Abo
  • Services:

Ruby on Rails

Version 2.3.6 bereitet auf Rails 3 vor

Das frisch erschienene Ruby on Rails 2.3.6 beinhaltet Bugfixes der letzten sechs Monate und bietet einige neue Funktionen. Außerdem bereitet es für den Umstieg auf Rails 3 vor.

Artikel veröffentlicht am ,
Ruby on Rails: Version 2.3.6 bereitet auf Rails 3 vor

Ruby on Rails 2.3.6 warnt Entwickler von Webanwendungen vor weiteren veralteten und unbedeutenden Funktionen, die in Rails 3 nicht mehr zu finden sein werden. Wenn Anwendungen ohne Deprecation-Warnungen auf Rails 2.3.6 laufen, sollte der spätere Umstieg auf den großen Versionssprung laut offiziellem Ruby-on-Rails-Blog keine großen Probleme machen.

Die Liste der Änderungen von Ruby on Rails 2.3.6 findet sich im Rails-Blog. An der Entwicklung dieser Version des Open-Source-basierten Webframeworks waren 87 Leute beteiligt.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 103,03€ für Prime-Mitglieder (aktuell günstigste M.2-SSD mit 512 GB)
  2. 139,90€ + 5,99€ Versand (Vergleichspreis 172,73€)
  3. 69,90€ + 3,99€ Versand (Bestpreis!)
  4. (u. a. Gear S3 Frontier für 209€ und Galaxy S8+ für 469€ - Bestpreise!)

brusch 26. Mai 2010

Zumindest nicht an diesen Personen!

auweia 25. Mai 2010

Für den Einstieg ist das hier auch ganz gut: http://openbook.galileocomputing.de...

scalist 25. Mai 2010

Proggen können sie schon, aber Programmieren müssten sie erstmal lernen.

Peter Meder 24. Mai 2010

Inzwischen wurde schon 2.3.7 nach geschoben. http://weblog.rubyonrails.org/2010/5/24/ruby...

case 24. Mai 2010

ohja, darin ist die masse gut! (das beschränkt sich nicht nur auf golem!)


Folgen Sie uns
       


World of Warcraft Battle for Azeroth - Mitternachtsstream (Golem.de Live)

Der große Start von Battle for Azeroth inklusive seiner Einführungsquest führt uns zu König Anduin nach Dalaran und Lordaeron (episch!). Um Mitternacht starteten wir problemlos in Silithus.

World of Warcraft Battle for Azeroth - Mitternachtsstream (Golem.de Live) Video aufrufen
IMHO: Heilloses Durcheinander bei Netflix und Amazon Prime
IMHO
Heilloses Durcheinander bei Netflix und Amazon Prime

Es könnte alles so schön sein abseits vom klassischen Fernsehen. Netflix und Amazon Prime bieten modernes Encoding, 4K-Auflösung, HDR-Farben und -Lichter, flüssige Kamerafahrten wie im Kino - leider nur in der Theorie, denn sie bringen es nicht zum Kunden.
Ein IMHO von Michael Wieczorek

  1. IMHO Ein Lob für Twitter und Github
  2. Linux Mit Ignoranz gegen die GPL
  3. Sicherheit Tag der unsinnigen Passwort-Ratschläge

Russische Agenten angeklagt: Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton
Russische Agenten angeklagt
Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton

Die US-Justiz hat zwölf russische Agenten wegen des Hacks im US-Präsidentschaftswahlkampf angeklagt. Die Anklageschrift nennt viele technische Details und erhebt auch Vorwürfe gegen das Enthüllungsportal Wikileaks.

  1. Fancy Bear Microsoft verhindert neue Phishing-Angriffe auf US-Politiker
  2. Nach Gipfeltreffen Trump glaubt Putin mehr als US-Geheimdiensten
  3. US Space Force Planlos im Weltraum

Disenchantment angeschaut: Fantasy-Kurzweil vom Simpsons-Schöpfer
Disenchantment angeschaut
Fantasy-Kurzweil vom Simpsons-Schöpfer

Mit den Simpsons ist er selbst Kult geworden, und Nachfolger Futurama hat nicht nur Sci-Fi-Nerds mit einem Auge für verschlüsselte Gags im Bildhintergrund begeistert. Bei Netflix folgt nun Matt Groenings Cartoonserie Disenchantment, die uns trotz liebenswerter Hauptfiguren in Märchenkulissen allerdings nicht ganz zu verzaubern weiß.
Eine Rezension von Daniel Pook

  1. Streaming Wachstum beim Pay-TV dank Netflix und Amazon
  2. Videostreaming Netflix soll am Fernseher übersichtlicher werden
  3. Quartalsbericht Netflix verfehlt eigene Prognosen um 1 Million Neukunden

    •  /