Abo
  • IT-Karriere:

Google Chrome 5

Stabile Version für Windows, Mac OS und Linux

Mit Chrome 5 erscheint Googles Browser erstmals als finale Version auch für die Plattformen Linux und Mac OS. Bisher gab es für Linux und Mac OS nur Vorab- und Betaversionen.

Artikel veröffentlicht am ,
Google Chrome 5: Stabile Version für Windows, Mac OS und Linux

Die finale Version von Chrome 5 hat im Vergleich zur Betaversion vor allem Fehlerkorrekturen erfahren, neue Funktionen sind nicht dazu gekommen. Ganz im Gegenteil hat Google sogar eine Funktion zunächst einmal entfernt. Noch in der Betaversion von Chrome 5 war eine Vorabversion von Adobes Flash Player 10.1 integriert, der in einem eigenen Prozess ausgeführt wird. Damit soll der Browser eine höhere Stabilität erhalten, so dass der Browser nicht abschmiert, wenn es im Flash Player zu einem Absturz kommt. Zudem wird damit eine höhere Sicherheit versprochen.

Stellenmarkt
  1. Sky Deutschland GmbH, Unterföhring bei München
  2. igefa IT-Service GmbH & Co. KG, Ahrensfelde bei Berlin, Dresden

In der finalen Version von Chrome 5 ist der Flash Player nicht mehr enthalten, weil sich der Flash Player 10.1 noch im Betastadium befindet. Sobald der fertige Flash Player 10.1 verfügbar ist, wird das Plugin wieder mit Chrome 5 installiert. Dann soll sich Chrome auch darum kümmern, dass der Flash Player immer aktuell ist.

Chrome 5 erhielt eine nochmals überarbeitete Javascript-Engine, womit Chrome zu den schnellsten Browsern am Markt zählt. Google selbst hat ein Werbevideo dazu gemacht, das die Browser-Benchmark-Kämpfe aufs Korn nimmt.

Mehr HTML-5-Funktionen

Der Browser unterstützt ferner zusätzliche HTML5-Funktionen. Dazu zählt das Geolocation-API, mit dem Webapplikationen den Standort von Nutzern abfragen können. Applikationscaches beherrscht Chrome ebenfalls. Darüber lassen sich Offlineapplikationen im Browser realisieren. Mittels Web Sockets wird eine bidirektionale Kommunikation zwischen Browser und Server ermöglicht. Zudem bietet Chrome Drag-and-Drop für Dateien.

Bisher beherrscht Chrome nur die Synchronisation von Lesezeichen, mit der neuen Version wird auch die Browserkonfiguration berücksichtigt. Dazu zählen Themes, Homepage- und Starteinstellungen sowie die Konfigurationen für Webinhalte, Sprache und Zoom-Level. Diese Daten können mit anderen Chrome-Installationen abgeglichen werden. Zudem lassen sich Chrome-Erweiterungen nun auch im Inkognitomodus installieren.

Chrome 5 steht ab sofort für Windows, Linux und Mac OS X als Download unter anderem in deutscher Sprache zur Verfügung.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 43,99€
  2. (-79%) 12,50€
  3. 51,95€
  4. 2,80€

Wissender 29. Mai 2010

Vollständige Version hier herunterladen (kein Web-Installer, kein Update Client): http...

Kissaki 27. Mai 2010

Wenn du es schon so genau nimmst, hast du die Versionen dazwischen auch beachtet? Die...

Kissaki 27. Mai 2010

Achso, ein Extra Proxy verwenden und alle Verbindungen durchleiten. Ist ja kaum...

lalalalalala 27. Mai 2010

Offensichtlich ist den Googlern ein ausgeklügeltes CD nicht so wichtig. Mir zeigt deren...

knalli 26. Mai 2010

Du hast keinen Stable-, sondern wahrscheinlich einen Dev-Chrome. :) Die sind seit letzter...


Folgen Sie uns
       


1.000-Meilen-Strecke mit dem E-Tron - Bericht

Innerhalb 24 Stunden durch zehn europäische Länder fahren? Ist das mit einem Elektroauto problemlos möglich?

1.000-Meilen-Strecke mit dem E-Tron - Bericht Video aufrufen
Geothermie: Wer auf dem Vulkan wohnt, muss nicht so tief bohren
Geothermie
Wer auf dem Vulkan wohnt, muss nicht so tief bohren

Die hohen Erwartungen haben Geothermie-Kraftwerke bisher nicht erfüllt. Weltweit setzen trotzdem immer mehr Länder auf die Wärme aus der Tiefe - nicht alle haben es dabei leicht.
Ein Bericht von Jan Oliver Löfken

  1. Nachhaltigkeit Jute im Plastik
  2. Nachhaltigkeit Bauen fürs Klima
  3. Autos Elektro, Brennstoffzelle oder Diesel?

Innovationen auf der IAA: Vom Abbiegeassistenten bis zum Solarglasdach
Innovationen auf der IAA
Vom Abbiegeassistenten bis zum Solarglasdach

IAA 2019 Auf der IAA in Frankfurt sieht man nicht nur neue Autos, sondern auch etliche innovative Anwendungen und Bauteile. Zulieferer und Forscher präsentieren in Frankfurt ihre Ideen. Eine kleine Auswahl.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. E-Auto Byton zeigt die Produktionsversion des M-Byte

Verkehrssicherheit: Die Lehren aus dem tödlichen SUV-Unfall
Verkehrssicherheit
Die Lehren aus dem tödlichen SUV-Unfall

Soll man tonnenschwere SUV aus den Innenstädten verbannen? Oder sollten technische Systeme schärfer in die Fahrzeugsteuerung eingreifen? Nach einem Unfall mit vier Toten in Berlin mangelt es nicht an radikalen Vorschlägen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Torc Robotics Daimler-Tochter testet selbstfahrende Lkw
  2. Edag Citybot Wandelbares Auto mit Rucksackmodulen gegen Verkehrsprobleme
  3. Tusimple UPS testet automatisiert fahrende Lkw

    •  /