Abo
  • Services:

Hewlett-Packard

Mehr Gewinn dank Nachfrageschub für PCs und Drucker (Update)

Hewlett-Packard hat einen Quartalsgewinn von 2,2 Milliarden US-Dollar verbucht. Die Nachfrage für PCs und Drucker zog weltweit deutlich an, meldete Konzernchef Mark Hurd.

Artikel veröffentlicht am ,
Konzernchef Mark Hurd
Konzernchef Mark Hurd

Hewlett-Packard erzielte im zweiten Finanzquartal eine Gewinnsteigerung um 28 Prozent auf 2,2 Milliarden US-Dollar (91 Cent pro Aktie), nach 1,7 Milliarden US-Dollar (71 Cent pro Aktie) im Vergleichszeitraum des Vorjahres. Der Umsatz wuchs um 13 Prozent auf 30,8 Milliarden US-Dollar, im Vorjahr wurde ein Umsatz von 27,4 Milliarden US-Dollar verbucht.

Stellenmarkt
  1. ivv GmbH, Hannover
  2. Herbert Kannegiesser GmbH, Vlotho

Das Ergebnis vor Sonderposten lag bei 1,09 US-Dollar pro Aktie. Die Analysten hatten auf der Basis 1,05 US-Dollar pro Aktie und einen Umsatz von 29,8 Milliarden US-Dollar erwartet.

Im laufenden dritten Quartal soll der Umsatz auf 29,7 Milliarden US-Dollar bis 30 Milliarden US-Dollar steigen. Der Gewinn vor Sonderposten werde bei 1,05 US-Dollar pro Aktie bis 1,07 US-Dollar pro Aktie liegen.

Hewlett-Packard verzeichnete eine steigende Nachfrage bei PCs und Druckern, womit der Konzern mehr als die Hälfte seines Umsatzes generiert. Zugleich zog die Nachfrage der Unternehmenskunden wieder an. "Hewlett-Packard hatte ein außergewöhnliches Quartal mit einer starken Performance in allen geografischen Regionen", sagte Konzernchef Mark Hurd. Der Umsatz stieg um 11 Prozent in Nord- und Südamerika auf 13,5 Milliarden US-Dollar. In Europa, dem Nahen Osten und Afrika legte der Umsatz um 11 Prozent auf 11,8 Milliarden US-Dollar und im asiatisch-pazifischen Raum um 19 Prozent auf 5,5 Milliarden US-Dollar zu. HP erzielte 66 Prozent seines Umsatzes außerhalb der USA.

Der Bereich Server und Storage verzeichnete eine Umsatzzunahme um 31 Prozent auf 4,5 Milliarden US-Dollar. Das Geschäft mit PCs zeigte einen Erlös von 10 Milliarden US-Dollar und konnte damit um 21 Prozent zulegen. Schwächer zeigten sich die Bereiche Software und IT-Services, wo HP in den vergangenen Jahren circa 20 Milliarden US-Dollar für Übernahmen ausgegeben hat. Die Softwaresparte erlitt einen Umsatzrückgang, bei IT-Services war das Wachstum schwach.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. TechniSat Digitradio 1 für 39,99€ statt 57,89€ im Vergleich)
  2. 119,90€ + Versand (Vergleichspreis ca. 175€)
  3. 209,90€ + Versand (Bestpreis!)
  4. (u. a. Canon PowerShot SX620 HS + Speicherkarte + Tasche für 133€ - Einzelpreis Kamera im...

Folgen Sie uns
       


Dragon Quest 11 - Test

Der 11. der Teil der Dragon-Quest-Reihe bleibt bei den Wurzeln der über 30 Jahre alten Serie und macht damit fast alles richtig.

Dragon Quest 11 - Test Video aufrufen
NGT Cargo: Der Güterzug der Zukunft fährt 400 km/h
NGT Cargo
Der Güterzug der Zukunft fährt 400 km/h

Güterzüge sind lange, laute Gebilde, die langsam durch die Lande zuckeln. Das soll sich ändern: Das DLR hat ein Konzept für einen automatisiert fahrenden Hochgeschwindigkeitsgüterzug entwickelt, der schneller ist als der schnellste ICE.
Ein Bericht von Werner Pluta


    Battlefield 5 im Test: Klasse Kämpfe unter Freunden
    Battlefield 5 im Test
    Klasse Kämpfe unter Freunden

    Umgebungen und Szenario erinnern an frühere Serienteile, das Sammeln von Ausrüstung motiviert langfristig, viele Gebiete sind zerstörbar: Battlefield 5 setzt auf Multiplayermatches für erfahrene Squads. Wer lange genug kämpft, findet schon vor der Erweiterung Firestorm ein bisschen Battle Royale.

    1. Dice Raytracing-Systemanforderungen für Battlefield 5 erschienen
    2. Dice Zusatzinhalte für Battlefield 5 vorgestellt
    3. Battle Royale Battlefield 5 schickt 64 Spieler in Feuerring

    Wet Dreams Don't Dry im Test: Leisure Suit Larry im Land der Hipster
    Wet Dreams Don't Dry im Test
    Leisure Suit Larry im Land der Hipster

    Der Möchtegernfrauenheld Larry Laffer kommt zurück aus der Gruft: In einem neuen Adventure namens Wet Dreams Don't Dry reist er direkt aus den 80ern ins Jahr 2018 - und landet in der Welt von Smartphone und Tinder.
    Ein Test von Peter Steinlechner

    1. Life is Strange 2 im Test Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller
    2. Adventure Leisure Suit Larry landet im 21. Jahrhundert

      •  /