Abo
  • Services:

Spielehandel

Red Dead Redemption teils ausverkauft

Das gab es schon länger nicht mehr: Eine so starke Nachfrage, dass dem Handel die Vorräte von einem Spiel auszugehen drohen. In Berlin ist Red Dead Redemption teils ausverkauft, auch bei Amazon.de ist die PS3-Version nur noch im Marketplace zu haben.

Artikel veröffentlicht am ,
Spielehandel: Red Dead Redemption teils ausverkauft

Einige deutsche Städte sind mit roten Westernplakaten zugepflastert, die Kritiken zu Red Dead Redemption sind durchgehend gut. Kein Wunder, dass sich das Actionspiel von Rockstar Games gut verkauft. Offenbar sogar besser, als der Publisher selbst erwartet hat: In vielen Berliner Elektronikmärkten ist das für Xbox 360 und Playstation 3 verfügbare Programm ausverkauft, ähnliche Meldungen gibt es aus anderen Orten. Auch der Onlinehändler Amazon.de konnte nach Informationen von Golem.de zeitweise nicht liefern - derzeit (Stand: 26. Mai 2010 gegen 12 Uhr) ist die PS3-Version nur noch über den Marketplace zu bekommen.

Die deutsche Niederlassung von Rockstar Games wollte sich auf Nachfrage von Golem.de nicht zu möglichen Lieferengpässen äußern. Wahrscheinlich gebe es erst dann offizielle Verkaufszahlen, wenn sich die amerikanische Firmenzentrale offiziell zu Wort meldet.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. + Prämie (u. a. Far Cry 5, Elex, Assassins Creed Origins) für 62€
  2. 8,49€
  3. 14,99€
  4. 59,99€

spanther 02. Jun 2010

Jap! Hab auch schon mit meinem Kabelgebundenen Xbox 360 Gamepad am PC Dirt 2 gespielt! ^.^

Junky 02. Jun 2010

Ich überlege mir extra deswegen ne konsole zu kaufen, da ich es einmal angespielt habe...

4992 28. Mai 2010

Wie immer halt. Die PoS3 bringt nix.

spanther 28. Mai 2010

Früher hat man auch Musikern auf der Straße zugehört und NICHT alle haben dann den...

spanther 28. Mai 2010

Naja, die Xbox kam ja erst später zur Zeit der PS2, aber deren Gamepad wurde ebenso sehr...


Folgen Sie uns
       


Oneplus 6 - Test

Das Oneplus 6 ist das jüngste Smartphone des chinesischen Herstellers Oneplus. Wie seine Vorgänger bietet auch das neue Gerät wieder hochwertige Hardware zu einem günstigeren Preis als bei der Konkurrenz. Auf echte Innovationen müssen Käufer allerdings verzichten - was angesichts des Preises aber zu ertragen ist.

Oneplus 6 - Test Video aufrufen
EU-Urheberrechtsreform: Wie die Affen auf der Schreibmaschine
EU-Urheberrechtsreform
Wie die Affen auf der Schreibmaschine

Nahezu wöchentlich liegen inzwischen neue Vorschläge zum europäischen Leistungsschutzrecht und zu Uploadfiltern auf dem Tisch. Sie sind dilettantische Versuche, schlechte Konzepte irgendwie in Gesetzesform zu gießen.
Ein IMHO von Friedhelm Greis

  1. Leistungsschutzrecht VG Media darf Google weiterhin bevorzugen
  2. EU-Verhandlungen Regierung fordert deutsche Version des Leistungsschutzrechts
  3. Fake News EU-Kommission fordert Verhaltenskodex für Online-Plattformen

Kryptographie: Der Debian-Bug im OpenSSL-Zufallszahlengenerator
Kryptographie
Der Debian-Bug im OpenSSL-Zufallszahlengenerator

Einer der schwerwiegendsten Fehler in der Geschichte der Kryptographie beschäftigte vor zehn Jahren Nutzer der Debian-Distribution. Wenn man danach sucht, findet man noch heute vereinzelt verwundbare Schlüssel.
Von Hanno Böck


    Oneplus 6 im Test: Neues Design, gleich starkes Preis-Leistungs-Verhältnis
    Oneplus 6 im Test
    Neues Design, gleich starkes Preis-Leistungs-Verhältnis

    Das Oneplus 6 hat einen schnellen Prozessor, eine Dualkamera und ein großes Display - mit einer Einbuchtung am oberen Rand. Der Preis liegt wieder unter dem der meisten Konkurrenzgeräte. Das macht das Smartphone trotz fehlender Innovationen zu einem der aktuell interessantesten am Markt.
    Ein Test von Tobias Költzsch

    1. Android-Smartphone Neues Oneplus 6 kostet ab 520 Euro
    2. Oneplus 6 Oneplus verkauft sein neues Smartphone auch direkt in Berlin

      •  /