Auch Celerons und Pentiums mit Dual-Core

Im Gegensatz zu früheren ULV-Prozessoren verbaut Intel bei den neuen Produkten stets zwei Kerne, was sich auf die vom Anwender wahrgenommene Geschwindigkeit in der Praxis deutlich auswirkt. Auch die sparsamen Pentiums - den Zusatz "Dual-Core" verwendet Intel hier schon lange nicht mehr - und Celerons besitzen nun zwei Kerne.

  • Ausstattung der Notebook-Chipsätze
  • Die bisherigen mobilen Core-i-Prozessoren
  • Mobiler Arrandale im BGA-Gehäuse
Die bisherigen mobilen Core-i-Prozessoren
Stellenmarkt
  1. SAP S/4 HANA Manufacturing Berater (m/w/x)
    über duerenhoff GmbH, Raum Düsseldorf
  2. Consultant IT-Controlling (m/w/d)
    Mekyska Management Consultants GmbH, Frankfurt am Main, Pforzheim (Home-Office)
Detailsuche

Allen neuen ULV-Prozessoren ist gemeinsam, dass sie über den integrierten Grafikkern "HD Graphics" verfügen, der aber nur für sehr einfache Spiele taugt. HD-Videos bis 1080p kann er jedoch problemlos dekodieren. Seinen Takt passt der Grafikkern je nach Belastung selbst an, er liegt zwischen 166 und 500 MHz. Diese Werte sind bei allen neuen ULV-CPUs identisch. Die Grafik sitzt zusammen mit dem Speichercontroller in einem eigenen Chip, der auf dem Package neben dem Die der CPU angebracht ist.

Welche Hersteller die neuen Prozessoren verbauen wollen, gab Intel noch nicht bekannt. Zu beachten ist bei der Wahl eines Notebooks aber nicht nur der Markenname des Prozessors, sondern auch dessen Ausstattung und der Chipsatz. So gibt es unter anderem auch mobile Core i7 mit vier Kernen, beim Core i3 hat Intel dagegen auch den Turbo-Boost gestrichen. Einen Überblick liefert der Abschnitt "Welcher Core-i kann was" in unserem Test der Arrandale-Prozessoren.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Von Core i5 bis Celeron: Sechs sparsame Dual-Cores für flache Notebooks von Intel
  1.  
  2. 1
  3. 2


Plasma 27. Mai 2010

Zahlen? Fakten? Beweise? Irgendwas? Aha.

lolercoaster 27. Mai 2010

lol

Verletzungsgefahr 27. Mai 2010

...noch viel dünner darf das Air aber an der Vorderkannte nicht werden, sonst besteht...

uffpassen 26. Mai 2010

Guter Punkt



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Von Cubesats zu Disksats
Satelliten als fliegende Scheiben

Leichte und billige Satelliten, die auch zu Mond und Mars fliegen können: Aerospace Corp hat den neuen Standardformfaktor Disksats entwickelt.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

Von Cubesats zu Disksats: Satelliten als fliegende Scheiben
Artikel
  1. Full Self Driving: Tesla-Fahrer dürfen Beta nur bei Wohlverhalten nutzen
    Full Self Driving
    Tesla-Fahrer dürfen Beta nur bei Wohlverhalten nutzen

    Die Testversion des Full-Self-Driving-Pakets sollen nur Tesla-Fahrer nutzen dürfen, deren Fahrverhalten einwandfrei ist.

  2. Umweltfreundlicher Sattelschlepper: Iveco und Nikola starten E-Lastwagen-Produktion in Ulm
    Umweltfreundlicher Sattelschlepper
    Iveco und Nikola starten E-Lastwagen-Produktion in Ulm

    Die Nikola-Zugmaschine Tre mit Elektroantrieb soll zunächst für den US-Markt gefertigt werden, später auch für Europa.

  3. Echtzeit-Strategie: Age of Empires 4 braucht nicht die schnellste Hardware
    Echtzeit-Strategie
    Age of Empires 4 braucht nicht die schnellste Hardware

    Die vollständigen Specs für den Technik-Test von Age of Empires 4 liegen vor. Spieler können ab heute Abend in die Historie eintauchen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Corsair Vengeance LPX DDR4-3200 16 GB 63,74€ und 32 GB 108,79€ • Alternate (u. a. Creative SB Z SE 71,98€, Kingston KC2500 2 TB 181,89€ und Recaro Exo Platinum 855,99€) • Breaking Deals mit Club-Rabatten • ASUS ROG Crosshair VIII Hero WiFi 269,99€ • iPhone 13 vorbestellbar [Werbung]
    •  /