Abo
  • Services:

Dell Streak

Android-Tablet mit Telefonfunktion vorgestellt

Das Internettablet und Handy Streak von Dell, das früher als Mini 5 bekannt war, kommt bereits in wenigen Tagen auf den Markt. Das Android-Gerät ist technisch auf der Höhe der Zeit, nur die WLAN-Ausstattung könnte besser sein.

Artikel veröffentlicht am ,
Dell Streak: Android-Tablet mit Telefonfunktion vorgestellt

Dells Streak ist eine Kombination aus einem Internettablet und einem Mobiltelefon und setzt auf Android in der veralteten Version 1.6. Ein Update auf die Version 2.2 soll aber kommen. Es wiegt 220 Gramm und bietet ein 5 Zoll großes Multitouch-Display. Es ist also deutlich größer als die meisten Smartphones. Bei einer Auflösung von 800 x 480 Pixeln ist recht viel Raum für verschiedene Anwendungen vorhanden. So ist es beispielsweise möglich, H.264-Videos abzuspielen oder mehrere Anwendungen nebeneinander laufen zu lassen.

Stellenmarkt
  1. MULTIVAC Sepp Haggenmüller SE & Co. KG, Wolfertschwenden Raum Memmingen
  2. CompuGroup Medical Deutschland AG, Koblenz

Der Bildschirm und die Sensortasten arbeiten mit einer kapazitiven Erkennung der Finger. Eine Tastatur gibt es nicht. Zusätzlich steht ein Sensor bereit, der die Lichtstärke der Umgebung erkennt sowie einen Annäherungs- und Beschleunigungssensor. Der aktuelle Standort kann über den integrierten GPS-Empfänger erkannt werden. Auch Videotelefonie ist vorgesehen. Dafür besitzt das Streak eine VGA-Kamera auf der Frontseite. Mehr Auflösung bietet die Rückkamera mit ihren 5 Megapixeln, der ein LED-Blitz zur Seite steht.

  • Dell Streak
  • Dell Streak
  • Dell Streak
  • Dell Streak
  • Dell Streak
  • Dell Streak
Dell Streak

Für die Kommunikation besitzt das Dell Streak natürlich ein 3G-Modem, das Daten mit maximal 7,2 MBit/s herunter- und 5,76 MBit/s hochlädt. Außerdem ist ein WLAN-Modul integriert, das sich aber auf die Standards IEEE 802.11b und g beschränkt. Für externe Tastaturen oder Headsets ist zudem Bluetooth 2.1+EDR vorgesehen. Prinzipiell lässt sich das Android-Tablet wie ein normales Mobiltelefon am Ohr halten, auch wenn es ein wenig groß dafür ist. Ein Headset ist also nicht unbedingt Pflicht.

Dells Streak nutzt einen Prozessor von Qualcomm, den Snapdragon QSD8250, der mit 1 GHz getaktet wird. Ihm stehen 256 MByte Arbeitsspeicher zur Verfügung. Außerdem gibt es für System- und Anwendungsdaten intern 2 GByte. Erweiterungen sind über einen Micro-SD-Steckplatz möglich, der maximal 32 GByte fassende Speicherkarten aufnehmen kann.

Weitere Informationen finden sich in den technischen Details auf der britischen O2-Webseite. Allerdings liegen keine Angaben zur Akkulaufzeit vor, so dass zum Praxiseinsatz wenig gesagt werden kann.

In Großbritannien soll das Dell Streak bereits am 4. Juni 2010 erscheinen, zunächst nur beim Netzbetreiber O2. Preise wurden nicht genannt. Für Deutschland konnte Dell auf Nachfrage noch keine Informationen zu einem möglichen Start nennen. Auch bei anderen Ländern sieht es nicht anders aus. US-Medien sprechen beispielsweise von einem Start des Streaks im Sommer 2010 in den USA. Es hat den Anschein, als wäre Großbritannien zunächst so etwas wie ein Testmarkt für das Gerät.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 299,00€ inkl. Versand
  2. 433,00€ (Bestpreis!)
  3. 481,00€ (Bestpreis!)
  4. 554,00€ (Bestpreis!)

phihochzwei 22. Jul 2010

Ich hab eine Leihgabe von Dell zur Entwicklung da. Es ist 1.6 drauf, das Update auf 2.2...

none 27. Mai 2010

Ok, wenn die Funktionalität beschnitten ist, ist es natürlich nicht so super. Aber...

nutzer 27. Mai 2010

Zum Beispiel selbst augenommene Videos per Bluetooth versenden oder ne Kamera auf der...

poffpoff 26. Mai 2010

Ich find das Teil hat genau die richtige größe so wie früher mein pda. Da kann man dann...

wider spruch 26. Mai 2010

Ersetz "technisch" durch "von der Hardware-Ausstattung her". "technisch" hat in diesem...


Folgen Sie uns
       


The Cleaners - Interview mit den Regisseuren

Die beiden deutschen Regisseure Moritz Riesewieck und Hans Block schildern im Interview mit Golem.de Hintergründe über ihren Dokumentationsfilm The Cleaners.

The Cleaners - Interview mit den Regisseuren Video aufrufen
Recycling: Die Plastikwaschmaschine
Recycling
Die Plastikwaschmaschine

Seit Kurzem importiert China kaum noch Müll aus dem Ausland. Damit hat Deutschland ein Problem. Wohin mit all dem Kunststoffabfall? Michael Hofmann will die Lösung kennen: Er bietet eine Technologie an, die den Abfall in Wertstoff verwandelt.
Ein Bericht von Daniel Hautmann


    Steam Link App ausprobiert: Games in 4K auf das Smartphone streamen
    Steam Link App ausprobiert
    Games in 4K auf das Smartphone streamen

    Mit der Steam Link App lassen sich der Desktop und Spiele vom Computer auf Smartphones übertragen. Im Kurztest mit einem Windows-Desktop und einem Google Pixel 2 klappte das einwandfrei - sogar in 4K.
    Ein Bericht von Marc Sauter

    1. Valve Steam Spy steht nach Datenschutzänderungen vor dem Aus
    2. Insel Games Spielehersteller wegen Fake-Reviews von Steam ausgeschlossen
    3. Spieleportal Bitcoin ist Steam zu unbeständig und zu teuer

    Oneplus 6 im Test: Neues Design, gleich starkes Preis-Leistungs-Verhältnis
    Oneplus 6 im Test
    Neues Design, gleich starkes Preis-Leistungs-Verhältnis

    Das Oneplus 6 hat einen schnellen Prozessor, eine Dualkamera und ein großes Display - mit einer Einbuchtung am oberen Rand. Der Preis liegt wieder unter dem der meisten Konkurrenzgeräte. Das macht das Smartphone trotz fehlender Innovationen zu einem der aktuell interessantesten am Markt.
    Ein Test von Tobias Költzsch

    1. Android-Smartphone Neues Oneplus 6 kostet ab 520 Euro
    2. Oneplus 6 Oneplus verkauft sein neues Smartphone auch direkt in Berlin

      •  /