Abo
  • IT-Karriere:

Notebook mit Grafiktablett

Sketchbook von MSI soll Touch und Tastatur vereinen

In Amsterdam hat MSI im Rahmen seiner Computex-Vorschau die Designstudie "Sketchbook" gezeigt. Das Notebook besitzt eine Tastatur zum Umdrehen, auf deren Rückseite ein großes Touchfeld sitzt, das auch als Grafiktablett dienen soll.

Artikel veröffentlicht am ,
MSIs Sketchbook
MSIs Sketchbook

Wie bei allen derartigen Studien, die noch keine Elektronik enthalten, gilt: Ob daraus jemals ein Produkt wird, ist noch nicht entschieden. Interessant ist der Ansatz von MSI aber auf jeden Fall. Statt günstiger Convertibles, die meist vor allem bei der Mechanik nicht überzeugen können, will MSI das Konzept des Computers zum Anfassen anders umsetzen.

Stellenmarkt
  1. ivv GmbH, Hannover
  2. sunhill technologies GmbH, Erlangen

So sieht auch das Sketchbook zunächst aus wie ein herkömmliches Netbook mit Tastatur. Einzig das Touchpad als Mausersatz ist oben rechts über der Tastatur an ungewöhnlicher Stelle. Dort muss es auch sitzen, denn die Tastatur lässt sich entriegeln und umdrehen. Dabei kommt dann ein Grafiktablett zum Vorschein.

  • Das Grafiktablett ist auch für Stifte geeignet.
  • Tastatur raus, Tablett rein
  • MSIs Sketchbook mit Tastatur
  • Sketchbook von MSI
  • Die Tastatur lässt sich abnehmen...
  • ... und umdrehen, dann erscheint das Tablett.
  • MSIs Sketchbook
  • Nur eine Designstudie, kein Produkt
Tastatur raus, Tablett rein

Dieses kann wieder am Rumpf des Rechners festgemacht werden, der damit so zu einer Kreuzung aus Notebook und Tablet wird. MSI sieht aber nicht nur die Bedienung über das große Touchpad vor, sondern auch dessen Verwendung als Grafiktablett, das sich auch mit einem Stift nutzen lässt. Ob dabei die für Grafiker wichtigen Funktionen wie Strichstärke und Drucksensitivität vorhanden sind, verriet MSI noch nicht.

Auf der Computex 2010, die Anfang Juni in Taipeh stattfindet, will das Unternehmen das Sketchbook genauer vorstellen. Auch dann, so MSI, soll aber noch keine Entscheidung fallen, ob die Studie bis zur Serienfertigung weiterentwickelt wird.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 114,99€ (Release am 5. Dezember)
  2. 127,99€ (Bestpreis!)
  3. 529,00€

Wiki 23. Mai 2010

IBM/Lenovo X61t, X200t, alles Modelle mit Wacom Digitizer und teilweise auch multitouch...

extend0r 22. Mai 2010

sogut wie jede laptop-tastatur ist einfach zu entfernen...

derblitz 21. Mai 2010

Das Teil ist auch nicht für produktive Arbeit mit Effizienz gedacht, sondern als Scribble...

olliq 21. Mai 2010

http://www.artlebedev.com/everything/optimus-tactus/

derblitz 21. Mai 2010

Hast Du schon mal irgendwas mit Blitz fotografiert, was frisch geputzt wurde? Dann würde...


Folgen Sie uns
       


Raspberry Pi 4B vorgestellt

Nicht jedem dürften die Änderungen gefallen: Denn zwangsläufig wird auch neues Zubehör fällig.

Raspberry Pi 4B vorgestellt Video aufrufen
Erneuerbare Energien: Die Energiewende braucht Wasserstoff
Erneuerbare Energien
Die Energiewende braucht Wasserstoff

Kein anderes Element ist so universell und dabei simpel aufgebaut wie Wasserstoff und das energiereiche Gas lässt sich aus fast jedem Energieträger gewinnen. Genauso vielseitig gestaltet sich seine Nutzung.
Ein Bericht von Jan Oliver Löfken

  1. Strom-Boje Mittelrhein Schwimmende Kraftwerke liefern Strom aus dem Rhein
  2. Speicherung von Überschussstrom Wasserstoff soll bei Engpässen helfen
  3. Energiewende DLR-Forscher bauen Kohlekraftwerke zu Stromspeichern um

iPad OS im Test: Apple entdeckt den USB-Stick
iPad OS im Test
Apple entdeckt den USB-Stick

Zusammen mit iOS 13 hat Apple eine eigene Version für seine iPads vorgestellt: iPad OS verbessert die Benutzung als Tablet tatsächlich, ein Notebook-Ersatz ist ein iPad Pro damit aber immer noch nicht. Apple bringt aber endlich Funktionen, die wir teilweise seit Jahren vermisst haben.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Tablets Apple bringt neues iPad Air und iPad Mini
  2. Eurasische Wirtschaftskommission Apple registriert sieben neue iPads
  3. Apple Es ändert sich einiges bei der App-Entwicklung für das iPad

In eigener Sache: Neue Workshops zu agilem Arbeiten und Selbstmanagement
In eigener Sache
Neue Workshops zu agilem Arbeiten und Selbstmanagement

Wir haben in unserer Leserumfrage nach Wünschen für Weiterbildungsangebote gefragt. Hier ist das Ergebnis: Zwei neue Workshops widmen sich der Selbstorganisation und gängigen Fehlern beim agilen Arbeiten - natürlich extra für IT-Profis.

  1. Golem Akademie Golem.de startet Angebote zur beruflichen Weiterbildung
  2. In eigener Sache Zweiter Termin für Kubernetes-Seminar
  3. Leserumfrage Wie können wir dich unterstützen?

    •  /