Abo
  • Services:

App Engine for Business

Google greift Amazons Webservices an

Mit einer speziell an Unternehmen gerichteten Version seiner Cloud-Plattform App Engine greift Google Amazon an. Künftig will Google auch SQL-Server zur Verfügung stellen und den Wechsel zu anderen Plattformen erleichtern.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Google App Engine for Business soll es Unternehmen ermöglichen, eigene Anwendungen auf der Infrastruktur zu entwickeln, die auch Google für seine Anwendungen nutzt. Gegenüber der Standardversion der App Engine bietet die Ausgabe für Unternehmen zusätzliche Verwaltungs- und Supportfunktionen, die auf Unternehmensbedürfnisse zugeschnitten sind.

Stellenmarkt
  1. ANSYS Germany GmbH, Darmstadt (near Frankfurt/Main), Otterfing (near Munich)
  2. SCISYS Deutschland GmbH, Dortmund

Darüber hinaus sollen Unternehmen Zugriff auf eine Reihe neuer Funktionen erhalten. Dazu zählen eine zentrale Verwaltung aller Unternehmensanwendungen, eine einfache Preisstruktur auf der Basis der Zahl der Nutzer und Anwendungen, Premium-Support für Entwickler, ein Service Level Agreement für eine Betriebsbereitschaft von 99,9 Prozent und später in diesem Jahr cloudbasierte SQL-Server und SSL-Unterstützung.

Zusammen mit VMware will Google für Portierbarkeit der Cloud-Applikationen sorgen. Mit nur einem Klick sollen Nutzer in der Lage sein, ihre Anwendung auf der Google App Engine for Business in einer VMware-Umgebung oder in einer anderen Infrastruktur wie etwa Amazon EC2 bereitzustellen.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 15,49€
  2. ab 69,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 26.10.)
  3. 54,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 05.10.)
  4. 44,99€ + USK-18-Versand

App store 20. Mai 2010

Ports sperren, Täglich Updates einspielen, Sicherheits-Listen lesen usw... . Und selbst...

IntershopReanim... 20. Mai 2010

... sind überbezahlte Wrapper auf Systemfunktionen.


Folgen Sie uns
       


iOS 12 angesehen

Das neue iOS 12 bietet Nutzern die Möglichkeit, die Bildschirmzeit besser kontrollieren und einteilen zu können. Auch Siri könnte durch die Kurzbefehle interessanter als bisher werden.

iOS 12 angesehen Video aufrufen
Athlon 200GE im Test: Celeron und Pentium abgehängt
Athlon 200GE im Test
Celeron und Pentium abgehängt

Mit dem Athlon 200GE belebt AMD den alten CPU-Markennamen wieder: Der Chip gefällt durch seine Zen-Kerne und die integrierte Vega-Grafikeinheit, die Intel-Konkurrenz hat dem derzeit preislich wenig entgegenzusetzen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. AMD Threadripper erhalten dynamischen NUMA-Modus
  2. HP Elitedesk 705 Workstation Edition Minitower mit AMD-CPU startet bei 680 Euro
  3. Ryzen 5 2600H und Ryzen 7 2800H 45-Watt-CPUs mit Vega-Grafik für Laptops sind da

Life is Strange 2 im Test: Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller
Life is Strange 2 im Test
Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller

Keine heile Teenagerwelt mit Partys und Liebeskummer: Allein in den USA der Trump-Ära müssen zwei Brüder mit mexikanischen Wurzeln in Life is Strange 2 nach einem mysteriösen Unfall überleben. Das Adventure ist bewegend und spannend - trotz eines grundsätzlichen Problems.
Von Peter Steinlechner

  1. Adventure Leisure Suit Larry landet im 21. Jahrhundert

Shine 3: Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort
Shine 3
Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort

Die Tolino-Allianz bringt das Nachfolgemodell des Shine 2 HD auf den Markt. Das Shine 3 erhält mehr Ausstattungsdetails aus der E-Book-Reader-Oberklasse. Vor allem beim Lesen macht sich das positiv bemerkbar.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. E-Book-Reader Update macht Tolino-Geräte unbrauchbar

    •  /