Abo
  • Services:

Vodafone Egypt

Verkauf von Mobilfunktochter für 3,5 Milliarden Euro möglich

Vodafone prüft einen Verkauf seiner Mehrheitsbeteiligung an seiner ägyptischen Landestochter. Das Umsatzwachstum des Unternehmens war in den letzten Jahren zu schwach.

Artikel veröffentlicht am ,
Werbung von Vodafone Egypt
Werbung von Vodafone Egypt

Der britische Mobilfunkbetreiber Vodafone führt Gespräche zum Verkauf seiner Mehrheitsbeteiligung an Vodafone Egypt für 3,44 Milliarden Euro. Das berichtet die britische Financial Times aus Verhandlungskreisen. Die Gespräche sollen sich in einem frühen Stadium befinden. Kaufinteressent für den 55-prozentigen Anteil an dem profitablen Unternehmen ist der größte Festnetzbetreiber des Landes, Telecom Egypt, der Vodafone an den Verhandlungstisch gebeten haben soll.

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Nürnberg, Bonn, München
  2. BWI GmbH, Bonn, Meckenheim

Telecom Egypt besitzt bereits 45 Prozent der Vodafone Egypt. Die Gespräche hätten bereits vor einem Monat begonnen, so die Zeitung. Vodafone-Konzernchef Vittorio Colao hatte bei der Bekanntgabe der Ergebnisse des letzten Geschäftsjahres angekündigt, dass der Konzern sich künftig auf die Entwicklung der Geschäftsbereiche in Europa, Indien und Subsahara-Afrika konzentrieren werde.

Das Umsatzwachstum bei Vodafone Egypt hat sich in den letzten zwei Jahren wegen der Weltwirtschaftskrise und einer weitgehenden Marktsättigung deutlich verlangsamt. Über 70 Prozent der Bevölkerung besitzen schon ein Mobiltelefon. Vodafone Egypt ist der zweitgrößte Mobilfunkbetreiber des Landes. Marktführer ist Mobilnil, der dritte Netzbetreiber des Landes ist Etisalat Egypt.

Vodafone-Egypt-Chef Hatem Dowidar hatte am 17. Mai 2010 für dieses Jahr ein Wachstum bei den Nutzerzahlen um 15 Prozent angekündigt. "Gegenüber dem Vorjahr stabilisiert sich das Geschäft weiter", sagte er.

Das zweite Quartal werde wegen der starken Preisrückgänge eher von einer Stagnation gekennzeichnet sein. Im Sommer 2010 sei aber wieder positives Wachstum zu erwarten, so Dowidar.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 50,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  2. (-73%) 7,99€
  3. 2,99€
  4. (-75%) 9,99€

The Queen 21. Mai 2010

...da VF das Geld in Britischen Pfund bekommt, ist das unerheblich.


Folgen Sie uns
       


Huawei Matebook X Pro - Test

Das Matebook X Pro ist ein gutes 14-Zoll-Ultrabook mit sinnvollen Anschlüssen, guten Eingabegeräten sowie Intel-Quadcore und dedizierter Geforce-Grafik. Die eigenwillige Kamera aber gefällt nicht jedem.

Huawei Matebook X Pro - Test Video aufrufen
IMHO: Heilloses Durcheinander bei Netflix und Amazon Prime
IMHO
Heilloses Durcheinander bei Netflix und Amazon Prime

Es könnte alles so schön sein abseits vom klassischen Fernsehen. Netflix und Amazon Prime bieten modernes Encoding, 4K-Auflösung, HDR-Farben und -Lichter, flüssige Kamerafahrten wie im Kino - leider nur in der Theorie, denn sie bringen es nicht zum Kunden.
Ein IMHO von Michael Wieczorek

  1. IMHO Ein Lob für Twitter und Github
  2. Linux Mit Ignoranz gegen die GPL
  3. Sicherheit Tag der unsinnigen Passwort-Ratschläge

Threadripper 2990WX und 2950X im Test: Viel hilft nicht immer viel
Threadripper 2990WX und 2950X im Test
Viel hilft nicht immer viel

Für Workstations: AMDs Threadripper 2990WX mit 32 Kernen schlägt Intels ähnlich teure 18-Core-CPU klar und der günstigere Threadripper 2950X hält noch mit. Für das Ryzen-Topmodell muss aber die Software angepasst sein und sie darf nicht zu viel Datentransferrate benötigen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. 32-Kern-CPU Threadripper 2990WX läuft mit Radeons besser
  2. Threadripper 2990WX AMDs 32-Kerner kostet weniger als Intels 18-Kerner
  3. Zhongshan Subor Z+ AMD baut SoC mit PS4-Pro-Leistung für chinesische Konsole

Smartphone von Gigaset: Made in Bocholt
Smartphone von Gigaset
Made in Bocholt

Gigaset baut sein Smartphone GS185 in Bocholt - und verpasst dem Gerät trotz kompletter Anlieferung von Teilen aus China das Label "Made in Germany". Der Fokus auf die Region ist aber vorhanden, eine erweiterte Fertigung durchaus eine Option. Wir haben uns das Werk angeschaut.
Ein Bericht von Tobias Költzsch

  1. Bocholt Gigaset baut Smartphone in Deutschland

    •  /