Abo
  • Services:

Notebook mit Grafiktablett

Sketchbook von MSI soll Touch und Tastatur vereinen

In Amsterdam hat MSI im Rahmen seiner Computex-Vorschau die Designstudie "Sketchbook" gezeigt. Das Notebook besitzt eine Tastatur zum Umdrehen, auf deren Rückseite ein großes Touchfeld sitzt, das auch als Grafiktablett dienen soll.

Artikel veröffentlicht am ,
MSIs Sketchbook
MSIs Sketchbook

Wie bei allen derartigen Studien, die noch keine Elektronik enthalten, gilt: Ob daraus jemals ein Produkt wird, ist noch nicht entschieden. Interessant ist der Ansatz von MSI aber auf jeden Fall. Statt günstiger Convertibles, die meist vor allem bei der Mechanik nicht überzeugen können, will MSI das Konzept des Computers zum Anfassen anders umsetzen.

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Dresden
  2. K. A. Schmersal Holding GmbH & Co. KG, Wuppertal

So sieht auch das Sketchbook zunächst aus wie ein herkömmliches Netbook mit Tastatur. Einzig das Touchpad als Mausersatz ist oben rechts über der Tastatur an ungewöhnlicher Stelle. Dort muss es auch sitzen, denn die Tastatur lässt sich entriegeln und umdrehen. Dabei kommt dann ein Grafiktablett zum Vorschein.

  • Das Grafiktablett ist auch für Stifte geeignet.
  • Tastatur raus, Tablett rein
  • MSIs Sketchbook mit Tastatur
  • Sketchbook von MSI
  • Die Tastatur lässt sich abnehmen...
  • ... und umdrehen, dann erscheint das Tablett.
  • MSIs Sketchbook
  • Nur eine Designstudie, kein Produkt
Tastatur raus, Tablett rein

Dieses kann wieder am Rumpf des Rechners festgemacht werden, der damit so zu einer Kreuzung aus Notebook und Tablet wird. MSI sieht aber nicht nur die Bedienung über das große Touchpad vor, sondern auch dessen Verwendung als Grafiktablett, das sich auch mit einem Stift nutzen lässt. Ob dabei die für Grafiker wichtigen Funktionen wie Strichstärke und Drucksensitivität vorhanden sind, verriet MSI noch nicht.

Auf der Computex 2010, die Anfang Juni in Taipeh stattfindet, will das Unternehmen das Sketchbook genauer vorstellen. Auch dann, so MSI, soll aber noch keine Entscheidung fallen, ob die Studie bis zur Serienfertigung weiterentwickelt wird.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Dark Souls 3 11,99€, Little Nightmares 5,50€)
  2. 999,00€
  3. (u. a. Window Silver 99,90€)
  4. 59,90€ (Bestpreis!)

Wiki 23. Mai 2010

IBM/Lenovo X61t, X200t, alles Modelle mit Wacom Digitizer und teilweise auch multitouch...

extend0r 22. Mai 2010

sogut wie jede laptop-tastatur ist einfach zu entfernen...

derblitz 21. Mai 2010

Das Teil ist auch nicht für produktive Arbeit mit Effizienz gedacht, sondern als Scribble...

olliq 21. Mai 2010

http://www.artlebedev.com/everything/optimus-tactus/

derblitz 21. Mai 2010

Hast Du schon mal irgendwas mit Blitz fotografiert, was frisch geputzt wurde? Dann würde...


Folgen Sie uns
       


Geforce GTX 1660 Ti im Test

Die Geforce GTX 1660 Ti ist mit 300 Euro die bisher günstigste Turing-Karte von Nvidia, sie hat aber keine RT-Cores für Raytracing oder Tensor-Cores für DLSS-Kantenglättung.

Geforce GTX 1660 Ti im Test Video aufrufen
Honor Magic 2 im Test: Die Smartphone-Revolution ist aufgeschoben
Honor Magic 2 im Test
Die Smartphone-Revolution ist aufgeschoben

Ein Smartphone, dessen vordere Seite vollständig vom Display ausgefüllt wird: Diesem Ideal kommt Honor mit dem Magic 2 schon ziemlich nahe. Nicht mit Magie, sondern mit Hilfe eines Slider-Mechanismus. Honor verschenkt beim Magic 2 aber viel Potenzial, wie der Test zeigt.
Ein Test von Tobias Czullay

  1. Honor Neues Magic 2 mit Slider und ohne Notch vorgestellt
  2. Huawei Neues Honor 8X kostet 250 Euro
  3. Honor 10 vs. Oneplus 6 Oberklasse ab 400 Euro

Varjo VR-Headset im Hands on: Schärfer geht Virtual Reality kaum
Varjo VR-Headset im Hands on
Schärfer geht Virtual Reality kaum

Das VR-Headset mit dem scharfen Sichtfeld ist fertig: Das Varjo VR-1 hat ein hochauflösendes zweites Display, das ins Blickzentrum des Nutzers gespiegelt wird. Zwar sind nicht alle geplanten Funktionen rechtzeitig fertig geworden, die erreichte Bildschärfe und das Eyetracking sind aber beeindruckend - wie auch der Preis.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Und täglich grüßt das Murmeltier Sony bringt VR-Spiel zu Kultfilm mit Bill Murray
  2. Steam Hardware Virtual Reality wächst langsam - aber stetig
  3. AntVR Stirnband soll Motion Sickness in VR verhindern

Struktrurwandel: IT soll jetzt die Kohle nach Cottbus bringen
Struktrurwandel
IT soll jetzt die Kohle nach Cottbus bringen

In Cottbus wird bald der letzte große Braunkohle-Tagebau zum Badesee. Die ansässige Wirtschaft sucht nach neuen Geldquellen und will die Stadt zu einem wichtigen IT-Standort machen. Richten könnten das die Informatiker der Technischen Uni - die werden aber direkt nach ihrem Abschluss abgeworben.
Von Maja Hoock

  1. IT-Jobporträt Spieleprogrammierer "Ich habe mehr Code gelöscht als geschrieben"
  2. Recruiting Wenn die KI passende Mitarbeiter findet
  3. Softwareentwicklung Agiles Arbeiten - ein Fallbeispiel

    •  /