Abo
  • IT-Karriere:

Chrome Web Store

Marktplatz für HTML5-Anwendungen

Mit dem Chrome Web Store startet Google auf seiner Entwicklerkonferenz einen Marktplatz für HTML5-Applikationen. Auch ein Bezahlsystem soll integriert werden, damit Entwickler ihre Applikationen verkaufen können.

Artikel veröffentlicht am ,
Chrome Web Store: Marktplatz für HTML5-Anwendungen

Der Chrome Web Store soll ein offener Marktplatz für Webanwendungen werden, auf dem Internetnutzer Applikationen aus dem gesamten Internet finden, samt Bewertungen und Testberichten von Nutzern. Entwickler sollen auf diesem Weg neue Nutzer mit ihren Applikationen erreichen können.

  • Chrome Web Store
Chrome Web Store
Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, verschiedene Standorte
  2. hkk Krankenkasse, Bremen

Ähnlich wie Apple eine zentrale Anlaufstelle für iPhone- und iPad-Applikationen bietet, soll der Chrome Web Store einen zentralen Anlaufpunkt für Webapplikationen in HTML5 etablieren.

Vertrieb von Medien und Spielen möglich

Auch Inhalte sollen sich über den Chrome Web Store vertreiben lassen. Gezeigt wurden beispielsweise Magazine wie Sports Illustrated in einer HTML5-Version sowie Spiele, darunter eine HTML5-Version von Plants vs. Zombies. Dank Google Native Client in Kombination mit WebGL sollen sich Spiele künftig einfach in eine Webversion umwandeln lassen.

Auch das Thema Monetarisierung will Google mit dem Chrome Web Store angehen. Dazu will Google ein einfaches Bezahlsystem integrieren. Eine vorläufige Dokumentation des Chrome Web Store hat Google unter code.google.com veröffentlicht. Der eigentliche Chrome Web Store soll im Laufe des Jahres unter chrome.google.com/webstore seine Pforten öffnen und in Googles Browser integriert werden.



Anzeige
Top-Angebote
  1. mit Rabatt auf Monitore, SSDs, Gehäuse und mehr
  2. (u. a. The Legend of Zelda, Super Smash Bros. Ultimate)
  3. 9,90€ (Release am 22. Juli)
  4. 9,99€ (Release am 24. Juni)

MezzoMix 21. Mai 2010

Mit der Canvas Unterstützung lassen sich mit Html 5 zum Beispiel besser Spiele erstellen...

GodsBoss 20. Mai 2010

Hat Google bewaffnete Kämpfer, die in Wohnungen stürmen, Leute verprügeln und einsacken...

Anonymer Nutzer 20. Mai 2010

nicht so laut. Und außerdem interessiert es hier doch keine sau^^

mac in bush 20. Mai 2010

Wenn ihr vom Mobilen Internet redet, ja. Aber ich hab zuhause ne Flat, da isses egal wie...

Seit 0545 20. Mai 2010

Erinnert sich noch jemand an die Browser der 4. Generation (und damals war das Netz noch...


Folgen Sie uns
       


Huawei P30 Pro - Hands on

Das P30 Pro ist Huaweis jüngstes Top-Smartphone, das erstmals mit einem Teleobjektiv mit Fünffachvergrößerung kommt. Im ersten Kurztest macht die Kamera mit neu entwickeltem Bildsensor einen guten Eindruck.

Huawei P30 Pro - Hands on Video aufrufen
Bethesda: Ich habe TES Blades für 5,50 Euro durchgespielt
Bethesda
Ich habe TES Blades für 5,50 Euro durchgespielt

Rund sechs Wochen lang hatte ich täglich viele spaßige und auch einige frustrierende Erlebnisse in Tamriel: Mittlerweile habe ich den Hexenkönig in TES Blades besiegt - ohne dafür teuer bezahlen zu müssen.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Bethesda TES Blades ist für alle verfügbar
  2. TES Blades im Test Tolles Tamriel trollt
  3. Bethesda TES Blades startet in den Early Access

Motorola One Vision im Hands on: Smartphone mit 48-Megapixel-Kamera für 300 Euro
Motorola One Vision im Hands on
Smartphone mit 48-Megapixel-Kamera für 300 Euro

Motorola bringt ein weiteres Android-One-Smartphone auf den Markt. Die Neuvorstellung verwendet viel Samsung-Technik und hat ein sehr schmales Display. Die technischen Daten sind für diese Preisklasse vielversprechend.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. Moto G7 Power Lenovos neues Motorola-Smartphone hat einen großen Akku
  2. Smartphones Lenovo leakt neue Moto-G7-Serie

Oneplus 7 Pro im Hands on: Neue Konkurrenz für die Smartphone-Oberklasse
Oneplus 7 Pro im Hands on
Neue Konkurrenz für die Smartphone-Oberklasse

Parallel zum Oneplus 7 hat das chinesische Unternehmen Oneplus auch das besser ausgestattete Oneplus 7 Pro vorgestellt. Das Smartphone ist mit seiner Kamera mit drei Objektiven für alle Fotosituationen gewappnet und hat eine ausfahrbare Frontkamera - das hat aber seinen Preis.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. Oneplus 7 Der Nachfolger des Oneplus 6t kostet 560 Euro
  2. Android 9 Oneplus startet Pie-Beta für Oneplus 3 und 3T
  3. MWC 2019 Oneplus will Prototyp eines 5G-Smartphones zeigen

    •  /