Abo
  • Services:
Anzeige
US-Netzbetreiber Sprint: Das Palm Pre lief schlechter als erwartet

US-Netzbetreiber Sprint

Das Palm Pre lief schlechter als erwartet

Sprints Finanzchef Robert Brust beklagt, dass sich das Palm Pre nicht so gut verkauft hat, wie Sprint es erwartet hatte. Sprint habe der anfänglichen Nachfrage nicht nachkommen können, weil Palm zu wenig Geräte lieferte.

Palms erstes WebOS-Smartphone war Anfang Juni 2009 erstmals beim US-amerikanischen Netzbetreiber Sprint angeboten worden. Erst viel später gab es das Gerät auch in einigen anderen Ländern. In den USA bietet weiterhin nur Sprint das Palm Pre an. Das erweiterte Pre Plus gibt es schon länger bei Verizon und seit kurzem bei AT&T.

Anzeige

Rund ein halbes Jahr hatte Sprint in den USA die Möglichkeit, als einziger Netzbetreiber ein WebOS-Smartphone zu verkaufen. Dem Wall Street Journal erklärte Sprints Finanzchef Robert Brust nun, der Netzbetreiber habe sich von der Exklusivvermarktung des Palm Pre deutlich mehr erhofft. Ein Grund für die Unzufriedenheit ist laut Brust, dass Palm zum Marktstart nicht genug Geräte liefern konnte.

Ein ganz anderes Bild ergab sich jüngst bei Verizon, das seit Anfang 2010 die WebOS-Smartphones Pre Plus und Pixi Plus vermarktet. Hier stapelten sich die Geräte - und die Kunden wollten die Geräte nicht kaufen. Die Schuld dafür sieht Palm einzig beim Netzbetreiber Verizon, der sich nicht genügend um die Vermarktung der Geräte sowie um die Schulung des Personals gekümmert habe.

Sprint will das iPhone verkaufen

Anfang Juni 2010 bringt Sprint das Android-Smartphone Evo 4G von HTC auf den Markt, das Wimax-Technik verwendet. Generell sähe es Burst gerne, wenn Sprint Apples iPhone verkaufen könnte. Immer wieder wird vermutet, dass die Exklusivpartnerschaft zwischen Apple und AT&T dieses Jahr ausläuft. Allerdings deuten aktuelle Erkenntnisse eher darauf hin, dass AT&T noch eine Weile Apples iPhone in den USA exklusiv verkaufen darf.


eye home zur Startseite
Senore 20. Mai 2010

Allerdings.. das Marketing hat grundlegend und vollständig versagt. Umso ärgerlicher da...

Milestone 20. Mai 2010

Für 360€ bekommt man ein Milestone mit ähnlicher Hardware, aber deutlich besserem...

Bouncy 20. Mai 2010

ähm, drogen womöglich?

ATT 20. Mai 2010

So gesehen hat man die Wahl zwischen Unverfügbarkeit und Dreistigkeit... Mit 'Die...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Der Polizeipräsident in Berlin, Berlin
  2. Bundesversicherungsamt Referat 811, Bonn
  3. SQS Software Quality Systems AG, Gifhorn-Weyhausen, Köln, Frankfurt, München, Hamburg, deutschlandweit
  4. operational services GmbH & Co. KG, Berlin, Dresden


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 18,99€ statt 39,99€
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Folgen Sie uns
       


  1. Apple iOS 11 im Test

    Alte Apps weg, Daten weg, aber sonst alles gut

  2. Bitkom

    Ausbau mit Glasfaser kann noch 20 Jahre dauern

  3. Elektroauto

    Nikolas E-Trucks bekommen einen Antrieb von Bosch

  4. HHVM

    Facebook konzentriert sich künftig auf Hack statt PHP

  5. EU-Datenschutzreform

    Bitkom warnt Firmen vor Millionen-Bußgeldern

  6. Keybase Teams

    Opensource-Teamchat verschlüsselt Gesprächsverläufe

  7. Elektromobilität

    In Norwegen fehlen Ladesäulen

  8. Metroid Samus Returns im Kurztest

    Rückkehr der gelenkigen Kopfgeldjägerin

  9. Encrypted Media Extensions

    Web-DRM ist ein Standard für Nutzer

  10. TP Link Archer CR700v

    Einziger AVM-Konkurrent bei Kabelroutern gibt auf



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Banana Pi M2 Berry: Per SATA wird der Raspberry Pi attackiert
Banana Pi M2 Berry
Per SATA wird der Raspberry Pi attackiert
  1. Die Woche im Video Mäßige IT-Gehälter und lausige Wahlsoftware
  2. Orange Pi 2G IoT ausprobiert Wir bauen uns ein 20-Euro-Smartphone

Inspiron 5675 im Test: Dells Ryzen-Gaming-PC reicht mindestens bis 2020
Inspiron 5675 im Test
Dells Ryzen-Gaming-PC reicht mindestens bis 2020
  1. Android 8.0 im Test Fertig oder nicht fertig, das ist hier die Frage
  2. Logitech Powerplay im Test Die niemals leere Funk-Maus
  3. Polar vs. Fitbit Duell der Schlafexperten

Mini-Smartphone Jelly im Test: Winzig, gewöhnungsbedürftig, nutzbar
Mini-Smartphone Jelly im Test
Winzig, gewöhnungsbedürftig, nutzbar
  1. Leia RED verrät Details zum Holo-Display seines Smartphones
  2. Smartphones Absatz in Deutschland stagniert, Umsatz steigt leicht
  3. Wavy Klarna-App bietet kostenlose Überweisungen zwischen Freunden

  1. Re: Macht das überhaupt Sinn, eTrucks?

    subjord | 05:42

  2. Re: Als Android-Nutzer beneide ich euch

    quasides | 05:42

  3. Re: Da wird sich nichts tun

    bombinho | 05:37

  4. Re: Ich habe beides - Android und iOS

    quasides | 05:32

  5. Re: Wieso gehts dann anderswo?

    postb1 | 05:03


  1. 19:04

  2. 18:51

  3. 18:41

  4. 17:01

  5. 16:46

  6. 16:41

  7. 16:28

  8. 16:11


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel