Abo
  • Services:

Soluto

Die Boot-Zeit von Windows verkürzen (Update)

Das Start-up Soluto hat eine gleichnamige Software veröffentlicht, mit der sich die Boot-Dauer von Windows verkürzen lässt. Die Freeware befindet sich noch im Betastadium. Mit PC Genome baut Soluto außerdem eine Datenbank auf, die bei Windows-Problemen helfen soll.

Artikel veröffentlicht am ,
Soluto: Die Boot-Zeit von Windows verkürzen (Update)

Nach der Installation analysiert Soluto den Boot-Prozess und erlaubt es, den Boot-Vorgang zu beeinflussen. Den Boot-Vorgang unterteilt Soluto für die Konfiguration in drei Bereiche: Zum einen gibt es die Programme, die für das System unerlässlich sind und die sich nicht abstellen lassen.

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Raum Schwandorf
  2. andagon GmbH, Köln, München

Zum anderen gibt es eine Liste mit Applikationen, die beim Hochfahren des Rechners nicht benötigt werden. Der dritte Block fasst alle Programme zusammen, zu denen die Software keine klare Empfehlung geben kann. Je nach Nutzerverhalten können sich darin Programme befinden, die ohne Einschränkungen verzögert geladen werden können oder auch gar nicht benötigt werden. Zu jedem Eintrag erklärt die Software, wie lange der Programmstart gedauert hat.

Beim Hochfahren des Systems informiert die Software in der rechten unteren Ecke, welches Programm gerade geladen wird und wie lange der Boot-Prozess noch dauert. Jede Änderung in Soluto kann rückgängig gemacht werden. Es gibt auch eine Funktion, alle Änderungen mit einem Schlag zurückzunehmen. Zudem legt die Software ein Boot-Protokoll an, das übersichtlich zeigt, wenn eine neu installierte Software das Hochfahren des Systems verlangsamt.

PC Genome - Datenbank im Aufbau

Die Empfehlungen und Informationen zu den Programmeinträgen bezieht Soluto aus der im Aufbau befindlichen Datenbank PC Genome. Sie sammelt Informationen zu PC-Problemen sowie Details zu Programmen, die beim Hochfahren des Rechners geladen werden. Gibt es zu einer Applikation keinen Eintrag in PC Genome, kann dieser aus der Software heraus vom Nutzer ergänzt werden, so dass andere Anwender darauf zugreifen können.

Zudem erfährt die Software so, welche Einstellung andere Soluto-Anwender vorgenommen haben. Im Endstadium soll PC Genome dazu dienen, Rechnerprobleme bequem zu beseitigen. Wann die Datenbank dafür bereitgestellt wird, steht noch nicht fest.

Die Betaversion von Soluto steht für die Windows-Plattform kostenlos als Download zur Verfügung. Wann die finale Version der Software erscheint, ist nicht bekannt.

Nachtrag vom 25. Mai 2010, 21:43: Uhr:

Seit den frühen Abendstunden funktioniert die Software nicht, weil die Server von Soluto vollkommen überlastet sind. Das große Interesse der Öffentlichkeit traf die Macher offenbar unvorbereitet. Seit Stunden wird ein Server-Update versprochen, das die Software wieder funktionsfähig machen soll. Bislang hat sich die Situation allerdings nicht verbessert. Weil auch bei der Installation der Software Daten aus dem Internet geladen werden, lässt sich die Software derzeit nicht installieren.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Fast & Furious 7, Star Trek: Into Darkness, Fifty Shades of Grey, Jurassic World, Hulk...
  2. 15,99€

Interessant 29. Mai 2010

Gehen dir die Argumente aus oder wieso fängst du, als seriöser Geschäftsmann an, andere...

fuzzy 28. Mai 2010

Haha, fast hätte ich gelacht. :|

Zeckenzange 27. Mai 2010

sowas: http://www.ntsvcfg.de/windows7.html (win7) gleich per tool: http://www.ntsvcfg...

Joe User 26. Mai 2010

Alle zwei Jahre neue Hardware, sehr umweltbewusst...


Folgen Sie uns
       


HTC Vive Pro - Test

Das HTC Vive Pro ist ein beeindruckendes Headset und ein sehr gutes Gesamtkonzept. Allerdings zweifeln wir am Erfolg des Produktes in unserem Test - und zwar wegen des sehr hohen Kaufpreises und fehlenden Zubehörs.

HTC Vive Pro - Test Video aufrufen
Highend-PC-Streaming: Man kann sogar die Grafikkarte deaktivieren
Highend-PC-Streaming
Man kann sogar die Grafikkarte deaktivieren

Geforce GTX 1080, 12 GByte RAM und ein Xeon-Prozessor: Ab 30 Euro im Monat bietet ein Startup einen vollwertigen Windows-10-Rechner im Stream. Der Zugriff auf Daten, Anwendungen und Games soll auch unterwegs mit dem Smartphone funktionieren.
Von Peter Steinlechner

  1. Golem.de-Livestream Halbgott oder Despot?
  2. Rundfunk Medienanstalten wollen Bild Livestreaming-Formate untersagen
  3. Illegale Kopien Deutsche Nutzer pfeifen weiter auf das Urheberrecht

Google I/O 2018: Eine Entwicklerkonferenz für Entwickler
Google I/O 2018
Eine Entwicklerkonferenz für Entwickler

Google I/O 2018 Die Google I/O präsentiert sich erneut als Messe für Entwickler und weniger für konventionelle Nutzer. Die Änderungen bei Maps, Google Lens oder News sind zwar nett, spannend wird es aber mit Linux-Apps auf Chromebooks.
Eine Analyse von Tobias Költzsch, Ingo Pakalski und Sebastian Grüner

  1. Google Android P trennt stärker zwischen Privat und Arbeit
  2. Smartwatch Zweite Vorschau von Wear OS bringt neuen Akkusparmodus
  3. Augmented Reality Google unterstützt mit ARCore künftig auch iOS

Steam Link App ausprobiert: Games in 4K auf das Smartphone streamen
Steam Link App ausprobiert
Games in 4K auf das Smartphone streamen

Mit der Steam Link App lassen sich der Desktop und Spiele vom Computer auf Smartphones übertragen. Im Kurztest mit einem Windows-Desktop und einem Google Pixel 2 klappte das einwandfrei - sogar in 4K.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Valve Steam Spy steht nach Datenschutzänderungen vor dem Aus
  2. Insel Games Spielehersteller wegen Fake-Reviews von Steam ausgeschlossen
  3. Spieleportal Bitcoin ist Steam zu unbeständig und zu teuer

    •  /