bzw. 15€ günstiger bei Newsletter-Anmeldung

Folgen Sie uns
       


  1. Verbraucherzentrale

    Regulierungsfreiheit für Glasfaser bringt Preissteigerung

  2. WW2

    Kostenpflichtige Profispieler für Call of Duty verfügbar

  3. Firefox Nightly Build 58

    Firefox warnt künftig vor Webseiten mit Datenlecks

  4. Limux-Ende

    München beschließt 90 Millionen für IT-Umbau

  5. Chiphersteller

    Broadcom erhöht Druck bei feindlicher Übernahme von Qualcomm

  6. Open Access

    Konkurrenten wollen FTTH-Ausbau mit der Telekom

  7. Waipu TV

    Produkte aus Werbeblock direkt bei Amazon bestellen

  8. Darpa

    US-Militär will Pflanzen als Schadstoffsensoren einsetzen

  9. Snpr External Graphics Enclosure

    KFA2s Grafikbox samt Geforce GTX 1060 kostet 500 Euro

  10. IOS 11 und iPhone X

    Das Super-Retina-Display braucht nur wenige Anpassungen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Montagewerk in Tilburg: Wo Tesla seine E-Autos für Europa produziert
Montagewerk in Tilburg
Wo Tesla seine E-Autos für Europa produziert
  1. Elektroauto Walmart will den Tesla-Truck
  2. Elektrosportwagen Tesla Roadster 2 beschleunigt in 2 Sekunden auf Tempo 100
  3. Elektromobilität Tesla Truck soll in 30 Minuten 630 km Reichweite laden

Fitbit Ionic im Test: Die (noch) nicht ganz so smarte Sportuhr
Fitbit Ionic im Test
Die (noch) nicht ganz so smarte Sportuhr
  1. Verbraucherschutz Sportuhr-Hersteller gehen unsportlich mit Daten um
  2. Wii Remote Nintendo muss 10 Millionen US-Dollar in Patentstreit zahlen
  3. Ionic Fitbit stellt Smartwatch mit Vier-Tage-Akku vor

E-Golf im Praxistest: Und lädt und lädt und lädt
E-Golf im Praxistest
Und lädt und lädt und lädt
  1. Garmin Vivoactive 3 im Test Bananaware fürs Handgelenk
  2. Microsoft Sonar überprüft kostenlos Webseiten auf Fehler
  3. Inspiron 5675 im Test Dells Ryzen-Gaming-PC reicht mindestens bis 2020

  1. Re: Kaum einer will Glasfaser

    DieDy | 21:39

  2. Wäre eh nicht möglich.

    senf.dazu | 21:38

  3. Re: habe es gestern getestet...

    mike_kaily | 21:38

  4. Re: Man darf gespannt sein...

    moepmoep | 21:34

  5. Re: Steht doch auf der Datenschutz-Seite von...

    xeneo23 | 21:32


  1. 18:40

  2. 17:44

  3. 17:23

  4. 17:05

  5. 17:04

  6. 14:39

  7. 14:24

  8. 12:56


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel