Abo
  • Services:
Anzeige
Sigint 2010: Hackerkonferenz ohne Chaos

Sigint 2010

Hackerkonferenz ohne Chaos

Die Sigint 2010 hat Hacker, Netzbewohner und Aktivisten nach Köln gelockt. Im Vergleich zum Chaos Communication Congress ist das eine eher beschauliche Konferenz, die ihren Platz noch finden muss. In ihrem zweiten Jahr zeigte sie aber durchaus Potenzial.

Zuweilen wirkt die Signal Intelligence oder kurz Sigint wie eine kaum besuchte Veranstaltung. Zumindest im Vergleich mit dem großen Chaos Communication Congress (C3), der jeweils zwischen den Jahren in Berlin stattfindet und bei dem selbst in den Pausen Gedränge herrscht. Auf der Sigint 2010 war es hingegen mit 700 Konferenzteilnehmern angenehm ruhig. Es gibt echte Pausen, denn wer aus den Gebäuden des Kölner Mediaparks geht, hat bis auf gelegentlich zu hörende Güterzüge wirklich Ruhe. Eine Hackerkonferenz ganz ohne Chaos.

Anzeige
  • Im Kölner Mediapark (MP) fand die Sigint zum zweiten Mal statt.
  • Aufgeteilt wurden die Vorträge auf zwei Gebäude. Zum einen das MP6 ...
  • ... und zum anderen das MP7, hier links im Bild, ...
  • ... das den größten Saal bot.
Im Kölner Mediapark (MP) fand die Sigint zum zweiten Mal statt.

Dass die Sigint so klein ist, hat auch den Vorteil, dass die Hektik fehlt. Es war mehr Raum für spontane Workshops wie das Organisationstreffen zur kommenden EU-Volkszählung. Und nach den Vorträgen über Zensurmaßnahmen, Netzpolitik und Datensicherheit ging die Diskussion vor der Tür noch weiter. Außerdem haben die Veranstalter immer wieder Vorträge bei Bedarf etwas länger laufen lassen. Dafür fehlte aber größtenteils das internationale Flair des C3. Nur wenige Vorträge wurden in englischer Sprache gehalten, obwohl auch ein paar nicht deutschsprachige Gäste angereist waren.

Veranstaltung kann noch wachsen

Insgesamt wurde auf der Abschlussveranstaltung Zufriedenheit verbreitet. Die rund 700 Besucher schauten sich 76 Vorträge an, die innerhalb der nächsten Wochen auch als Download verfügbar sein sollen. Ein Dokumentationsteam hat viele Beiträge mitgefilmt und hofft, dass innerhalb von zwei Wochen die Videos auf media.ccc.de hochgeladen werden können. Das Programm bestand allerdings zum Teil aus Vorträgen, die ältere Themen anschnitten. Die großen Vorträge eines C3s waren selten und Livestreams fehlten. Ein Sponsor, der dies durch seine Unterstützung ermöglicht hätte, wäre zwar vorhanden gewesen. Die Veranstalter entschieden aber gegen Nokia als Geldgeber für die Sigint, da das Unternehmen in anderen Ländern am Aufbau von Zensurinfrastruktur beteiligt ist.

Die junge Signit hat Potenzial, auch durch ihr großes Einzugsgebiet. Immerhin findet sie in der viertgrößten deutschen Stadt statt, die zudem von zahlreichen weiteren Großstädten umringt ist. Noch muss sich die Konferenz aber etablieren und dazu muss am Programm gefeilt werden. Auch ein bisschen mehr Hektik könnte der Sigint guttun, solange sie nicht wie der vergangene 26C3 aus allen Nähten platzt.


eye home zur Startseite
am günstigsten 25. Mai 2010

Das macht man dort, wo es am günstigsten ist. Geldmäßig aber natürlich auch "Konditionen...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. HerkulesGroup Services GmbH, Burbach
  2. HMS Industrial Networks GmbH, Karlsruhe
  3. Karer Consulting AG, Weingarten, Göppingen (Home-Office möglich)
  4. Vodafone GmbH, Düsseldorf


Anzeige
Top-Angebote
  1. 39,00€ statt 62,99€
  2. 33,00€ statt 47,49€

Folgen Sie uns
       


  1. Fritzbox 7583

    AVM zeigt neuen Router für diverse Vectoring-Techniken

  2. Halbleiterwerk

    Samsung rüstet Fab 3 für sechs Milliarden US-Dollar auf

  3. Archos Hello

    Smarter Lautsprecher mit vollwertigem Android

  4. Automaton Games

    Mavericks will Battle Royale für bis zu 400 Spieler bieten

  5. Sipgate

    App Satellite hat Probleme mit dem Vodafone-Netz

  6. AMDs Embedded-Pläne

    Ein bisschen Wunschdenken, ein bisschen Wirklichkeit

  7. K-1 Mark II

    Pentax bietet Sensorwechsel für seine Vollformat-DSLR an

  8. Ohrhörer

    Neue Airpods sollen Hey Siri unterstützen

  9. Amazon Go

    Sechs weitere kassenlose Supermärkte geplant

  10. Elektromobilität

    UPS arbeitet an eigenem elektrischen Lieferwagen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Age of Empires Definitive Edition Test: Trotz neuem Look zu rückständig
Age of Empires Definitive Edition Test
Trotz neuem Look zu rückständig
  1. Echtzeit-Strategie Definitive Edition von Age of Empires hat neuen Termin
  2. Matt Booty Mr. Minecraft wird neuer Spiele-Chef bei Microsoft
  3. Vorschau Spielejahr 2018 Zwischen Kuhstall und knallrümpfigen Krötern

Homepod im Test: Smarter Lautsprecher für den Apple-affinen Popfan
Homepod im Test
Smarter Lautsprecher für den Apple-affinen Popfan
  1. Rückstände Homepod macht weiße Ringe auf Holzmöbeln
  2. Smarter Lautsprecher Homepod schwer reparierbar
  3. Smarter Lautsprecher Homepod-Reparaturen kosten fast so viel wie ein neues Gerät

HP Omen X VR im Test: VR auf dem Rücken kann nur teils entzücken
HP Omen X VR im Test
VR auf dem Rücken kann nur teils entzücken
  1. 3D Rudder Blackhawk Mehr Frags mit Fußschlaufen
  2. Kreativ-Apps für VR-Headsets Austoben im VR-Atelier
  3. Apps und Games für VR-Headsets Der virtuelle Blade Runner und Sport mit Sparc

  1. Re: Das ist ein Scam

    onek24 | 11:53

  2. Re: Grafik

    baltasaronmeth | 11:46

  3. Re: Passwörter sind nicht das Problem

    bombinho | 11:44

  4. Re: Viermal mehr Spieler

    baltasaronmeth | 11:43

  5. Re: und lidl & co. bekommen nix auf die kette

    AnDieLatte | 11:40


  1. 11:29

  2. 11:07

  3. 10:52

  4. 10:38

  5. 09:23

  6. 08:40

  7. 08:02

  8. 07:46


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel