Abo
  • Services:
Anzeige
Logo von Cyanogenmod
Logo von Cyanogenmod

Cyanogenmod 5.0.7

Android 2.1 inoffiziell für G1 und Magic (Update)

Für die beiden Android-Smartphones G1 und Magic steht mit Cyanogenmod 5.0.7 eine inoffizielle Variante von Android 2.1 als Download zur Verfügung. Allerdings fehlen Funktionen, die auf den Geräten nur sehr zäh laufen würden.

Sowohl für das von T-Mobile vertriebene G1 als auch für das von Vodafone angebotene Magic gibt es bislang kein offizielles Upgrade auf Android 2.x. Inoffiziell steht nun Cyanogenmod 5.0.7 bereit, das die wesentlichen Funktionen von Android 2.1 auf die Geräte bringt. Allerdings wurden einige Funktionen nicht integriert, weil die Prozessoren in den beiden Android-Smartphones dafür nicht leistungsfähig genug sind.

Anzeige

So fehlen Cyanogenmod 5.0.7 der neue Programmstarter aus Android 2.1, die Vorlagen für animierte Hintergrundbilder sowie die 3D-Galerie. Auch die Clients für Facebook und Google Voice sind nicht vorinstalliert, lassen sich aber über Android Market nachträglich installieren.

Zusatzfunktionen integriert

Das inoffizielle Cyanogenmod kann nach Wahl mit oder ohne Google-Applikationen verwendet werden. Zudem bietet das inoffizielle Android 2.1 Unterstützung für Flac-Audio und erlaubt ein Tethering per USB-Verbindung.

Cyanogenmod 5.0.7 steht samt Installationsanleitung kostenlos als Download zur Verfügung. Bei Einspielung der inoffiziellen Firmware verliert der Gerätebesitzer alle Garantieansprüche.

Die Macher von Cyanogenmod wollen auch Android 2.2 so anpassen, dass es auf dem G1 und auf dem Magic läuft. Wann diese Version erscheinen wird, ist noch nicht bekannt. Google hatte kürzlich verkündet, dass keine offizielle Version von Android 2.2 für das G1 erscheinen wird.

Nachtrag vom 25. Mai 2010, 16:43 Uhr:

Cyanogenmod 5.0.7 unterstützt animierte Hintergrundbilder, allerdings fehlen die Vorlagen dazu. Die Passage im Artikel wurde entsprechend korrigiert. Auf Wunsch kann zudem die 3D-Galerie nachträglich parallel zur 2D-Galerie installiert werden.


eye home zur Startseite
action_papst 29. Mai 2010

nutze den 2005er engineering spl, damit läuft fastboot super. und dangerSPL braucht man...

action_papst 29. Mai 2010

bin auch von superD 1.11 auf cm5.0.7 gewechselt. läuft wie ne eins. hab noch ein paar...

afri_cola 26. Mai 2010

guck ich mir an, danke schon mal !

.ldap 26. Mai 2010

Und andere wollen sich nicht damit rumschlagen und kaufen sich ein iPhone.

TTX 26. Mai 2010

Ist das nicht bei jeder SPL so? Schließlich verändert man damit den bootloader und wenn...


hep-cat.de / 26. Mai 2010



Anzeige

Stellenmarkt
  1. ING-DiBa AG, Frankfurt
  2. AutoScout24 GmbH, München
  3. Fresenius Medical Care Deutschland GmbH, Bad Homburg
  4. KLEEMANN GmbH, Göppingen


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 13,99€
  2. 29,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Breko

    Waipu TV gibt es jetzt für alle Netzbetreiber

  2. Magento

    Kreditkartendaten von bis zu 40.000 Oneplus-Käufern kopiert

  3. Games

    US-Spielemarkt wächst 2017 zweistellig

  4. Boeing und SpaceX

    ISS bald ohne US-Astronauten?

  5. E-Mail-Konto

    90 Prozent der Gmail-Nutzer nutzen keinen zweiten Faktor

  6. USK

    Nintendo Labo landet fast im Altpapier

  7. ARM-SoC-Hersteller

    Qualcomm darf NXP übernehmen

  8. Windows-API-Nachbau

    Wine 3.0 bringt Direct3D 11 und eine Android-App

  9. Echtzeit-Strategie

    Definitive Edition von Age of Empires hat neuen Termin

  10. Ein Jahr Trump

    Der Cheerleader der deregulierten Wirtschaft



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
EU-Urheberrechtsreform: Abmahnungen treffen "nur die Dummen"
EU-Urheberrechtsreform
Abmahnungen treffen "nur die Dummen"
  1. Leistungsschutzrecht EU-Kommission hält kritische Studie zurück
  2. Leistungsschutzrecht EU-Staaten uneins bei Urheberrechtsreform

Security: Das Jahr, in dem die Firmware brach
Security
Das Jahr, in dem die Firmware brach
  1. Wallet Programmierbare Kreditkarte mit ePaper, Akku und Mobilfunk
  2. Fehlalarm Falsche Raketenwarnung verunsichert Hawaii
  3. Asynchronous Ratcheting Tree Facebook demonstriert sicheren Gruppenchat für Apps

Computerforschung: Quantencomputer aus Silizium werden realistisch
Computerforschung
Quantencomputer aus Silizium werden realistisch
  1. Tangle Lake Intel zeigt 49-Qubit-Chip
  2. Die Woche im Video Alles kaputt
  3. Q# und QDK Microsoft veröffentlicht Entwicklungskit für Quantenrechner

  1. Re: So ein Müll

    freebyte | 02:16

  2. Re: Wie funktioniert das mit der Anonymität?

    MonMonthma | 02:12

  3. Re: Samsung?

    AFUFO | 02:11

  4. Re: Und trotzdem irgendwie (fast) nur noch Schrott...

    Yash | 02:03

  5. Re: welche notebooknetzteile könnten funktionieren

    CruZer | 01:20


  1. 18:53

  2. 17:28

  3. 16:59

  4. 16:21

  5. 16:02

  6. 15:29

  7. 14:47

  8. 13:05


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel