Firmware-Reparatur

Canon 5D Mark II mit leichten Problemen

Canon hat für seine digitale Spiegelreflexkamera EOS 5D Mark II ein Firmwareupdate vorgestellt, das Fehler behebt, die sich durch die vorherigen Firmwareversionen 2.0.3 und 2.0.4 eingeschlichen hatten. Dazu zählen Probleme bei Videoaufnahmen mit einigen Objektiven, mit der Belichtungsanzeige und mit dem WLAN-Sender WFT-E4 und WFT-E4 II.

Artikel veröffentlicht am ,

Die neue Firmware 2.0.7 sorgt nach Herstellerangaben wieder für eine ausgeglichene Blendensteuerung im Filmmodus. Bei älteren Firmwares war es teilweise zu ungewöhnlichen Blendenbewegungen im manuellen Betrieb und bei der Zeitautomatik gekommen, sofern von Hand scharf gestellt wurde.

Stellenmarkt
  1. IT-Systembetreuer (m/w/d)
    Erzbistum Paderborn, Paderborn
  2. SAP ABAP/UI5 Entwickler (m/w/x)
    über duerenhoff GmbH, Osnabrück
Detailsuche

Darüber hinaus sollen Anzeigendifferenzen bei der Belichtungsanzeige im Sucher und im Display aufgetreten sein; auch das soll nun wieder korrekt funktionieren.

  • Canon EOS 5D Mark II
  • Canon EOS 5D Mark II
  • Canon EOS 5D Mark II
  • Canon EOS 5D Mark II
  • Canon EOS 5D Mark II
  • Canon EOS 5D Mark II
  • Canon EOS 5D Mark II
  • Canon EOS 5D Mark II
  • Canon EOS 5D Mark II
  • Canon EOS 5D Mark II
  • Canon EOS 5D Mark II
  • Canon EOS 5D Mark II
  • Canon EOS 5D Mark II
  • Canon EOS 5D Mark II
  • Canon EOS 5D Mark II
  • Canon EOS 5D Mark II
  • Canon EOS 5D Mark II
  • Canon EOS 5D Mark II
  • Canon EOS 5D Mark II
  • Canon EOS 5D Mark II
  • Canon EOS 5D Mark II
  • Canon EOS 5D Mark II
  • Canon EOS 5D Mark II
  • Canon EOS 5D Mark II
Canon EOS 5D Mark II

Die dritte Baustelle bezieht sich auf die WLAN-Module WFT-E4 und WFT-E4 II im Zusammenspiel mit der Canon 5D Mark II. Hier wurde nach FTP-Datenübertragungen der Energiesparmodus nicht wieder aktiviert, was den Akku stark beanspruchte.

Die Canon EOS 5D Mark II arbeitet mit einer Auflösung von 21,1 Megapixeln und einer Lichtempfindlichkeit von maximal ISO 25.600. Der CMOS-Sensor ist 36 x 24 mm groß. Die Kamera beherrscht Live-View und ermöglicht Serienaufnahmen mit 3,9 Bildern pro Sekunde für bis zu 310 JPEG-Fotos hintereinander. Um Staubanhaftungen schnell zu lösen, kann der Sensor mit hoher Frequenz vibrieren und den Schmutz abschütteln. Die Auflösung des 3 Zoll großen Displays liegt bei 920.000 Bildpunkten.

Die neue Firmware 2.0.7 steht ab sofort zum Download bereit. Der Installationsprozess wird ausführlich auf der Canon-Website beschrieben. Eine leere Compactflash-Karte ist zwingend erforderlich, auch wenn die Kamera per USB mit dem Rechner verbunden wird. Besonders wichtig ist für die Dauer des Updates ein voller Akku oder der Anschluss an ein Netzteil.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


dada 26. Mai 2010

Das waren doch die Zeiten wo "der Nachfolger" alle fünf bis sieben Jahre raus kam. Wenn...

tmpZonk 26. Mai 2010

Was erwartest du fuer Fehlerkorrekturen? Bei einer Einsteigerkamera wirst du keine neuen...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Datenleck
Daten von 106 Millionen Thailand-Reisenden geleakt

In einer ungeschützten Datenbank fanden sich die Daten der Thailand-Reisenden aus den letzten zehn Jahren - inklusive Reisepassnummern.

Datenleck: Daten von 106 Millionen Thailand-Reisenden geleakt
Artikel
  1. Laserbeamer: Xiaomis Kurzdistanzprojektor kostet unter 1.500 Euro
    Laserbeamer
    Xiaomis Kurzdistanzprojektor kostet unter 1.500 Euro

    Der Fengmi R1 kann aus der Nähe Bilder von 50 bis 200 Zoll aufspannen und kostet relativ wenig. Dafür macht er bei der Auflösung Abstriche.

  2. Online-Shopping: Ebay Kleinanzeigen führt SMS-Verifizierung ein
    Online-Shopping
    Ebay Kleinanzeigen führt SMS-Verifizierung ein

    Wie angekündigt, beginnt Ebay Kleinanzeigen mit der Abfrage von Rufnummern. Zu Beginn ist es optional, schon bald wird es Pflicht.

  3. WLAN und 6 GHz: Was bringt Wi-Fi 6E?
    WLAN und 6 GHz
    Was bringt Wi-Fi 6E?

    Der Standard Wi-Fi 6E erweitert WLAN das erste Mal seit Jahren um ein neues Frequenzband. Das hat viele Vorteile und ein paar Nachteile.
    Von Oliver Nickel

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Asus 23,8" FHD 144Hz 166,90€ • PS5 bei Amazon zu gewinnen • Gaming-PC mit Ryzen 5 & RTX 3060 999€ • Corsair MP600 Pro 1TB mit Heatspreader PS5-kompatibel 162,90€ • Alternate (u. a. Asus WLAN-Adapter PCIe 24,90€) • MM-Prospekt (u. a. Asus TUF 17" i5 RTX 3050 1.099€) [Werbung]
    •  /