Stellenabbau

HP streicht in Deutschland rund 640 Arbeitsplätze

Hewlett-Packard streicht erneut Arbeitsplätze in Deutschland. Über 250 Stellen in der Verwaltung fallen durch Verlagerungen ins Ausland weg. Dazu kommen schon angekündigte Abbaupläne bei EDS und in einem Werk in Gültstein. Trotz üppiger Gewinne wird sogar beim Kantinenessen gekürzt.

Artikel veröffentlicht am ,
Hauptsitz von HP Deutschland in Böblingen
Hauptsitz von HP Deutschland in Böblingen

In Deutschland baut Hewlett-Packard derzeit 640 Arbeitsplätze ab. Das sind sechs Prozent der Belegschaft, die 10.300 Menschen umfasst, berichtet die Wirtschaftswoche unter Berufung auf den Betriebsrat. "Wir sind überzeugt, dass der Arbeitsplatzabbau in Zukunft weitergeht", sagte ein Betriebsrat in Böblingen der Wirtschaftswoche. 256 Stellen im Verwaltungsbereich sollen nach Osteuropa und Indien verlagert werden.

Stellenmarkt
  1. Architect (m/f/d) for Test Automation
    Elektrobit Automotive GmbH, Braunschweig, München, Erlangen, Berlin
  2. UX Designer / Interaction Designer (w/m/d)
    ING Deutschland, Frankfurt am Main
Detailsuche

281 Jobs sollen bei EDS wegfallen. Der IT-Services-Dienstleister war im Mai 2008 von Hewlett-Packard für 13,25 Milliarden US-Dollar übernommen worden und als HP Enterprise Services eingegliedert. Nach dem Kauf wurden für einen Zeitraum von drei Jahren konzernweite Streichungen von 24.600 Arbeitsplätzen angekündigt. Mit einem fast einen Monat andauernden Arbeitskampf bei EDS in Deutschland wurden im Sommer 2009 über 500 Entlassungen verhindert. Statt 839 soll es maximal 300 betriebsbedingte Kündigungen geben.

100 Arbeitsplätze fallen in der HP Solution Factory Gültstein bei Böblingen weg. Die dortige Serverfertigung wird in die Tschechische Republik verlagert. Dieser Abbau war bereits 2009 angekündigt worden und wird jetzt vollzogen.

Obwohl Hewlett-Packard im zweiten Finanzquartal eine weltweite Gewinnsteigerung um 28 Prozent auf 2,2 Milliarden US-Dollar vermelden konnte, spart der Computerkonzern auch im Kleinen: In Rüsselsheim haben EDS-Beschäftigte unlängst gegen die Streichung der Kantinenzuschüsse protestiert. Für das Mittagsessen gab es bisher 2,23 Euro von Hewlett-Packard, zusätzlich 1,02 Euro für Auszubildende. Gestrichen wurde auch Geld für Weihnachtsfeiern, Betriebsfeste und Sportturniere. Zudem habe es seit zwei Jahren keine Gehaltserhöhungen mehr gegeben.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Ahnungslos 23. Mai 2010

Du hast noch nicht gepeilt, das Kapitalismus wie in England vorbei ist. Die Zeit nennt...

.02 Cents 23. Mai 2010

Ich weiss nicht genau, wie es bei den Laptops aussieht, aber grundsätzlich ist das...

.02 Cents 23. Mai 2010

Wenn Du dich schon VWLPro nennst, dann smüsste dir eigentlich klar sein, das die BWL die...

d3wd 21. Mai 2010

... Stress-bedingtes Geschmacksphänomen eben. ~d3wd k.w.T.



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Krieg der Steine
Kopierte Lego-Mini-Figuren dürfen nicht verkauft werden

Lego hat einen Rechtsstreit um Mini-Figuren gegen einen Spielwarenhändler gewonnen, der Figuren aus China verkauft hat.

Krieg der Steine: Kopierte Lego-Mini-Figuren dürfen nicht verkauft werden
Artikel
  1. Smartphones: Xiaomis neues Foldable ist wesentlich günstiger
    Smartphones
    Xiaomis neues Foldable ist wesentlich günstiger

    Das Xiaomi Mix Fold 2 ähnelt dem Samsung Galaxy Fold 4. Es ist ähnlich gut ausgestattet, kostet aber wesentlich weniger Geld.

  2. USA: Tesla stoppt Bestellungen für das Model 3 Long Range
    USA
    Tesla stoppt Bestellungen für das Model 3 Long Range

    In den USA und Kanada übersteigt die Nachfrage nach dem Tesla Model 3 LR das Angebot, so dass Tesla erstmal keine Bestellungen mehr annimmt.

  3. Web Components mit StencilJS: Mehr Klarheit im Frontend
    Web Components mit StencilJS
    Mehr Klarheit im Frontend

    Je mehr UI/UX in Anwendungen vorkommt, desto mehr Unordnung gibt es im Frontend. StencilJS zeigt, wie man verschiedene Frameworks mit Web Components zusammenbringt.
    Eine Anleitung von Martin Reinhardt

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • BenQ Mobiuz EX3410R 499€ • HyperX Cloud Flight heute für 44€ • MindStar (u. a. AMD Ryzen 5 5600X 169€, Intel Core i5-12400F 179€ und GIGABYTE RTX 3070 Ti Master 8G 699€ + 20€ Cashback) • Weekend Sale bei Alternate (u. a. AKRacing Master PRO für 353,99€) [Werbung]
    •  /