Abo
  • Services:

Mobiles Internet

Vodafone senkt Preis für iPad-Tarife

Noch bevor das iPad 3G auf dem deutschen Markt kommt, hat Vodafone die Preise für die beiden speziellen iPad-Tarife gesenkt. Beide Tarife kosten nun 5 Euro pro Monat weniger als bisher.

Artikel veröffentlicht am ,
Mobiles Internet: Vodafone senkt Preis für iPad-Tarife

Der Tarif "MobileInternet Basic Monatspaket" kostet fortan monatlich 15 Euro und ist damit immer noch vergleichsweise teuer. Denn der Kunde erhält dafür lediglich ein Datenvolumen von 200 MByte. Ist das Volumen aufgebraucht, ist darüber keine weitere mobile Internetnutzung möglich.

Stellenmarkt
  1. WBS GRUPPE, Berlin
  2. AraCom IT Services AG, Augsburg, München, Stuttgart, Bamberg

Der zweite iPad-Tarif "MobileInternet Basic Monatsflat" ist eine gedrosselte Datenflatrate für künftig 25 Euro im Monat. Wenn pro Monat mehr als 3 GByte an Daten übertragen wurden, wird die Bandbreite auf GPRS-Geschwindigkeit gedrosselt.

Bis Ende Juli 2010 kann die Datenflatrate genutzt werden, ohne dass Gebühren anfallen. Beide Vodafone-Tarife können monatlich gekündigt werden.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. 4,99€
  3. 34,99€

andremos 12. Mär 2012

Bevor man sich aber für eine Flatrate entscheided, sollte man wissen wie viel man Surft...

GELD OHNE... 27. Mai 2010

Ich mach mich ja nur lustig ich zahl für 1000 min teln, 1000 sms, 3000 intern, zu fünf...

Otto d.O. 27. Mai 2010

Zum Vergleich mal die Tarifsituation in Österreich: Beim ohnehin schon teuren...

Otto d.O. 27. Mai 2010

Wenn nix mehr geht, kann auch Apple den Jailbreak nicht feststellen. Brauchst ja nicht...

GPLer 27. Mai 2010

Irgenwer meinte hier mal, golem würde fast nur positive Neuigkeiten über Apple bringen...


Folgen Sie uns
       


Openbook erklärt (englisch)

Openbook ist ein neues soziales Netzwerk, das sich durch Crowdfunding finanziert hat. Golem.de hat sich mit dem Gründer Joel Hernández über das Projekt unterhalten.

Openbook erklärt (englisch) Video aufrufen
Adblock Plus: Adblock-Filterregeln können Code ausführen
Adblock Plus
Adblock-Filterregeln können Code ausführen

Unter bestimmten Voraussetzungen können Filterregeln für Adblocker mit einer neuen Funktion Javascript-Code in Webseiten einfügen. Adblock Plus will reagieren und die entsprechende Funktion wieder entfernen. Ublock Origin ist nicht betroffen.
Von Hanno Böck

  1. Urheberrecht Axel-Springer-Verlag klagt erneut gegen Adblocker
  2. Whitelisting erlaubt Kartellamt hält Adblocker-Nutzung für "nachvollziehbar"
  3. Firefox Klar Mozilla testet offenbar Adblocker

Elektromobilität: Was hat ein Kanu mit Autos zu tun?
Elektromobilität
Was hat ein Kanu mit Autos zu tun?

Veteranen der deutschen Autoindustrie wollen mit Canoo den Fahrzeugbau und den Vertrieb revolutionieren. Zunächst scheitern die großen Köpfe aber an den kleinen Hürden der Startupwelt.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. EU Unfall-Fahrtenschreiber in Autos ab 2022 Pflicht
  2. Verkehrssenatorin Fahrverbot für Autos in Berlin gefordert
  3. Ventomobil Mit dem Windrad auf Rekordjagd

Jobporträt: Wenn die Software für den Anwalt kurzen Prozess macht
Jobporträt
Wenn die Software für den Anwalt kurzen Prozess macht

IT-Anwalt Christian Solmecke arbeitet an einer eigenen Jura-Software, die sogar automatisch auf Urheberrechtsabmahnungen antworten kann. Dass er sich damit seiner eigenen Arbeit beraubt, glaubt er nicht. Denn die KI des Programms braucht noch Betreuung.
Von Maja Hoock

  1. Struktrurwandel IT soll jetzt die Kohle nach Cottbus bringen
  2. IT-Jobporträt Spieleprogrammierer "Ich habe mehr Code gelöscht als geschrieben"
  3. Recruiting Wenn die KI passende Mitarbeiter findet

    •  /