HP-Chef

Tablets und Drucker mit WebOS geplant

HP will WebOS außer in Tablets künftig auch in Drucker integrieren, verkündete HP-Chef Mark Hurd. Vor allem in Drucker mit Internetzugang soll WebOS integriert werden, um die Geräte leichter bedienbar zu machen.

Artikel veröffentlicht am ,
HP-Chef: Tablets und Drucker mit WebOS geplant

Anlässlich HPs aktueller Quartalszahlen erklärte HP-Chef Mark Hurd via Twitter, WebOS solle nicht nur die Basis von Smartphones und Tablets, sondern auch von internetfähigen Druckern werden. Wann HP erste Drucker und Tablets mit WebOS auf den Markt bringt, ist noch nicht bekannt.

Stellenmarkt
  1. IT Servicetechniker (w/m/d)
    Bechtle Onsite Services GmbH, Ingolstadt
  2. Verwaltungsmitarbeiter als Fachberater SGB IX (m/w/d)
    KVJS - Kommunalverband für Jugend und Soziales Baden-Württemberg, Karlsruhe
Detailsuche

In der vergangenen Woche war das Gerücht aufgetaucht, dass HP mit Hurricane ein erstes WebOS-Tablet bereits im dritten Quartal 2010 auf den Markt bringen werde. Doch auch ein Termin für das erste WebOS-Tablet kurz vor Weihnachten 2010 geistert herum. Der schnelle Marktstart wird damit erklärt, dass Palm bereits an einem WebOS-Tablet arbeitete, als die Übernahme durch HP verkündet wurde. Die Übernahme soll bis Ende Juli 2010 abgeschlossen sein.

Überraschend ist HPs Ankündigung, auch in Druckern WebOS einsetzen zu wollen. Damit würde WebOS für HP mit einem Schlag das von Analysten befürchtete Nischendasein im Unternehmen verlieren. Im zurückliegenden zweiten Geschäftsquartal 2010 von HP erwirtschaftete das Unternehmen einen Umsatz von 30,8 Milliarden US-Dollar, der Umsatzanteil von Druckern betrug dabei 6,4 Milliarden US-Dollar.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Neues Betriebssystem von Microsoft
Wir probieren Windows 11 aus

Windows 11 ist bereits im Umlauf. Wir haben die Vorabversion ausprobiert und ein schickes OS durchstöbert. Im Kern ist es aber Windows 10.
Ein Hands-on von Oliver Nickel

Neues Betriebssystem von Microsoft: Wir probieren Windows 11 aus
Artikel
  1. Niedrige Inzidenzen: Homeoffice-Pflicht soll am 30. Juni enden
    Niedrige Inzidenzen
    Homeoffice-Pflicht soll am 30. Juni enden

    Die allgemeine Pflicht zum Homeoffice soll Ende des Monats fallen. Coronatests sollen aber weiterhin in Betrieben angeboten werden.

  2. Nach Juni 2022: Europäische Union will freies Roaming verlängern
    Nach Juni 2022
    Europäische Union will freies Roaming verlängern

    Die Regelung vom Juni 2017 soll verlängert und verbessert werden. Ein Ende von 'Roam like at home' wäre undenkbar.

  3. Websicherheit: Wie KenFM von Anonymous gehackt wurde
    Websicherheit
    Wie KenFM von Anonymous gehackt wurde

    Die Webseite AnonLeaks berichtet, wie das Defacement von KenFM ablief: durch abrufbare Backupdaten und das Wordpress-Plugin Duplicator Pro.
    Von Hanno Böck

hogli 19. Mai 2010

Warum werden hier Systeme vorgegeben? Wenn ich mir ein Tablet kaufe, dann möchte ich...

moeeeep 19. Mai 2010

Es ist ja nicht so, als ob Drucker/Multifunktionsgeräte heute kein Userinterface haben...


Folgen Sie uns
       


Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Dualsense Midnight Black + Ratchet & Clank Rift Apart 99,99€ • Saturn Super Sale (u. a. Samsung 65" QLED (2021) 1.294€) • MSI 27" FHD 144Hz 269€ • Razer Naga Pro Gaming-Maus 119,99€ • Apple iPad Pro 12,9" 256GB 909€ [Werbung]
    •  /