Abo
  • Services:

Videolan

VLC Media Player 1.1 als Release Candidate

VLC 1.1 ist fast fertig und steht als Release Candidate für letzte Tests zur Verfügung. Derweil macht sich der Personalmangel im Videolan-Projekt bemerkbar. Die Version 1.0.6 erscheint wohl nicht mehr für Windows und Mac OS X.

Artikel veröffentlicht am ,
Videolan: VLC Media Player 1.1 als Release Candidate

Mit dem jetzt veröffentlichten Release Candidate des beliebten Videolan Clients (VLC) geht eine Entwicklungsphase zu Ende, die wichtige Neuerungen für die Videoabspielsoftware bringt. Das Videolan-Team hat eine Hardwarebeschleunigung für Videos unter Windows und Linux in den Media Player integriert, damit sich vor allem beim Abspielen von HD-Videos die CPU-Last deutlich verringert. Auch an der Unterstützung von Mobilgeräten wurde gearbeitet. VLC 1.1 soll auch auf Nokias N900 mit Maemo gut funktionieren. Seit der letzten Preview 4 haben die Videolan-Projektteilnehmer an einer VP8-Unterstützung, der Übersetzung und der Beseitigung diverser Fehler gearbeitet.

  • vLC 1.1.0-rc unter Windows 7
  • VLC 1.1.0-rc unter Windows 7
  • VLC 1.1.0-rc unter Windows 7
  • VLC 1.1.0-rc unter Windows 7
  • VLC 1.1.0-rc unter Mac OS X 10.6
  • VLC 1.1.0-rc unter Mac OS X 10.6
vLC 1.1.0-rc unter Windows 7
Stellenmarkt
  1. Bundeskriminalamt, Meckenheim
  2. Dürr Systems AG, Bietigheim-Bissingen

Alle Änderungen des VLC-Players 1.1 im Detail listet das allgemeine Changelog auf. Wer wissen will, was sich seit der letzten Preview geändert hat, kann einen Blick in ein kleineres Changelog werfen.

Der Videolan-Client kann in der Version 1.1.0-rc auf einer eigenen Webseite heruntergeladen werden. Binärdateien für Windows und Mac OS X der Version 1.0.6 lassen hingegen weiterhin auf sich warten. Im Quellcode sind zwar bereits einige Sicherheitslücken beseitigt, Binaries gibt es jedoch nur für Linux. Aktuell für Windows und Mac OS X ist weiterhin VLC 1.0.5.

In einem Blogeintrag erklärt einer der Entwickler die Probleme. Es fehlen laut Rémi Denix-Courmont Paketschnürer. Sowohl für Mac OS X als auch für Windows ist derzeit niemand verfügbar, der die entsprechenden Pakete aus dem alten Codezweig erstellen und bereitstellen könnte. Wer wegen der Sicherheitsprobleme in VLC 1.0.5 Bedenken hat, soll laut Denis-Courmont auf VLC 1.1.0-rc setzen.

VLC 1.1.0-rc gibt es als Binaries für Windows und Mac OS X. Alle anderen können auch auf den Quellcode zurückgreifen, der unter anderem für Linux, Solaris und FreeBSD zur Verfügung steht.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Deadpool, Alien Covenant, Assassins Creed)
  2. (u. a. Der Marsianer, Spaceballs, Titanic, Batman v Superman)
  3. (u. a. 3 Blu-rays für 20€, Boxsets im Angebot, Serien zum Sonderpreis)

Lala Satalin... 28. Mai 2010

Kann ich beim besten Willen nicht nachvollziehen, weder bei XP, noch bei Vista und...

pünchtchenkomma... 28. Mai 2010

Ebend, höchstens "einigermaßen"! Für Videomedien aller Art und dank umfangreicher...

aa 28. Mai 2010

NAT wird nicht auf Anwendungsebene verwendet, sondern kommt auf Deinem Router zum...

Lala Satalin... 28. Mai 2010

Ich hatte vor ein Paar Monaten eine. War nicht so schlimm, weil mein Zahn dort schon tot...

Lala Satalin... 28. Mai 2010

Das ist mal ein guter Tipp, danke dir! :o)


Folgen Sie uns
       


Microsoft Intellimouse Classic - Fazit

Die Intellimouse ist zurück. Das beliebte, neutrale Design der Explorer 3.0 von 2004 ist nach langer Abstinenz wieder käuflich und deutlich verbessert - jedenfalls in den meisten Disziplinen.

Microsoft Intellimouse Classic - Fazit Video aufrufen
Razer Nommo Chroma im Test: Blinkt viel, klingt weniger
Razer Nommo Chroma im Test
Blinkt viel, klingt weniger

Wenn die Razer Nommo Chroma eines sind, dann auffällig. Dafür sorgen die ungewöhnliche Form und die LED-Ringe, die sich beliebig konfigurieren lassen. Die Lautsprecher sind aber eher ein Hingucker als ein Hinhörer.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Razer Kiyo und Seiren X im Test Nicht professionell, aber schnell im Einsatz
  2. Stereolautsprecher Razer Nommo "Sind das Haartrockner?"
  3. Nextbit Cloud-Speicher für Robin-Smartphone wird abgeschaltet

Filmkritik Ready Player One: Der Videospielfilm mit Nostalgiemacke
Filmkritik Ready Player One
Der Videospielfilm mit Nostalgiemacke

Steven Spielbergs Ready Player One ist eine Buchadaption - und die Videospielverfilmung schlechthin. Das liegt nicht nur an prominenten Statisten wie Duke Nukem und Chun-Li. Neben Action und Popkulturreferenzen steht im Mittelpunkt ein Konflikt zwischen leidenschaftlichen Gamern und gierigem Branchenriesen. Etwas Technologieskepsis und Nostalgiekritik hätten der Handlung jedoch gutgetan.
Eine Rezension von Daniel Pook

  1. Filmkritik Tomb Raider Starke Lara, schwacher Film
  2. Filmkritik Auslöschung Wenn die Erde außerirdisch wird
  3. Vorschau Kinofilme 2018 Lara, Han und Player One

P20 Pro im Kameratest: Huaweis Dreifach-Kamera schlägt die Konkurrenz
P20 Pro im Kameratest
Huaweis Dreifach-Kamera schlägt die Konkurrenz

Mit dem P20 Pro will Huawei sich an die Spitze der Smartphone-Kameras katapultieren. Im Vergleich mit der aktuellen Konkurrenz zeigt sich, dass das P20 Pro tatsächlich über eine sehr gute Kamera verfügt: Die KI-Funktionen können unerfahrenen Nutzern zudem das Fotografieren erleichtern.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Android Huawei präsentiert drei neue Smartphones ab 120 Euro
  2. Wie Samsung Huawei soll noch für dieses Jahr faltbares Smartphone planen
  3. Porsche Design Mate RS Huawei bringt 512-GByte-Smartphone für 2.100 Euro

    •  /