Abo
  • Services:
Anzeige
Soluto: Die Boot-Zeit von Windows verkürzen (Update)

Soluto

Die Boot-Zeit von Windows verkürzen (Update)

Das Start-up Soluto hat eine gleichnamige Software veröffentlicht, mit der sich die Boot-Dauer von Windows verkürzen lässt. Die Freeware befindet sich noch im Betastadium. Mit PC Genome baut Soluto außerdem eine Datenbank auf, die bei Windows-Problemen helfen soll.

Nach der Installation analysiert Soluto den Boot-Prozess und erlaubt es, den Boot-Vorgang zu beeinflussen. Den Boot-Vorgang unterteilt Soluto für die Konfiguration in drei Bereiche: Zum einen gibt es die Programme, die für das System unerlässlich sind und die sich nicht abstellen lassen.

Anzeige

Zum anderen gibt es eine Liste mit Applikationen, die beim Hochfahren des Rechners nicht benötigt werden. Der dritte Block fasst alle Programme zusammen, zu denen die Software keine klare Empfehlung geben kann. Je nach Nutzerverhalten können sich darin Programme befinden, die ohne Einschränkungen verzögert geladen werden können oder auch gar nicht benötigt werden. Zu jedem Eintrag erklärt die Software, wie lange der Programmstart gedauert hat.

Beim Hochfahren des Systems informiert die Software in der rechten unteren Ecke, welches Programm gerade geladen wird und wie lange der Boot-Prozess noch dauert. Jede Änderung in Soluto kann rückgängig gemacht werden. Es gibt auch eine Funktion, alle Änderungen mit einem Schlag zurückzunehmen. Zudem legt die Software ein Boot-Protokoll an, das übersichtlich zeigt, wenn eine neu installierte Software das Hochfahren des Systems verlangsamt.

PC Genome - Datenbank im Aufbau

Die Empfehlungen und Informationen zu den Programmeinträgen bezieht Soluto aus der im Aufbau befindlichen Datenbank PC Genome. Sie sammelt Informationen zu PC-Problemen sowie Details zu Programmen, die beim Hochfahren des Rechners geladen werden. Gibt es zu einer Applikation keinen Eintrag in PC Genome, kann dieser aus der Software heraus vom Nutzer ergänzt werden, so dass andere Anwender darauf zugreifen können.

Zudem erfährt die Software so, welche Einstellung andere Soluto-Anwender vorgenommen haben. Im Endstadium soll PC Genome dazu dienen, Rechnerprobleme bequem zu beseitigen. Wann die Datenbank dafür bereitgestellt wird, steht noch nicht fest.

Die Betaversion von Soluto steht für die Windows-Plattform kostenlos als Download zur Verfügung. Wann die finale Version der Software erscheint, ist nicht bekannt.

Nachtrag vom 25. Mai 2010, 21:43: Uhr:

Seit den frühen Abendstunden funktioniert die Software nicht, weil die Server von Soluto vollkommen überlastet sind. Das große Interesse der Öffentlichkeit traf die Macher offenbar unvorbereitet. Seit Stunden wird ein Server-Update versprochen, das die Software wieder funktionsfähig machen soll. Bislang hat sich die Situation allerdings nicht verbessert. Weil auch bei der Installation der Software Daten aus dem Internet geladen werden, lässt sich die Software derzeit nicht installieren.


eye home zur Startseite
Interessant 29. Mai 2010

Gehen dir die Argumente aus oder wieso fängst du, als seriöser Geschäftsmann an, andere...

fuzzy 28. Mai 2010

Haha, fast hätte ich gelacht. :|

Zeckenzange 27. Mai 2010

sowas: http://www.ntsvcfg.de/windows7.html (win7) gleich per tool: http://www.ntsvcfg...

Joe User 26. Mai 2010

Alle zwei Jahre neue Hardware, sehr umweltbewusst...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Bundesdruckerei GmbH, Berlin
  2. BKK Verkehrsbau Union, Berlin
  3. Winkelmann Group GmbH + Co. KG, Ahlen
  4. Schwarz IT Infrastructure & Operations Services GmbH & Co. KG, Neckarsulm


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 64,97€/69,97€
  2. 69,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. 389,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Polar

    Fitnesstracker A370 mit Tiefschlaf- und Pulsmessung

  2. Marketplace

    Amazon spricht bei Sperrungen von "Prozessen zum Schutz"

  3. CPU-Architektur

    RISC-V-Patches für Linux erstmals eingereicht

  4. FSP Hydro PTM+

    Wassergekühltes PC-Netzteil liefert 1.400 Watt

  5. Matebook X und E im Hands on

    Huawei kann auch Notebooks

  6. Celsius-Workstations

    Fujitsu bringt sichere Notebooks und kabellose Desktops

  7. O2 und E-Plus

    Telefónica hat weiter Probleme außerhalb von Städten

  8. Project Zero

    Google-Entwickler baut Windows-Loader für Linux

  9. Dan Cases A4-SFX v2

    Minigehäuse erhält Fenster und wird Wakü-kompatibel

  10. Razer Core im Test

    Grafikbox + Ultrabook = Gaming-System



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Yodobashi und Bic Camera: Im Rausch der Netzwerkkabel
Yodobashi und Bic Camera
Im Rausch der Netzwerkkabel
  1. Sicherheitslücke Fehlerhaft konfiguriertes Git-Verzeichnis bei Redcoon
  2. Preisschild Media Markt nennt 7.998-Euro-Literpreis für Druckertinte

Vernetzte Hörgeräte und Hearables: Ich filter mir die Welt widdewiddewie sie mir gefällt
Vernetzte Hörgeräte und Hearables
Ich filter mir die Welt widdewiddewie sie mir gefällt
  1. The Dash Pro Bragis Drahtlos-Ohrstöpsel können jetzt auch übersetzen
  2. Beddit Apple kauft Schlaf-Tracker-Hersteller
  3. Smartwatch Huawei Watch bekommt Android Wear 2.0

In eigener Sache: Die Quanten kommen!
In eigener Sache
Die Quanten kommen!
  1. id Software "Global Illumination ist derzeit die größte Herausforderung"
  2. In eigener Sache Golem.de führt kostenpflichtige Links ein
  3. In eigener Sache Golem.de sucht Marketing Manager (w/m)

  1. Re: Was mich grundsätzlich bei WaKü stört...

    Schattenwerk | 17:29

  2. Re: Kann nicht sein!!!

    throgh | 17:28

  3. Re: Surface Book 2017

    Bouncy | 17:28

  4. Re: Teure und nur eingeschränkt nutzbare Spielerei

    Suppenpulver | 17:25

  5. Re: Unterschied OLED zu QLED

    kayozz | 17:25


  1. 17:20

  2. 16:59

  3. 16:30

  4. 15:40

  5. 15:32

  6. 15:20

  7. 14:59

  8. 13:22


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel