• IT-Karriere:
  • Services:

Thrustmaster

Der Ferrari vor dem Fernseher

Es sieht aus wie ein Hightech-Staubsauger, trägt aber ein Ferrari-Logo: Thrustmaster kündigt das kabellose Cockpit der "Scuderia Edition" an, mit dem sich vor allem Rennspiele für Playstation 3 und PC stilecht steuern lassen.

Artikel veröffentlicht am ,
Thrustmaster: Der Ferrari vor dem Fernseher

Es ist faltbar und lässt sich laut Hersteller ebenso schnell auf- wie abbauen. Das ist wohl auch ganz gut, denn nichtsahnende Besucher könnten schon ein wenig schräg gucken, wenn sie den Hausherrn mit dem Ferrari Wireless GT Cockpit 430 Scuderia Edition vor dem Fernseher erwischen. Das Cockpit von Thrustmaster ist offiziell bei der italienischen Nobelmarke lizenziert und dient vor allem der Steuerung von Rennspielen. Es funktioniert kabellos mit Playstation 3 und PC, hat eine Reichweite von mehr als zehn Metern und eine Batterielaufzeit von 50 Stunden.

  • Ferrari Wireless GT Cockpit 430 Scuderia Edition
  • Ferrari Wireless GT Cockpit 430 Scuderia Edition
  • Ferrari Wireless GT Cockpit 430 Scuderia Edition
  • Ferrari Wireless GT Cockpit 430 Scuderia Edition
Ferrari Wireless GT Cockpit 430 Scuderia Edition
Stellenmarkt
  1. SATA GmbH & Co. KG, Kornwestheim
  2. i-SOLUTIONS Health GmbH, Bochum, Mannheim, Düsseldorf, Magdeburg, Chemnitz (Home-Office)

Das Cockpit lässt sich laut Hersteller an alle denkbaren Benutzergrößen und Sitzpositionen anpassen und verfügt über einen Mechanismus, der die gewählte Position arretiert. Auch die Stabilität soll dank der 10,5 kg schweren Basis gewährleistet sein. Lenker und Tragegriff sind abnehmbar, zusammengefaltet soll das Cockpit nur wenig Stauraum benötigen. Für eine hohe Präzision beim Steuern von virtuellen Rennsemmeln sorgt eine Technologie namens H.E.A.R.T. (Hall Effect Accurate Technology), die 12-Bit-Präzision mit 4.096 Werten an der Achse des Lenkers bietet.

Das Lenkrad mit einem Durchmesser von 28 cm ist eine Replik aus dem Ferrari 430 Scuderia. Es ist programmierbar und verfügt über einen internen Speicher. Außerdem bietet das Cockpit einen fünfgängigen Manettino-Wahlschalter, der dem Sofa-Piloten die Konfiguration seines Wagens direkt im Rennen ermöglicht. Das Gehäuse ist in "musetto" lackiert, der Originalfarbe des Ferrari 430.

Die Metallpedale sind von dem Flitzer inspiriert und direkt ins Cockpit eingebaut; sie verfügen über einen langen Hub für bessere Realitätstreue, so Thrustmaster. Das Bremspedal bietet magnetischen Widerstand für verbesserte Performance. Das Ferrari Wireless GT Cockpit 430 Scuderia Edition soll ab Juni 2010 für rund 250 Euro erhältlich sein.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Sony DualSense Wireless-Controller für 67,89€)
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Woodycorn 27. Mai 2010

aah, Walter Röhrl ist einfach der Hammer! Er war auch wieder auf dem 24h Rennen...

Woodycorn 26. Mai 2010

Da hast Du recht. Gut, man könnte es mit einem Klebstoff am Boden festmachen. Bei z.B...

wowowo 26. Mai 2010

Genial was heute alles geht, wie sie bloss das Bild auf den Fernseher ohne Photoshop...

ikeah 26. Mai 2010

Im Bild sind doch auch 3rd-Party-Produkte von IKEA demonstrativ arrangiert und abgelichtet :P

dfgfdgdsg 26. Mai 2010

Stimmt doch. Hall Effect AccuRate Technology :P


Folgen Sie uns
       


In eigener Sache: Golem-PCs mit Ryzen 5000 und Radeon RX 6800
In eigener Sache
Golem-PCs mit Ryzen 5000 und Radeon RX 6800

Mehr Leistung zum gleichen Preis: Der Golem Highend wurde mit dem Ryzen 5 5600X ausgestattet, die Geforce RTX 3070 kann optional durch eine günstigere und schnellere Radeon RX 6800 ersetzt werden.

  1. Video-Coaching für IT-Profis Shifoo geht in die offene Beta
  2. In eigener Sache Golem-PCs mit RTX 3070 günstiger und schneller
  3. In eigener Sache Die konfigurierbaren Golem-PCs sind da

iPhone 12 Pro Max im Test: Das Display macht den Hauptunterschied
iPhone 12 Pro Max im Test
Das Display macht den Hauptunterschied

Das iPhone 12 Pro Max ist größer als das 12 Pro und hat eine etwas bessere Kamera - grundsätzlich liegen die beiden Topmodelle von Apple aber nah beieinander, wie unser Test zeigt. Käufer des iPhone 12 Pro müssen keine Angst haben, etwas zu verpassen.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Apple Bauteile des iPhone 12 kosten 313 Euro
  2. Touchscreen und Hörgeräte iOS 14.2.1 beseitigt iPhone-12-Fehler
  3. iPhone Magsafe ist nicht gleich Magsafe

Weiterbildung: Was IT-Führungskräfte können sollten
Weiterbildung
Was IT-Führungskräfte können sollten

Wenn IT-Spezialisten zu Führungskräften aufsteigen, müssen sie Fachwissen in fremden Gebieten aufbauen - um Probleme im neuen Job zu vermeiden.
Ein Bericht von Manuel Heckel

  1. IT-Profis und Visualisierung Sag's in Bildern
  2. IT-Jobs Die schwierige Suche nach dem richtigen Arbeitgeber
  3. Digitalisierung in Firmen Warum IT-Teams oft übergangen werden

    •  /