Abo
  • Services:
Anzeige
Demo-Board mit vier Ports
Demo-Board mit vier Ports

VIA VL800

Erster Hostadapter für USB 3.0 mit vier Ports

VIA hat den ersten Baustein für USB 3.0 vorgestellt, der vier Ports für die schnelle Schnittstelle bietet. Muster werden bereits ausgeliefert, mit konkreten Angaben zur Geschwindigkeit geizt der Chiphersteller aber noch bis zur Computex.

Der VL800 ist ein Controller für USB 3.0, der anders als der bisher am häufigsten eingesetzte µPD720200 von NEC vier statt zwei Ports bietet. Wie schnell diese gleichzeitig arbeiten können, gibt VIA bisher aber nicht an. Durch den gezeigten Prototypen ist nur zu erkennen, dass das Demo-Board als x1-Karte für PCI-Express-Slots ausgeführt ist. Insbesondere bei Intels aktuellen Chipsätzen der 5er-Serie lauert hier je nach Auslegung des Mainboards ein Flaschenhals bei den x1-Slots.

Anzeige

Weitere konkrete Angaben zur Hardware macht VIA noch nicht, insbesondere wäre auch die Leistungsaufnahme interessant - der Chiphersteller empfiehlt den Baustein immerhin auch für Notebooks. Zur Software sagte VIA, dass zum Marktstart Treiber für Windows XP, Vista und die Version 7 bereitstehen sollen, unter Linux sollen "verschiedene Kernel" unterstützt werden.

  • VIA-Baustein VL800
  • VIAs Demo-Board mit vier Ports für USB 3.0
VIA-Baustein VL800

Auf der Computex 2010 will das Unternehmen mehr zu dem Baustein sagen. Er soll aber bereits in Musterstückzahlen ausgeliefert werden, erste Mainboards erwartet VIA in der zweiten Hälfte des Jahres 2010.

Neben VIA, das mit günstigen USB-Controllern schon in der Vergangenheit oft Platz auf Mainboards fand, arbeiten auch Texas Instruments und die Asus-Tochter ASMedia an eigenen Chips für USB 3.0. Derzeit ist NEC bei diesen Bausteinen unangefochtener Marktführer, andere Unternehmen wie Fresco Logic liefern ebenfalls schon entsprechende Bausteine aus. Einen Controller für vier Ports hat jedoch noch kein Unternehmen im Angebot, zudem sollen die neuen Chips für zwei Ports im Vergleich mit dem NEC-Controller besonders günstig werden.


eye home zur Startseite
Neuro-Chef 23. Dez 2013

Ich habe mir für <30¤ eine Asus U3S6-Karte gekauft, und aus eben diesem Grund auf den...

TrollSucher 27. Mai 2010

Du schreibst ziemlichen Bullshit. Gib doch mal Quellen an, oder bist Du nicht in der...

Internetgeblubber 27. Mai 2010

Wenn man nichtmal den Unterschied zwischen PCI-X und PCIe-X1 kennt sollte man einfach...

Crass Spektakel 26. Mai 2010

Hoffentlich sind die Dinger nicht wie die VIA-SATA-Controller weitgehenst undokumentiert...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Sky Deutschland GmbH, Unterföhring bei München
  2. Automotive Safety Technologies GmbH, Ingolstadt
  3. Smartexposé GmbH, Berlin-Kreuzberg
  4. Continental AG, Frankfurt


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. Einzelne Folge für 2,99€ oder ganze Staffel für 19,99€ kaufen (Amazon Video)
  2. 24,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. Rigiet

    Smartphone-Gimbal soll Kameras für wenig Geld stabilisieren

  2. Tele Columbus

    1 GBit würden "gegenwärtig nur die Nerds buchen"

  3. Systemkamera

    Leica CL verbindet Retro-Design mit neuester Technik

  4. Android

    Google bekommt Standortdaten auch ohne GPS-Aktivierung

  5. Kabelnetz

    Primacom darf Kundendaten nicht weitergeben

  6. SX-10 Aurora Tsubasa

    NECs Beschleuniger nutzt sechs HBM2-Stacks

  7. Virtual Reality

    Huawei und TPCast wollen VR mit 5G streamen

  8. Wayland-Desktop

    Nvidia bittet um Mitarbeit an Linux-Speicher-API

  9. Kabelnetz

    Vodafone liefert Kabelradio-Receiver mit Analogabschaltung

  10. Einigung erzielt

    EU verbietet Geoblocking im Online-Handel



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Gaming-Smartphone im Test: Man muss kein Gamer sein, um das Razer Phone zu mögen
Gaming-Smartphone im Test
Man muss kein Gamer sein, um das Razer Phone zu mögen
  1. Razer Phone im Hands on Razers 120-Hertz-Smartphone für Gamer kostet 750 Euro
  2. Kiyo und Seiren X Razer bringt Ringlicht-Webcam für Streamer
  3. Razer-CEO Tan Gaming-Gerät für mobile Spiele soll noch dieses Jahr kommen

Firefox 57: Viel mehr als nur ein Quäntchen schneller
Firefox 57
Viel mehr als nur ein Quäntchen schneller
  1. Mozilla Wenn Experimente besser sind als Produkte
  2. Firefox 57 Firebug wird nicht mehr weiterentwickelt
  3. Mozilla Firefox 56 macht Hintergrund-Tabs stumm

Windows 10 Version 1709 im Kurztest: Ein bisschen Kontaktpflege
Windows 10 Version 1709 im Kurztest
Ein bisschen Kontaktpflege
  1. Windows 10 Microsoft stellt Sicherheitsrichtlinien für Windows-PCs auf
  2. Fall Creators Update Microsoft will neues Windows 10 schneller verteilen
  3. Windows 10 Microsoft verteilt Fall Creators Update

  1. Re: Das ist eine Frechheit

    DetlevCM | 08:41

  2. Re: Diese Nvidia-Eigenbrödlerei nervt!

    TeK | 08:40

  3. Re: The machine that builds the machine

    DeathMD | 08:40

  4. Re: Wieviel Akku vertrödelt eigentlich GPS permaON?

    Auf_zum_Atom | 08:39

  5. Re: Ist doch alles "kostenlos"

    DY | 08:39


  1. 07:38

  2. 20:00

  3. 18:28

  4. 18:19

  5. 17:51

  6. 16:55

  7. 16:06

  8. 15:51


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel