• IT-Karriere:
  • Services:

Virgin

Macht Richard Branson bald wieder Spiele?

In den 1990er Jahren gehörte Virgin Interactive von Richard Branson zu den ganz großen Spielepublishern. Jetzt wagt der britische Milliardär angeblich die Rückkehr in den Markt - mit einem groß angelegten Onlineangebot für Konsolen.

Artikel veröffentlicht am ,
Virgin: Macht Richard Branson bald wieder Spiele?

Der Ballonflieger, Fluglinienbetreiber und exzentrische britische Milliardär Richard Branson plant angeblich die Rückkehr in den Spielemarkt. Auf der Spielemesse E3 Mitte Juni 2010, so das Fachmagazin MCV, werde Branson selbst ein groß angelegtes Projekt seiner Unternehmensgruppe Virgin vorstellen. Dabei soll es um einen weltweiten Onlinedienste für Konsolen gehen, bei dem eng mit dem großen Publisher kooperiert werden soll.

Branson war ab 1984 insbesondere in Europa stark in den Spielemarkt eingestiegen. Seine Unternehmen Virgin Interactive und Virgin Games operierten eine Zeit lang fast auf Augenhöhe mit dem damaligen Marktführer Electronic Arts und arbeiteten eng mit Entwicklern wie Bethesda, Lucas Arts, Capcom und Westwood zusammen. Ende der 90er Jahre zog sich Branson aus dem Spielemarkt zurück, 1999 verkaufte er Virgin Interactive an den französischen Publisher Titus, der 2004 wegen finanzieller Probleme dichtmachen musste. Virgin Games betreibt heute eine kleine Webseite mit Casualgames.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Sony KD-55A89 Bravia OLED TV 55 Zoll für 1.299€, Samsung Galaxy A20e 32GB 5,8 Zoll für...
  2. (u. a. Medion-Notebooks, Samsung-SSDs, 4K-Beamer und vieles mehr zu Bestpreisen)
  3. 89,90€ + Versand (Vergleichspreis ca. 130€ + Versand)

Gast300 21. Mai 2010

Ich würde es haben wollen, ist auch nicht so wichtig wie gut das Spiel denn wäre, alleine...

wurst 20. Mai 2010

ich glaube dass diese milliardäre einfach in anderen sphären sich bewegen .. d.h. einen...

wurst 20. Mai 2010

genau die gleiche assoziation hatte ich auch als ich die überschrift gelesen habe ;) Dune...


Folgen Sie uns
       


E-Book-Reader Pocketbook Color im Test

Das Pocketbook Color ist der erste E-Book-Reader mit einem Farbbildschirm. Wir haben uns das Gerät angeschaut.

E-Book-Reader Pocketbook Color im Test Video aufrufen
iPhone 12 Pro Max im Test: Das Display macht den Hauptunterschied
iPhone 12 Pro Max im Test
Das Display macht den Hauptunterschied

Das iPhone 12 Pro Max ist größer als das 12 Pro und hat eine etwas bessere Kamera - grundsätzlich liegen die beiden Topmodelle von Apple aber nah beieinander, wie unser Test zeigt. Käufer des iPhone 12 Pro müssen keine Angst haben, etwas zu verpassen.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Displayprobleme Grünstich beim iPhone 12 aufgetaucht
  2. Entsperren erschwert iPhone 12 Mini macht Probleme mit dem Touchscreen
  3. Kabelloses Laden Magsafe entfaltet beim iPhone 12 Mini sein Potenzial nicht

Next-Gen: Tolle Indiegames für PS5 und Xbox Series X/S
Next-Gen
Tolle Indiegames für PS5 und Xbox Series X/S

Kaum ein unabhängiger Entwickler hat Dev-Kits für PS5 und Xbox Series X/S - aber The Pathinder und Falconeer sind tolle Next-Gen-Indiegames!
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Raumschiffknacker im Orbit
  2. Rollenspiel Fans übersetzen Disco Elysium ins Deutsche
  3. Indiegames-Rundschau Einmal durchspielen in 400 Tagen

Radeon RX 6800 (XT) im Test: Die Rückkehr der Radeon-Ritter
Radeon RX 6800 (XT) im Test
Die Rückkehr der Radeon-Ritter

Lange hatte AMD bei Highend-Grafikkarten nichts zu melden, mit den Radeon RX 6800 (XT) kehrt die Gaming-Konkurrenz zurück.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Radeon RX 6800 (XT) Das Unboxing als Gelegenheit
  2. Radeon RX 6000 AMD sieht sich in Benchmarks vor Nvidia
  3. Big Navi (RDNA2) Radeon RX 6900 XT holt Geforce RTX 3090 ein

    •  /