Abo
  • Services:

Playstation Network

Manager bestätigt Bezahl-Premiumdienst für PS3 & Co

Andrew House, Europachef von Sony Computer Entertainment, hat indirekt bestätigt, dass es ein kostenpflichtiges Premiumangebot für das Playstation Network geben wird. Über die Inhalte gibt es derzeit nur Spekulationen.

Artikel veröffentlicht am ,
Andrew House, Sony
Andrew House, Sony

So richtig gern haben sie im japanischen Hauptquartier von Sony Computer Entertainment ihren Europa-Chef Andrew House derzeit wohl nicht: Der Manager hat - vermutlich unbeabsichtigt - frühzeitig Gerüchte bestätigt, wonach es einen kostenpflichtigen Premiumdienst für das Playstation Network geben wird.

Stellenmarkt
  1. Giesecke & Devrient GmbH, München
  2. KÖNIGSTEINER E-RECRUITING GmbH, Frankfurt am Main

Auf einer offiziellen britischen PSN-Webseite beantwortete House Fragen von Spielern und schreibt an 'Tako2008': "Ich kann dir versichern, dass das PSN, wie wir es kennen, ein kostenloser Service bleiben wird... Allerdings hat Kaz Hirai [Chef der Playstation-Sparte bei Sony; d. Red.] vor ein paar Monaten gesagt, dass wir über einen Premiumdienst nachdenken, der zusätzlich zum kostenlosen Dienst läuft, und daran hat sich nichts geändert. Du wirst sehr bald mehr darüber erfahren." Mit dieser Zeitangabe meint House so gut wie sicher die Spielemesse E3. Die offizielle Pressekonferenz von Sony findet am Dienstag, 15. Juni 2010 statt.

Bislang ist der Zugang zum PSN kostenlos - anders als beim von Microsoft betriebenen Xbox Live, wo die Gold-Vollmitgliedschaft mit 60 Euro pro Jahr zu Buche schlägt. Branchenspekulationen zufolge soll es im PSN auch künftig nichts kosten, an Multiplayerpartien teilzunehmen. Auf der Xbox 360 wird dafür die Gold-Mitgliedschaft vorausgesetzt.

Über die zusätzlichen Inhalte des Premium-PSN ist noch nichts bekannt. Gerüchte besagen, es könne um einen früheren oder exklusiven Zugang zu Downloadinhalten im Store gehen und um einen spieleübergreifenden Sprachchat. Die Kosten sollen bei rund 10 US-Dollar liegen.

Sony baut derzeit mit Nachdruck das Playstation Network aus. Seit kurzem ist es möglich, sich per bezahltem Stream die Filme und Serien des amerikanischen Bezahl-TV-Senders HBO anzusehen; HBO steckt unter anderem hinter preisgekrönten Serie wie Die Sopranos und True Blood.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 449€ + Versand
  2. bei Caseking kaufen
  3. 105,85€ + Versand

T-o_m 31. Mai 2010

Wer wirklich 60 Euro für ein Jahr XBL berappt, gehört mit dem Klammersack gepudert. Ich...

c80 28. Mai 2010

mit 'beliebig' meinte ich trotzdem nur FPS oder RTS. Ich spiele sonst nichts. Du...

Hotohori 27. Mai 2010

Also ich kann bei der XBox auch selbst entscheiden, bisher wurde mir noch keine Pistole...


Folgen Sie uns
       


Nach E-Fail, was tun ohne sichere E-Mails - Livestream

Die E-Fail genannte Sicherheitslücke betrifft die standardisierten E-Mail-Verschlüsselungsverfahren OpenPGP und S/MIME. Im Livestream diskutieren wir den technischen Hintergrund der zuletzt aufgedeckten Lücken und besprechen, was Nutzer nun tun können, wenn sie ihre Nachrichten weiter sicher verschicken wollen.

Nach E-Fail, was tun ohne sichere E-Mails - Livestream Video aufrufen
Nissan Leaf: Wer braucht schon ein Bremspedal?
Nissan Leaf
Wer braucht schon ein Bremspedal?

Wie fährt sich das meistverkaufte Elektroauto? Nissan hat vor wenigen Monaten eine überarbeitete Version des Leaf auf den Markt gebracht. Wir haben es gefahren und festgestellt, dass das Auto fast ohne Bremse auskommt.
Ein Erfahrungsbericht von Werner Pluta

  1. e-NV200 Nissan packt 40-kWh-Akku in Elektro-Van
  2. Reborn Light Nissan-Autoakkus speisen Straßenlaternen
  3. Elektroauto Nissan will den IMx in Serie bauen

PGP/SMIME: Die wichtigsten Fakten zu Efail
PGP/SMIME
Die wichtigsten Fakten zu Efail

Im Zusammenhang mit den Efail genannten Sicherheitslücken bei verschlüsselten E-Mails sind viele missverständliche und widersprüchliche Informationen verbreitet worden. Wir fassen die richtigen Informationen zusammen.
Eine Analyse von Hanno Böck

  1. Sicherheitslücke in Mailclients E-Mails versenden als potus@whitehouse.gov

Indiegames-Rundschau: Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht
Indiegames-Rundschau
Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht

Battletech schickt Spieler in toll inszenierte Strategieschlachten, eine königliche Fantasywelt und Abenteuer im Orient: Unsere Rundschau stellt diesmal besonders spannende Indiegames vor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Mutige Mäuse und tapfere Trabbis
  2. Indiegames-Rundschau Zwischen Fake News und Mountainbiken
  3. Indiegames-Rundschau Tiefseemonster, Cyberpunks und ein Kelte

    •  /