Abo
  • Services:

Soziale Netzwerke

Seesmic für das iPhone mit Ping.fm-Integration

Seesmic ist für das iPhone erschienen. Die Plattform für soziale Netzwerke erlaubt Twittern und das Aktualisieren des Facebook-Status. Außerdem kann über Ping.fm eine Nachricht mit einem Schlag in zahlreichen sozialen Netzwerken veröffentlicht werden.

Artikel veröffentlicht am ,
Soziale Netzwerke: Seesmic für das iPhone mit Ping.fm-Integration

Seesmic für das iPhone nutzt den kargen Platz des Displays mit Hilfe des Dashboards, das den Zugang zu den Hauptbereichen Twitter, Facebook und Ping.fm ermöglicht. Das Dashboard kann um einzelne Bereiche ergänzt werden, die wie iPhone-App-Icons umsortiert werden können. Im Twitter-Bereich sind die Tweets zeitlich sortiert aufrufbar, so wie auch die Replies, Retweets, Nachrichten und das eigene Profil. Dazu kommen eine Such- und Trendfunktionen. Natürlich kann der Benutzer selbst über Seesmic twittern und seinen Facebook-Status aktualisieren.

Stellenmarkt
  1. Dr. August Oetker Nahrungsmittel KG, Bielefeld
  2. medavis GmbH, Karlsruhe

Mit Seesmic kann der Nutzer auch wichtige Nachrichten zum Onlinenotizdienst Evernote exportieren, um sie dort langfristig zu archivieren. Der E-Mail-Versand einzelner Nachrichten wurde integriert. Seesmic unterstützt zahlreiche Fotodienste und kann auf die GPS-Daten des iPhones oder iPads zurückgreifen.

Über Ping.fm öffnen sich dem Anwender von Seesmic Netzwerke wie Google Buzz, Myspace, LinkedIn, Delicious, Flickr und Yahoo und rund 40 weitere Netzwerke, darunter auch Blogger, Tumblr und Posterous. Über Ping.fm kann der Anwender die Netzwerke auswählen, in die er posten will.

  • Seesmic iPhone - Twitter
  • Seesmic iPhone - Dashboard
  • Seesmic iPhone - Konfiguration
  • Seesmic iPhone - Facebook
  • Seesmic iPhone - Tweet
Seesmic iPhone - Twitter

Seesmic für das iPhone ist kostenlos erhältlich. Das Programm gibt es auch für den Desktop sowie als mobile Applikation für Blackberry und Android.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 554€ + Versand (Bestpreis!)
  2. (u. a. Nvidia SHIELD TV inkl. Fernbedienung und Controller für 188€ statt 229€ im Vergleich...
  3. 433€ + Versand (Bestpreis!)
  4. 481€ + Versand (Bestpreis!)

Blablablublub 25. Mai 2010

Am Besten ist ja der Schluß der Meldung: Aber da hätte man eben das iPhone nur am Rande...


Folgen Sie uns
       


Nissan Leaf 2018 ausprobiert

Raus ins Grüne: Nissan hat die neue Generation des Elektroautos Leaf vorgestellt. Wir sind eingestiegen und haben eine Runde durch den Taunus gedreht.

Nissan Leaf 2018 ausprobiert Video aufrufen
Nissan Leaf: Wer braucht schon ein Bremspedal?
Nissan Leaf
Wer braucht schon ein Bremspedal?

Wie fährt sich das meistverkaufte Elektroauto? Nissan hat vor wenigen Monaten eine überarbeitete Version des Leaf auf den Markt gebracht. Wir haben es gefahren und festgestellt, dass das Auto fast ohne Bremse auskommt.
Ein Erfahrungsbericht von Werner Pluta

  1. e-NV200 Nissan packt 40-kWh-Akku in Elektro-Van
  2. Reborn Light Nissan-Autoakkus speisen Straßenlaternen
  3. Elektroauto Nissan will den IMx in Serie bauen

Indiegames-Rundschau: Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht
Indiegames-Rundschau
Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht

Battletech schickt Spieler in toll inszenierte Strategieschlachten, eine königliche Fantasywelt und Abenteuer im Orient: Unsere Rundschau stellt diesmal besonders spannende Indiegames vor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Mutige Mäuse und tapfere Trabbis
  2. Indiegames-Rundschau Zwischen Fake News und Mountainbiken
  3. Indiegames-Rundschau Tiefseemonster, Cyberpunks und ein Kelte

Wonder Workshop Cue im Test: Der Spielzeugroboter kommt ins Flegelalter
Wonder Workshop Cue im Test
Der Spielzeugroboter kommt ins Flegelalter

Bislang herrschte vor allem ein Niedlichkeitswettbewerb zwischen populären Spiel- und Lernrobotern für Kinder, jetzt durchbricht ein Roboter für jüngere Teenager das Schema nicht nur optisch: Cue fällt auch durch ein eher loseres Mundwerk auf.
Ein Test von Alexander Merz


      •  /