Cloud Storage

Amazon startet Billigversion von S3

Amazon startet eine Billigversion seines Cloud-Speicherdienstes S3. Die Option Reduced Redundancy Storage (RRS) speichert Daten mit verringerter Redundanz und ist deutlich billiger als das herkömmliche S3-Angebot.

Artikel veröffentlicht am ,

S3-RRS ist als Speicherdienst für Daten gedacht, die auch an einem anderen Ort liegen, so dass ein möglicher Datenverlust keine große Folgen hat. Zwar werden auch bei RRS die Daten auf mehreren Servern verteilt über mehrere Rechenzentren gespeichert, sie werden aber nicht so häufig repliziert wie bei der Standardversion von S3.

Stellenmarkt
  1. Projektmanager - Produktentwicklung Vermögensverwaltung (m/w/d)
    Flossbach von Storch, Köln
  2. Projektleiter (m/w/d) Automotive
    Elektronische Fahrwerksysteme GmbH, Ingolstadt
Detailsuche

Während Amazon für S3 eine Haltbarkeit der Daten von 99,999999999 Prozent angibt, sind es bei RRS nur 99,99 Prozent. Erreicht wird dies in beiden Fällen durch eine Überwachung, die dafür sorgt, dass beim Ausfall einzelner Speichermedien die Daten automatisch auf weitere Systeme repliziert werden. Während aber in der Standardversion von S3 gespeicherte Daten den Ausfall von zwei Rechenzentren überleben sollen, garantiert Amazon dies bei der RRS-Version nur für den Ausfall eines Rechenzentrums.

Geht es nur darum, auch an anderen Orten gespeicherte Daten über S3 zu verteilen, dürfte die RRS-Variante für viele interessant sein, denn die Datenhaltung ist damit deutlich günstiger. Beginnt die Preisstaffel für S3 bei 15 US-Cent pro gespeichertem GByte und Monat, liegt der Einstiegspreis für S3-RRS bei 10 Cent pro GByte und Monat.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Chris Roberts' Vision
Nach einem Jahr Pause kehren wir zu Star Citizen zurück

Star Citizen und die Community sind inzwischen ein ganzes Stück sympathischer geworden. Trotzdem ist hier weniger fertig als gedacht.
Ein Hands-on von Oliver Nickel

Chris Roberts' Vision: Nach einem Jahr Pause kehren wir zu Star Citizen zurück
Artikel
  1. Elon Musk: Kein schneller Börsengang von Starlink
    Elon Musk
    Kein schneller Börsengang von Starlink

    Elon Musk will erst genauer herausfinden, welch ein Umsatz sich mit Satelliteninternet von Starlink erwirtschaften lässt. Doch die Zielmarke steht schon fest.

  2. Prophete E-Bike Cargo: Aldi bringt elektrisches Lastenfahrrad mit Anschiebehilfe
    Prophete E-Bike Cargo
    Aldi bringt elektrisches Lastenfahrrad mit Anschiebehilfe

    Aldi hat das Prophete Cargo E-Bike ein Lastenfahrrad im Angebot. Damit können Kinder, Tiere und Einkäufe umweltfreundlich transportiert werden.

  3. Ubisoft: Die weiteren Pläne für Assassin's Creed Valhalla
    Ubisoft
    Die weiteren Pläne für Assassin's Creed Valhalla

    Vom Einhandschwert bis zur Entdeckertour: Das dürfen wir in nächster Zeit von Assassin's Creed Valhalla erwarten.

Spynexes 19. Mai 2010

Danke sieht sehr interessant aus!

WieDumm 19. Mai 2010

... oder anders :)

der seher 19. Mai 2010

Und wenn die Investoren merken, dass man Jahr für Jahr mehr Gewinn mit dem Abfallprodukt...

Amazon... auf... 19. Mai 2010

Amazon weitet sich auch immer weiter aus. Bald ein Multikultiunternahmen a la google?


Folgen Sie uns
       


Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Alternate: Ryzen 7 5800 X 359€, Ryzen 5 5600 X 249€ • Gigabyte Z490M 119,90€ • Mega-Wiedereröffnung bei MediaMarkt - bis zu 30 Prozent Rabatt • Samsung SSD 980 Pro PCIe 4.0 1TB 166,59€ • Trust Gaming Audio-Zubehör • Kaspersky Flash Sale: 60% Rabatt auf Security-Programme [Werbung]
    •  /