Abo
  • IT-Karriere:

Playstation Network

Manager bestätigt Bezahl-Premiumdienst für PS3 & Co

Andrew House, Europachef von Sony Computer Entertainment, hat indirekt bestätigt, dass es ein kostenpflichtiges Premiumangebot für das Playstation Network geben wird. Über die Inhalte gibt es derzeit nur Spekulationen.

Artikel veröffentlicht am ,
Andrew House, Sony
Andrew House, Sony

So richtig gern haben sie im japanischen Hauptquartier von Sony Computer Entertainment ihren Europa-Chef Andrew House derzeit wohl nicht: Der Manager hat - vermutlich unbeabsichtigt - frühzeitig Gerüchte bestätigt, wonach es einen kostenpflichtigen Premiumdienst für das Playstation Network geben wird.

Stellenmarkt
  1. Landratsamt Reutlingen, Reutlingen
  2. Bietigheimer Mediengesellschaft mbH, Bietigheim-Bissingen

Auf einer offiziellen britischen PSN-Webseite beantwortete House Fragen von Spielern und schreibt an 'Tako2008': "Ich kann dir versichern, dass das PSN, wie wir es kennen, ein kostenloser Service bleiben wird... Allerdings hat Kaz Hirai [Chef der Playstation-Sparte bei Sony; d. Red.] vor ein paar Monaten gesagt, dass wir über einen Premiumdienst nachdenken, der zusätzlich zum kostenlosen Dienst läuft, und daran hat sich nichts geändert. Du wirst sehr bald mehr darüber erfahren." Mit dieser Zeitangabe meint House so gut wie sicher die Spielemesse E3. Die offizielle Pressekonferenz von Sony findet am Dienstag, 15. Juni 2010 statt.

Bislang ist der Zugang zum PSN kostenlos - anders als beim von Microsoft betriebenen Xbox Live, wo die Gold-Vollmitgliedschaft mit 60 Euro pro Jahr zu Buche schlägt. Branchenspekulationen zufolge soll es im PSN auch künftig nichts kosten, an Multiplayerpartien teilzunehmen. Auf der Xbox 360 wird dafür die Gold-Mitgliedschaft vorausgesetzt.

Über die zusätzlichen Inhalte des Premium-PSN ist noch nichts bekannt. Gerüchte besagen, es könne um einen früheren oder exklusiven Zugang zu Downloadinhalten im Store gehen und um einen spieleübergreifenden Sprachchat. Die Kosten sollen bei rund 10 US-Dollar liegen.

Sony baut derzeit mit Nachdruck das Playstation Network aus. Seit kurzem ist es möglich, sich per bezahltem Stream die Filme und Serien des amerikanischen Bezahl-TV-Senders HBO anzusehen; HBO steckt unter anderem hinter preisgekrönten Serie wie Die Sopranos und True Blood.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-78%) 12,99€
  2. (-84%) 5,75€
  3. 137,70€
  4. 43,99€

T-o_m 31. Mai 2010

Wer wirklich 60 Euro für ein Jahr XBL berappt, gehört mit dem Klammersack gepudert. Ich...

c80 28. Mai 2010

mit 'beliebig' meinte ich trotzdem nur FPS oder RTS. Ich spiele sonst nichts. Du...

Hotohori 27. Mai 2010

Also ich kann bei der XBox auch selbst entscheiden, bisher wurde mir noch keine Pistole...


Folgen Sie uns
       


Gears of War 5 - Fazit

Spektakulär inszenierte Action ist die Spezialität von Gears of War, und natürlich setzt auch Gears 5 auf Bombast und krachende Effekte.

Gears of War 5 - Fazit Video aufrufen
Kryptomining: Wie Bitcoin die Klimakrise anheizt
Kryptomining
Wie Bitcoin die Klimakrise anheizt

Die Kryptowährung Bitcoin baut darauf, dass Miner darum konkurrieren, wer Rechenaufgaben am schnellsten löst. Das braucht viel Strom - und führt dazu, dass Bitcoin mindestens so viel Kohlendioxid produziert wie ein kleines Land. Besserung ist derzeit nicht in Sicht.
Von Hanno Böck

  1. Kryptowährungen China will Bitcoin, Ethereum und Co. komplett verbieten
  2. Quadrigacx 137 Millionen US-Dollar in Bitcoins verschwunden
  3. Landkreis Zwickau Krypto-Mining illegal am Stromzähler vorbei

Verkehrssicherheit: Die Lehren aus dem tödlichen SUV-Unfall
Verkehrssicherheit
Die Lehren aus dem tödlichen SUV-Unfall

Soll man tonnenschwere SUV aus den Innenstädten verbannen? Oder sollten technische Systeme schärfer in die Fahrzeugsteuerung eingreifen? Nach einem Unfall mit vier Toten in Berlin mangelt es nicht an radikalen Vorschlägen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Torc Robotics Daimler-Tochter testet selbstfahrende Lkw
  2. Edag Citybot Wandelbares Auto mit Rucksackmodulen gegen Verkehrsprobleme
  3. Tusimple UPS testet automatisiert fahrende Lkw

Geothermie: Wer auf dem Vulkan wohnt, muss nicht so tief bohren
Geothermie
Wer auf dem Vulkan wohnt, muss nicht so tief bohren

Die hohen Erwartungen haben Geothermie-Kraftwerke bisher nicht erfüllt. Weltweit setzen trotzdem immer mehr Länder auf die Wärme aus der Tiefe - nicht alle haben es dabei leicht.
Ein Bericht von Jan Oliver Löfken

  1. Nachhaltigkeit Jute im Plastik
  2. Nachhaltigkeit Bauen fürs Klima
  3. Autos Elektro, Brennstoffzelle oder Diesel?

    •  /