Abo
  • Services:

Übernahme

Symantec bietet 1,3 Milliarden Dollar für Verisign-Sparten

Symantec plant offenbar eine weitere große Übernahme. Der Softwarekonzern soll für große Teile von Verisign 1,3 Milliarden US-Dollar geboten haben. Dabei stehen alle Geschäftsbereiche außer den Domain Name Services auf dem Einkaufszettel.

Artikel veröffentlicht am ,
Übernahme: Symantec bietet 1,3 Milliarden Dollar für Verisign-Sparten

Symantec soll 1,3 Milliarden US-Dollar für große Teile von Verisign bieten. Das erfuhr das Wall Street Journal aus Verhandlungskreisen. Auch die Nachrichtenagentur Reuters berichtet über die bevorstehende Übernahme. Kaufen will der Hersteller von Sicherheitssoftware Verisigns Authentifizierungsdienste und das Geschäft mit SSL-Zertifikaten. Der Bereich Authentifizierung verzeichnete 2009 einen Umsatz von 410 Millionen US-Dollar. Verisign hat einen Kommentar zu den Berichten abgelehnt.

Stellenmarkt
  1. KEX Knowledge Exchange AG, Aachen
  2. BWI GmbH, Bonn, Berlin

Verisign bietet in dem Geschäftsbereich Identitäts- und Authentifizierungsprodukte wie Public-Key-Infrastruktur, Managed PKI Service, True Credentials für Adobe Acrobat für Behördenauthentifizierung und Fraud Detection Services. Authentifizierung für Einzelpersonen wird mit digitalen IDs und My Credential für Adobe Acrobat geboten.

Reuters berichtet, Symantec wolle auch das SSL-Geschäft von Verisign erwerben. Verisign ist eine der führenden Secure-Sockets-Layer-Zertifizierungsstellen, die gesichertes Onlineshopping, Kommunikation und Interaktionen für Websites, Intranets und Extranets ermöglicht.

Falls Verisign die Konzernbereiche an Symantec verkauft, blieben im Kerngeschäft im Wesentlichen nur noch die Domain Name Services übrig. Der US-Konzern ist Betreiber der Domain Name Registry für alle .com- und .net-Domainnamen.

Reuters berichtet zudem, dass Verisign-Finanzchef Brian Robins unerwartet einen Auftritt auf einer Investmentkonferenz von JPMorgan abgesagt hat. Dies wurde mit kurzfristigen Änderungen in der Planung begründet.

Ende April 2010 hatte sich Symantec mit der PGP Corporation auf eine Übernahme geeinigt. Zugleich kaufte Symantec Guardianedge Technologies. Die Verschlüsselungstechnik von PGP und Guardianedge soll zusammengeführt und mit Symantecs Produkten verzahnt werden.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 31,99€
  2. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 14.11.)
  3. 44,99€ + USK-18-Versand
  4. (-40%) 23,99€

mannomann 19. Mai 2010

Danke! Was habe ich gelacht.


Folgen Sie uns
       


Reflections Raytracing Demo (RTX 2080 Ti vs. GTX 1080 Ti)

Wir haben die Reflections Raytracing Demo auf einer Nvidia Geforce RTX 2080 Ti und auf einer GTX 1080 Ti ablaufen lassen.

Reflections Raytracing Demo (RTX 2080 Ti vs. GTX 1080 Ti) Video aufrufen
Athlon 200GE im Test: Celeron und Pentium abgehängt
Athlon 200GE im Test
Celeron und Pentium abgehängt

Mit dem Athlon 200GE belebt AMD den alten CPU-Markennamen wieder: Der Chip gefällt durch seine Zen-Kerne und die integrierte Vega-Grafikeinheit, die Intel-Konkurrenz hat dem derzeit preislich wenig entgegenzusetzen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. AMD Threadripper erhalten dynamischen NUMA-Modus
  2. HP Elitedesk 705 Workstation Edition Minitower mit AMD-CPU startet bei 680 Euro
  3. Ryzen 5 2600H und Ryzen 7 2800H 45-Watt-CPUs mit Vega-Grafik für Laptops sind da

Life is Strange 2 im Test: Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller
Life is Strange 2 im Test
Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller

Keine heile Teenagerwelt mit Partys und Liebeskummer: Allein in den USA der Trump-Ära müssen zwei Brüder mit mexikanischen Wurzeln in Life is Strange 2 nach einem mysteriösen Unfall überleben. Das Adventure ist bewegend und spannend - trotz eines grundsätzlichen Problems.
Von Peter Steinlechner

  1. Adventure Leisure Suit Larry landet im 21. Jahrhundert

Shine 3: Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort
Shine 3
Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort

Die Tolino-Allianz bringt das Nachfolgemodell des Shine 2 HD auf den Markt. Das Shine 3 erhält mehr Ausstattungsdetails aus der E-Book-Reader-Oberklasse. Vor allem beim Lesen macht sich das positiv bemerkbar.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. E-Book-Reader Update macht Tolino-Geräte unbrauchbar

    •  /