Abo
  • Services:

Eve Online

Tyrannis-Erweiterung bietet Web-Kommunikation

Island hat noch mehr zu bieten als Vulkane, zum Beispiel das Onlinerollenspiel Eve Online. Jetzt veröffentlicht das Entwicklerstudio CCP die 13. Erweiterung. Tyrannis bringt neue Inhalte, darunter die Kommunikationsplattform Eve-Gate.

Artikel veröffentlicht am ,
Eve Online: Tyrannis-Erweiterung bietet Web-Kommunikation

Das isländische Entwicklerstudio CCP hat die 13. Erweiterung für sein Onlinerollenspiel Eve Online veröffentlicht. Tyrannis enthält an Neuerungen unter anderem Eve-Gate, eine Web-Oberfläche und Kommunikationsplattform. Zu Anfang erlaubt sie externen Zugriff auf die Ingame-Mails, den Kalender und der Nachrichtenaustausch zwischen Freunden, innerhalb der eigenen Corporation und zwischen Allianzen. Darüber hinaus bietet Tyrannis weitere Zugriffsmöglichkeiten auf die API, so dass Spieler ihre eigenen Programme für Eve entwickeln können. Später sollen weitere Funktionen dazukommen.

Außerdem gibt es jetzt "Planetary Interaction", was in erster Linie Bergbau auf über 65.000 Planeten bedeutet. Dort gibt es Zugriff auf neue Rohstoffe und Materialien - allerdings erst etwas später. Derzeit können Spieler die Planeten auskundschaften und mit dem Training von Skills beginnen, um beim am 8. Juni 2010 stattfindenden Absetzen der planetaren Kommandozentralen in der Lage zu sein, natürliche Ressourcen und raffinierte Güter zu sammeln, zu verarbeiten und zu exportieren.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 32,99€
  2. 14,99€
  3. 2,99€
  4. 50,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie

bewundernswert 25. Okt 2010

..welch eine geduld der support mit dir hat. find aber schön zu wissen dass wir dich los...

Silent 07. Jul 2010

Geb ich Eveboy recht, jeder Jumpfreighter-Produzent lacht sich tot über die...

Silent 31. Mai 2010

Gab jedenfalls etliche Kills von Allymembern aus Fremdcorps POSen und JB´s. Soweit ich...

IT_NOOB 27. Mai 2010

die API.... ich lerne irgendwie nur blödsinn.

Eveboy 27. Mai 2010

Sieht man sich die Aufzeichnungen des Fanfests an dem über den nächsten Wurf von CCP...


Folgen Sie uns
       


World of Warcraft Battle for Azeroth - Mitternachtsstream (Golem.de Live)

Der große Start von Battle for Azeroth inklusive seiner Einführungsquest führt uns zu König Anduin nach Dalaran und Lordaeron (episch!). Um Mitternacht starteten wir problemlos in Silithus.

World of Warcraft Battle for Azeroth - Mitternachtsstream (Golem.de Live) Video aufrufen
IMHO: Heilloses Durcheinander bei Netflix und Amazon Prime
IMHO
Heilloses Durcheinander bei Netflix und Amazon Prime

Es könnte alles so schön sein abseits vom klassischen Fernsehen. Netflix und Amazon Prime bieten modernes Encoding, 4K-Auflösung, HDR-Farben und -Lichter, flüssige Kamerafahrten wie im Kino - leider nur in der Theorie, denn sie bringen es nicht zum Kunden.
Ein IMHO von Michael Wieczorek

  1. IMHO Ein Lob für Twitter und Github
  2. Linux Mit Ignoranz gegen die GPL
  3. Sicherheit Tag der unsinnigen Passwort-Ratschläge

Stromversorgung: Das Märchen vom Blackout durch Elektroautos
Stromversorgung
Das Märchen vom Blackout durch Elektroautos

Die massenhafte Verbreitung von Elektroautos stellt das Stromnetz vor neue Herausforderungen. Doch verschiedenen Untersuchungen zufolge sind diese längst nicht so gravierend, wie von Kritikern befürchtet.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Elektromobilität iEV X ist ein Ausziehelektroauto
  2. Elektroautos Bundesrechnungshof hält Kaufprämie für unwirksam
  3. Ladekabel Startup Ubitricity gewinnt Klimaschutzpreis in New York

Matebook X Pro im Test: Huaweis zweites Notebook ist klasse
Matebook X Pro im Test
Huaweis zweites Notebook ist klasse

Mit dem Matebook X Pro veröffentlicht Huawei sein zweites Ultrabook. Das schlanke Gerät überzeugt durch ein gutes Display, flotte Hardware samt dedizierter Grafikeinheit, clevere Kühlung und sinnvolle Anschlüsse. Nur die eigenwillig positionierte Webcam halten wir für fragwürdig.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Android Huawei stellt zwei neue Tablets mit 10-Zoll-Displays vor
  2. Smartphones Huawei will Ende 2019 Nummer 1 werden
  3. Handelskrieg Huawei-Chef kritisiert Rückständigkeit in den USA

    •  /