Hewlett-Packard

Web-OS-Tablet kommt spätestens im Oktober

HP hat angekündigt, eigene Drucker, Smartphones und Tablets mit WebOS ausstatten zu wollen. Das betrifft offenbar auch das kommende HP Slate, dessen Windows-Version damit Geschichte sein dürfte.

Artikel veröffentlicht am ,
Hewlett-Packard: Web-OS-Tablet kommt spätestens im Oktober

Genaue Details zu Hewlett-Packards (HP) Plänen zur WebOS-Integration in Smartphones und Tablets werden erst nach Abschluss der Palm-Übername bekanntgegeben, so Monty Wong, Personal-Computing-Vizechef bei HP Taiwan. Gegenüber Digitimes gab er an, dass HP hingegen Netbooks nicht mit WebOS anbieten werde, da sie in ihren Funktionen PCs ähnlicher seien als Tablets und Smartphones.

Stellenmarkt
  1. Expert Automation (m/w/d)
    ERGO Group AG, Düsseldorf
  2. Teamleiter IT-Service Desk (m/w/d)
    Hays AG, München
Detailsuche

HP-CEO Mark Hurd hatte kürzlich schon angekündigt, dass WebOS über Smartphones hinaus auch in Slates und onlinefähigen Druckern genutzt werden soll. Zitiert wurde er von einem HP-Pressesprecher über Twitter.

Wong ergänzte nun gegenüber Digitimes, dass das HP Slate vor dem Abschluss des im Oktober 2010 endenden Geschäftsjahres des Herstellers auf den Markt kommt. Zum Produktstart soll es eine große Auswahl an Software für das Tablet geben. Die ursprüngliche Windows-Version des HP Slate wurde nicht mehr erwähnt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


jojoo 25. Mai 2010

mal abgesehen davon, dass dieses video alt und nen mockup ist: es gibt nen ffox port für...

martin7 25. Mai 2010

sicher nicht, nur hast Du ja auf: "4. Die Firma Neofonie hat noch nie etwas produziert...

janee 24. Mai 2010

Vielleicht solltest du mal einen Blick auf das HP TouchSmart tm2-1000 werfen.



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Ron Gilbert
Chefentwickler von Monkey Island sauer auf Community

"Die Leute sind gemein": Ron Gilbert, Chefentwickler von Return to Monkey Island, reagiert auf Kritik am Grafikstil des Adventures.

Ron Gilbert: Chefentwickler von Monkey Island sauer auf Community
Artikel
  1. JD Power: Elektrofahrzeughersteller haben ernste Qualitätsprobleme
    JD Power
    Elektrofahrzeughersteller haben ernste Qualitätsprobleme

    Die Neuwagenkäufer sind nach einer Befragung von JD Power bei Polestar und Tesla besonders unzufrieden mit der Qualität. Sieger ist Buick.

  2. CD Projekt Red: Ursachenforschung über Bugs in Cyberpunk 2077
    CD Projekt Red
    Ursachenforschung über Bugs in Cyberpunk 2077

    War ein Dienstleister schuld an den massiven Fehlern in Cyberpunk 2077? Darauf deutet ein umfangreicher, aber umstrittener Leak hin.

  3. Elektroauto: BMW i3 kommt in einer Schlussphasen-Edition
    Elektroauto
    BMW i3 kommt in einer Schlussphasen-Edition

    BMW hat eine Viertelmillion i3 gebaut, doch nun wird das Auto eingestellt. Zuvor gibt es eine Sonderedition.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • LG UltraGear 27" WQHD 165 Hz 299€ • Switch OLED günstig wie nie: 333€ • MindStar (MSI Optix 27" WQHD 165 Hz 249€, MSI RX 6700 XT 499€) • Alternate (SSDs & RAM von Kingston) • Grafikkarten zu Toppreisen • PNY RTX 3080 12GB günstig wie nie: 929€ • Top-TVs bis 53% Rabatt [Werbung]
    •  /