Abo
  • Services:

30 Jahre und kein Patch

Pac-Man feiert spielbar Geburtstag auf der Google-Startseite

Der vielleicht berühmteste Gierschlund der Spielegeschichte feiert Geburtstag: Pac-Man wird 30 Jahre alt - und schafft immer noch nicht mehr als 3.333.360 Punkte. Trotzdem hat Google eine Version von Namco Bandai lizenziert und spielbar auf seine Startseite gestellt.

Artikel veröffentlicht am ,
30 Jahre und kein Patch: Pac-Man feiert spielbar Geburtstag auf der Google-Startseite

So unterhaltsam war die Google-Startseite schon lange nicht mehr: Zum 30. Geburtstag von Pac-Man gibt sich der Suchmaschinenbetreiber verspielt und hat eine voll funktionsfähige Version des Klassikers auf seine Startseite gestellt. Mit den WASD-Tasten lässt sich Pac-Man durch Labyrinthe scheuchen, wo er Punkte frisst und Gespenstern ausweicht. Nach Angaben von Marcin Wichary auf dem offiziellen Google-Blog bleibt die spielbare Version von Pac-Man nicht nur 24, sondern 48 Stunden auf der Startseite – für nur einen Tag sei sie einfach zu cool.

  • Pac-Man auf Google.de
Pac-Man auf Google.de

Das erste Pac-Man kam am 22. Mai 1980 in Japan auf einem Spielhallengerät von Namco auf den Markt. Die Originalversion hat übrigens immer noch einen Kill-Bug: In Level 256 sorgt ein Programmfehler dafür, dass der Level nicht vollständig zu schaffen ist. Bis dahin kann der Spieler maximal 3.333.360 Punkte sammeln.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 94,90€ + Versand mit Gutschein QVO20
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  3. täglich neue Deals bei Alternate.de

erschreckend echt 24. Okt 2010

http://www.electrobeans.de/archiv/2010/10/der_echte_pac-man.html

Nolan ra Sinjaria 27. Mai 2010

Tja selber Schuld - auf der website oder in der readme des Mods wird ausdrücklich darauf...

deffel 25. Mai 2010

auf jeden keydown einen request...das muss heutzutage doch gehen o_O

Crius 25. Mai 2010

Achja, die Reichsflugscheiben. Stationiert in neu Schwabenland ganz im Süden, allen...

PacManania 25. Mai 2010

Danke! :D


Folgen Sie uns
       


Shadow Ghost - Test

Wir testen die Streamingbox Shadow Ghost und finden Bildartefakte und andere unschöne Fehler. Der Streamingdienst hat mit der richtigen Hardware aber Potenzial.

Shadow Ghost - Test Video aufrufen
Raspi-Tastatur und -Maus im Test: Die Basteltastatur für Bastelrechner
Raspi-Tastatur und -Maus im Test
Die Basteltastatur für Bastelrechner

Für die Raspberry-Pi-Platinen gibt es eine offizielle Tastatur und Maus, passenderweise in Weiß und Rot. Im Test macht die Tastatur einen anständigen Eindruck, die Maus hingegen hat uns eher kaltgelassen. Das Keyboard ist zudem ein guter Ausgangspunkt für Bastelprojekte.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Bastelcomputer Offizielle Maus und Tastatur für den Raspberry Pi
  2. Kodi mit Raspberry Pi Pimp your Stereoanlage
  3. Betriebssystem Windows 10 on ARM kann auf Raspberry Pi 3 installiert werden

Days Gone angespielt: Zombies, Bikes und die Sache mit der Benzinpumpe
Days Gone angespielt
Zombies, Bikes und die Sache mit der Benzinpumpe

Mit dem nettesten Biker seit Full Throttle: Das Actionspiel Days Gone schickt uns auf der PS4 ins ebenso große wie offene Abenteuer. Trotz brutaler Elemente ist die Atmosphäre erstaunlich positiv - beim Ausprobieren wären wir am liebsten in der Welt geblieben.
Von Peter Steinlechner


    Fitbit Versa Lite im Test: Eher smartes als sportliches Wearable
    Fitbit Versa Lite im Test
    Eher smartes als sportliches Wearable

    Sieht fast aus wie eine Apple Watch, ist aber viel günstiger: Golem.de hat die Versa Lite von Fitbit ausprobiert. Neben den Sport- und Fitnessfunktionen haben uns besonders der Appstore und das Angebot an spaßigen und ernsthaften Anwendungen interessiert.
    Von Peter Steinlechner

    1. Smartwatch Fitbit stellt Versa Lite für Einsteiger vor
    2. Inspire Fitbits neues Wearable gibt es nicht im Handel
    3. Charge 3 Fitbit stellt neuen Fitness-Tracker für 150 Euro vor

      •  /