• IT-Karriere:
  • Services:

Cdrtools

Version 3.0 mit Blu-ray-Unterstützung

Entwickler Jörg Schilling hat einen Release Candidate der neuen Version 3.0 der Brennwerkzeuge Cdrtools veröffentlicht. Damit können jetzt auch Blu-ray-Medien gebrannt werden. Die Software kann unter diversen Betriebssystemen verwendet werden.

Artikel veröffentlicht am ,

In Version 3.0 der Brennwerkzeuge Cdrtools ist die Unterstützung für DVD-Medien ausgebaut worden. Cdrecord aus der Werkzeugsammlung kann jetzt auch mit CUE-Sheets umgehen, während auf Cdda2wav über das Gstreamer-Framework zugegriffen werden kann. Auch an Mkisofs wurde gefeilt: Mit der Option -iso-level 3 können bis zu 8 TByte große ISO-Abbilder im ISO9660-Dateisystem erstellt werden. Die kompletten Änderungen sind in einer Liste zusammengefasst.

Stellenmarkt
  1. Hochschule für Technik Stuttgart, Stuttgart
  2. Bundesanstalt für Immobilienaufgaben, Bonn

Cdrecord lässt sich für zahlreiche auch unbekanntere Betriebssysteme kompilieren, etwa Haiku oder AMIGA-OS. Der Quellcode der aktuellen Betaversion steht unter ftp.berlios.de zum Download bereit.

Die aktuelle Version entstand nach mehr als fünf Jahren Entwicklungszeit. Teile der Werkzeugsammlung, etwa die Anwendung zur Erstellung von ISO-Abbildern Mkisofs, stehen unter der GPL. Andere Teile stehen weiterhin unter der Common Development and Distribution License (CDDL), die allerdings inkompatibel zur GPL ist. Das führte 2006 zu Streitigkeiten mit der Open-Source-Gemeinde. Inzwischen verwenden die meisten Distributionen freie Forks der Cdrtools, etwa Cdrkit mit Wodim.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

NoGoodNicks 19. Mai 2010

Alle fünf Jahre eine stabile Version? Erinnert mich an das Linux-Bios-Projekt. "wir...

Huchie 19. Mai 2010

dvd+rw-tools und liburn kannte ich, aber das es Blu-Ray brennen kann wusste ich bis dato...

NoGoodNicks 19. Mai 2010

Und wie kommt er dazu? Profi-Hersteller wie Ahead beziehen ihr Know-How aus erster Hand...


Folgen Sie uns
       


Mobilfunk: UMTS-Versteigerungstaktik wird mit Nobelpreis ausgezeichnet
Mobilfunk
UMTS-Versteigerungstaktik wird mit Nobelpreis ausgezeichnet

Sie haben Deutschland zum Mobilfunk-Entwicklungsland gemacht und wurden heute mit dem Nobelpreis ausgezeichnet: die Auktionstheorien von Paul R. Milgrom und Robert B. Wilson.
Ein IMHO von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Coronakrise Deutsche Urlaubsregionen verzeichnen starke Mobilfunknutzung
  2. LTE Telekom benennt weitere Gewinner von "Wir jagen Funklöcher"
  3. Mobilfunk Rufnummernportierung darf maximal 7 Euro kosten

Star Trek Discovery: Harte Landung im 32. Jahrhundert
Star Trek Discovery
Harte Landung im 32. Jahrhundert

Die dritte Staffel von Star Trek: Discovery nutzt das offene Ende der Vorgängerstaffel. Sie verspricht Spannung - etwas weniger Pathos dürfte es aber sein.
Eine Rezension von Tobias Költzsch

  1. Star Trek Prodigy Captain Janeway spielt in Star-Trek-Cartoonserie mit
  2. Paramount Zukunft für Star-Trek-Filme ist ungewiss
  3. Streaming Star Trek Discovery kommt am 15. Oktober zurück

Apple: iPhone 12 bekommt Magnetrücken und kleinen Bruder
Apple
iPhone 12 bekommt Magnetrücken und kleinen Bruder

Das iPhone 12 ist mit einem 6,1-Zoll- und das iPhone 12 Mini mit einem 5,4-Zoll-Display ausgerüstet. Ladegerät und Kopfhörer fallen aus Gründen des Umweltschutzes weg.

  1. Apple iPhone 12 Pro und iPhone 12 Pro Max werden größer
  2. Apple iPhone 12 verspätet sich
  3. Back Tap iOS 14 erkennt Trommeln auf der iPhone-Rückseite

    •  /