Abo
  • Services:
Anzeige
Powermeter: Google schließt Partnerschaft mit Current Cost

Powermeter

Google schließt Partnerschaft mit Current Cost

Das britische Unternehmen Current Cost hat eine Kooperation mit Google.org abgeschlossen: Die Briten wollen künftig Googles Software Powermeter für ihre Verbrauchüberwachungsgeräte nutzen.

Google hat einen neuen Partner für seine Stromsparsoftware Powermeter gefunden: Das britische Unternehmen Current Cost will die Webapplikation in seine Verbrauchüberwachungsgeräte integrieren, schreibt Scott Coleman, Partnermanager bei Google.org, im Blog des philanthropischen Arms von Google.

Anzeige

Die Current-Cost-Geräte, die an die heimischen Wetterstationen erinnern, zeigen dem Nutzer seinen aktuellen Stromverbrauch inklusive der Kosten sowie den voraussichtlichen Monatsverbrauch an. Diese Informationen sollen dem Nutzer helfen, seinen Energieverbrauch zu kontrollieren und zu senken.

Stromverbrauch auf dem Smartphone

Über die Partnerschaft mit Google können Nutzer die Verbrauchsdaten nicht nur auf dem Current-Cost-Gerät selbst ablesen, sondern auch über alle internetfähigen Endgeräte, etwa das Smartphone, abrufen. Außerdem können sie sie in ihre persönliche iGoogle-Seite einbinden.

Über seinen philanthropischen Arm Google.org fördert Google verschiedene Energieprojekte wie etwa die Entwicklung von Elektroautos oder das Solarthermie-Unternehmen Brightsource Energy. Kürzlich hat Google.org knapp 39 Millionen US-Dollar in einen Windpark investiert.


eye home zur Startseite
häh1 26. Mai 2010

du meinst wenn google spitz kriegt, dass du zu wenig strom verbrauchst, schalten sie im...

apfelundsine 25. Mai 2010

"Die Briten wollen künftig Googles Software Powermeter für ihre...

Sicainet 25. Mai 2010

Der Witz daran ist, dass du neben deinen aktuellen Stromverbrauch irgendwann auch soweit...

logan5 25. Mai 2010

Muss das nicht "Verbraucherüberwachungsgeräte" heißen? ;-)

Misanthropulus 25. Mai 2010

nicht zufällig Tentakel?



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Abstatt
  2. GERMANIA Fluggesellschaft mbH, Berlin-Tegel
  3. KVM ServicePlus - Kunden- und Vertriebsmanagement GmbH, Halle
  4. State Street Global Exchange (Europe) GmbH, Frankfurt


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 8,99€
  2. + Prämie (u. a. Far Cry 5, Elex, Assassins Creed Origins) für 62€

Folgen Sie uns
       


  1. Microsoft

    Windows on ARM ist inkompatibel zu 64-Bit-Programmen

  2. Fehler bei Zwei-Faktor-Authentifizierung

    Facebook will keine Benachrichtigungen per SMS schicken

  3. Europa-SPD

    Milliardenfonds zum Ausbau von Elektrotankstellen gefordert

  4. Carbon Copy Cloner

    APFS-Unterstützung wird wegen Datenverlustgefahr beschränkt

  5. Die Woche im Video

    Spezialeffekte und Spoiler

  6. Virtual RAN

    Telekom und Partner bauen Edge-Computing-Testnetz

  7. Basemental

    Mod erweitert Die Sims 4 um Drogen

  8. Verschlüsselung

    TLS 1.3 ist so gut wie fertig

  9. Colt Technology

    Mobilfunk ist Glasfaser mit Antennen

  10. Robotik

    Defekter Robonaut kommt zurück zur Erde



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Kingdom Come Deliverance im Test: Mittelalter, Speicherschnaps und klirrende Klingen
Kingdom Come Deliverance im Test
Mittelalter, Speicherschnaps und klirrende Klingen
  1. Kingdom Come Deliverance Von unendlich viel Rettungsschnaps und dem Ninja-Ritter
  2. Kingdom Come Deliverance Auf der Xbox One X wird das Mittelalter am schönsten
  3. Kingdom Come Deliverance angespielt Und täglich grüßt das Mittelalter

Chargery: 150 Kilo Watt auf drei Rädern
Chargery
150 Kilo Watt auf drei Rädern
  1. Elektromobilität China subventioniert Elektroautos mit großer Reichweite
  2. Elektromobilität Dyson entwickelt drei Elektroautos
  3. Elektromobilität SPD will höhere Kaufprämie für Elektro-Taxis und Lieferwagen

Black Panther: Spezialeffekte für Hollywood aus Berlin
Black Panther
Spezialeffekte für Hollywood aus Berlin
  1. Portal Facebook plant zwei smarte Lautsprecher mit Display
  2. Roli Blocks im Test Wenn der Kollege die Geige jaulen lässt
  3. Kaputtes Lizenzmodell MPEG-Gründer sieht Videocodecs in Gefahr

  1. Re: Rückbau Kupferkabel dieses Jahr

    Matty194 | 22:22

  2. Re: schlechter Artikel - völlig falsch interpretiert!

    Vollstrecker | 22:13

  3. Re: Ich behaupte das Gegenteil...

    gadthrawn | 22:08

  4. Re: sicher?

    WallyPet | 22:08

  5. Re: Krass, die hängen sich ja mal echt rein

    jayjay | 21:51


  1. 19:40

  2. 14:41

  3. 13:45

  4. 13:27

  5. 09:03

  6. 17:10

  7. 16:45

  8. 15:39


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel