• IT-Karriere:
  • Services:

Symantec

Verisigns SSL-Geschäft für 1,28 Milliarden Dollar gekauft

Symantec hat den Kauf der Zertifizierungsstelle für digitale Zertifikate von Verisign bestätigt. Firmenchef Salem sprach von einem fairen Preis für die Aktionäre beider Konzerne.

Artikel veröffentlicht am ,
Symantec: Verisigns SSL-Geschäft für 1,28 Milliarden Dollar gekauft

Symantec kauft große Teile von Verisign für 1,28 Milliarden US-Dollar. Übernommen werden Verisigns Authentifizierungsdienste und das Geschäft mit SSL-Zertifikaten. Golem.de hatte bereits über den bevorstehenden Vertragsschluss berichtet.

Stellenmarkt
  1. Advantest Europe GmbH, Böblingen
  2. Münchener Rückversicherungs-Gesellschaft Aktiengesellschaft in München, Munich

Verisign bietet in den verkauften Geschäftsbereichen Identitäts- und Authentifizierungsprodukte wie Public-Key-Infrastruktur, Managed PKI Service, Fraud Detection Services, digitale IDs für Einzelpersonen und Secure-Sockets-Layer-Zertifizierung. Auch ein Mehrheitsanteil an Verisign Japan geht an Symantec.

Symantec, der weltgrößte Hersteller von Sicherheitssoftware, will die Übernahme Ende September 2010 abschließen. Der Gewinn von Symantec im laufenden Finanzjahr wird durch den Kauf mit 9 Cent pro Aktie belastet.

"Ich war immer der Ansicht, dass Identity-Services ein Schlüsselbereich ist, den wir besetzen müssen", sagte Symantec-Chef Enrique Salem. Der Verisign-Geschäftsbereich habe einen Jahresumsatz von 410,2 Millionen US-Dollar und generiere "gute Gewinne und einen guten Cashflow", ergänzte Salem. "Ich denke, das war ein fairer Preis im Sinne der Aktionäre von Verisign und Symantec". Ende April 2010 hatte Symantec bereits die Übernahme der PGP Corporation und von GuardianEdge Technologies für zusammen 370 Millionen US-Dollar vereinbart.

Verisign hat seit November 2007 circa zwölf Geschäftsbereiche verkauft, die nicht zum Kerngeschäft gerechnet werden. Mit dem jüngsten Verkauf an Symantec ist Verisign noch Betreiber der TLDs .com- und .net und der DNS Root Nameserver A und J. Analysten halten es für möglich, dass auch dieser Geschäftsbereich verkauft und die Firma aufgelöst wird.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Mobile-Angebote
  1. 189,99€ (Bestpreis)
  2. 819€ (Ebay Plus - Bestpreis)
  3. (u. a. Galaxy S21 mit Galaxy Buds Pro In-Ears und Galaxy Smart Tag für 849€)
  4. 189€ (Bestpreis)

MarekP. 05. Okt 2010

Es wundert mich nicht dass Verisign aufgekauft werden. Sie haben quasi keine Kosten, im...

Tschüss 20. Mai 2010

und bunt, kaum zu deinstallieren und mit dem Bild von Norton in jedem Zertfikat. Tschüss !

WennsDerWahrhei... 20. Mai 2010

http://de.reuters.com/article/worldNews/idDEBEE64J08920100520 Wer sich vor Rache oder...


Folgen Sie uns
       


Demon's Souls Remake (PS5) - Fazit

Im Testvideo stellt Golem.de das Remake des epischen Fantasy-Rollenspiels Demon's Souls für die Playstation 5 vor.

Demon's Souls Remake (PS5) - Fazit Video aufrufen
USA: Die falsche Toleranz im Silicon Valley muss endlich aufhören
USA
Die falsche Toleranz im Silicon Valley muss endlich aufhören

Github wirft einen Juden raus, der vor Nazis warnt, weil das den Betrieb stört. Das ist moralisch verkommen - wie üblich im Silicon Valley.
Ein IMHO von Sebastian Grüner

  1. Handyortung Sinnloser Traum vom elektronischen Zaun gegen Corona
  2. CD Projekt Red Crunch trifft auf Cyberpunk 2077
  3. Open Source Niemand hat die Absicht, Sicherheitslücken zu schließen

CPU und GPU vereint: Wie die Fusion zu AMDs Zukunft wurde
CPU und GPU vereint
Wie die Fusion zu AMDs Zukunft wurde

Mit Lauchgemüse und Katzen-Kernen zu Playstation und Xbox: Wir blicken auf ein Jahrzehnt an Accelerated Processing Units (APUs) zurück.
Ein Bericht von Marc Sauter


    Westküste 100: Wie die Energiewende an der Küste aussehen soll
    Westküste 100
    Wie die Energiewende an der Küste aussehen soll

    An der Nordseeküste stehen die Windräder auch bei einer frischen Brise oft still. Besser ist, mit dem Strom Wasserstoff zu erzeugen. Das Reallabor Westküste 100 testet das.
    Ein Bericht von Werner Pluta

    1. 450 MHz Energiewirtschaft gewinnt Streit um Funkfrequenzen
    2. Energiewende Statkraft baut Schwungradspeicher in Schottland

      •  /