Abo
  • IT-Karriere:

Trust Digital

McAfee kauft Anbieter für iPhone-Management-Software

Die Konsolidierung auf dem Markt für Sicherheitssoftware geht weiter. McAfee hat Trust Digital gekauft, einen Anbieter für Managementtools für Smartphones im Unternehmensnetzwerk.

Artikel veröffentlicht am ,
Trust Digital: McAfee kauft Anbieter für iPhone-Management-Software

McAfee kauft das Privatunternehmen Trust Digital. Trust Digital ist ein Anbieter von Management-Produkten für Smartphones. Über den Preis wurde zwischen den Parteien Stillschweigen vereinbart.

Stellenmarkt
  1. BRUNATA-METRONA GmbH & Co. KG, München
  2. BWI GmbH, Berlin, München, Nürnberg, Rheinbach

Trust Digital hat 30 bis 40 Beschäftigte in McLean im US-Bundesstaat Virginia, die zu McAfee wechseln werden, hieß es weiter. Die Transaktion soll voraussichtlich bis zum 30. Juni 2010 abgeschlossen werden.

McAfees Technologiechef George Kurtz erklärte, die Übernahme werde dem Hersteller von Antivirensoftware helfen, sein Angebot für mobile Endgeräte zu erweitern, da Beschäftigte zunehmend Smartphones für die Arbeit benutzten. Administratoren könnten nicht länger Nein sagen, wenn Beschäftigte ein Gerät wie das iPad mit in das Firmennetzwerk bringen wollen, sagte Kurtz. "Mit Trust Digital haben wir die Möglichkeit, ein mobiles Gerät im Netzwerk zu identifizieren und es zu sperren", so Kurtz weiter. Wenn ein Nutzer sein Smartphone beispielsweise in einem WLAN anmeldet, für das kein Schutz besteht, kann der Prozess blockiert werden.

Zu den wichtigsten Produkten Trust Digitals zählt eine Software, mit der Unternehmen eine beliebige Anzahl von Apples iPhones in einer Organisation verwalten können. Verfügbar sind die Managementprodukte auch für die Plattformen Android, Web OS, Windows Mobile und Symbian. Die Software von Trust Digital soll mit McAfees ePolicy Orchestrator, Antiviren- und Sicherheitstools verbunden werden.

McAfee-Chef David DeWalt sagte vor Analysten, sein Unternehmen habe in den letzten drei Jahren die Umsätze um 70 Prozent gesteigert. Der Aktienkurs sei seit dem letzten Jahr aber um 17 Prozent gefallen. "Wir fühlen uns auf dem Markt unterbewertet", so DeWalt.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 279€ + Versand oder kostenlose Marktabholung (Bestpreis!)
  2. Aktionsprodukt ab 399€ kaufen und Coupon erhalten
  3. (aktuell u. a. Asus PG279Q ROG Monitor für 689€ und Corsair Glaive RGB für 34,99€ + Versand)
  4. (u. a. Acer Predator XB281HK + 40-Euro-Coupon für 444€)

nkn 26. Mai 2010

wäre ganz nett, wenn es endlich gute zentrale Administrierschnittstellen...


Folgen Sie uns
       


Harry Potter Wizards Unite angespielt

Harry Potter Go? Zum Glück hat der neue AR-Titel auch ein paar eigene Ideen zu bieten.

Harry Potter Wizards Unite angespielt Video aufrufen
Endpoint Security: IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten
Endpoint Security
IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

Tausende Geräte in hundert verschiedenen Modellen mit Dutzenden unterschiedlichen Betriebssystemen. Das ist in großen Unternehmen Alltag und stellt alle, die für die IT-Sicherheit zuständig sind, vor Herausforderungen.
Von Anna Biselli

  1. Datendiebstahl Kundendaten zahlreicher deutscher Firmen offen im Netz
  2. Metro & Dish Tisch-Reservierung auf Google übernehmen
  3. Identitätsdiebstahl SIM-Dieb kommt zehn Jahre in Haft

Ricoh GR III im Test: Kompaktkamera mit Riesensensor, aber ohne Zoom
Ricoh GR III im Test
Kompaktkamera mit Riesensensor, aber ohne Zoom

Kann das gutgehen? Ricoh hat mit der GR III eine Kompaktkamera im Sortiment, die mit einem APS-C-Sensor ausgerüstet ist, rund 900 Euro kostet und keinen Zoom bietet. Wir haben die Kamera ausprobiert.
Ein Test von Andreas Donath

  1. Theta Z1 Ricoh stellt 360-Grad-Panoramakamera mit Profifunktionen vor
  2. Ricoh GR III Eine halbe Sekunde Belichtungszeit ohne Stativ

Mobilfunktarife fürs IoT: Die Dinge ins Internet bringen
Mobilfunktarife fürs IoT
Die Dinge ins Internet bringen

Kabellos per Mobilfunk bringt man smarte Geräte am leichtesten ins Internet der Dinge. Dafür haben deutsche Netzanbieter Angebote für Unternehmen wie auch für Privatkunden.
Von Jan Raehm

  1. Smart Lock Forscher hacken Türschlösser mit einfachen Mitteln
  2. Brickerbot 2.0 Neue Schadsoftware möchte IoT-Geräte zerstören
  3. Abus-Alarmanlage RFID-Schlüssel lassen sich klonen

    •  /