Abo
  • Services:

Django

Python-Framework in der Version 1.2 veröffentlicht

Das Framework für Python-basierte Webanwendungen Django ist in der Version 1.2 veröffentlicht worden. Gegen Cross-Site-Request-Forgery (CSRF) soll Django jetzt besser gewappnet sein. Django 1.2 unterstützt lediglich Python-Versionen ab 2.4.

Artikel veröffentlicht am ,
Django: Python-Framework in der Version 1.2 veröffentlicht

Die aktuelle Version 1.2 des Python-Frameworks Django bietet etliche neue Funktionen, darunter ein neuer Schutz gegen Cross-Site-Angriffe. Außerdem können sogenannte Model-Instances ihre eigenen Daten verifizieren, was allerdings noch explizit aktiviert werden muss. Berechtigungen können in einem Objekt gesetzt werden, auch die Privilegien anonymer Benutzer können über das Autorisierungsbackend gesetzt und abgefragt werden.

Stellenmarkt
  1. Hays AG, Frankfurt
  2. Klinikum Nürnberg, Nürnberg

Django kann ab sofort innerhalb einer Instanz mehrere Datenbankverbindungen aufbauen. Erstmals kommt Django auch mit Geodaten zurecht. Über GeoDjango können dazu Daten beispielsweise in entsprechenden Postgis- oder Spatialite-Datenbanken abgelegt werden.

Das neue Messages-Framework ersetzt das ausgemusterte Messaging-API. Nachrichten können in einem Request gespeichert werden, um dann in einer der nächsten Abfragen wieder angezeigt werden zu können. Zusätzlich unterstützt das Framework die Nachrichtenspeicherung über Cookies oder sessionbasiert, egal ob von anonymen oder authentifizierten Clients. E-Mails werden ab sofort über ein neues Backend versendet, das weitgehend konfigurierbar ist.

Die Liste aller Änderungen haben die Entwickler auf ihren Webseiten veröffentlicht. Dort findet sich auch das in einem Tarball verpackte Programmpaket. Die Installation erfolgt über ein Python-Skript. Django steht unter einer BSD-Lizenz.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 26,99€
  2. 1,29€
  3. 1,25€
  4. 7,99€

jt (Golem.de) 18. Mai 2010

Hups, da ist die Formulierung doch etwas daneben gegangen. Danke für den Hinweis, ist...


Folgen Sie uns
       


Pillars of Eternity 2 - Fazit

Das Entwicklerstudio Obsidian hat sich für Pillars of Eternity 2 ein unverbrauchtes Szenario gesucht. Im Fazit zeigen wir Spielszenen aus dem Baldur's-Gate-mäßigen Rollenspiel, das wirkt, als handele es in der Karibik.

Pillars of Eternity 2 - Fazit Video aufrufen
Noctua NF-A12x25 im Test: Spaltlos lautlos
Noctua NF-A12x25 im Test
Spaltlos lautlos

Der NF-A12x25 ist ein 120-mm-Lüfter von Noctua, der zwischen Impeller und Rahmen gerade mal einen halben Millimeter Abstand hat. Er ist überraschend leise - und das, obwohl er gut kühlt.
Ein Test von Marc Sauter

  1. NF-A12x25 Noctua veröffentlicht fast spaltlosen 120-mm-Lüfter
  2. Lüfter Noctua kann auch in Schwarz
  3. NH-L9a-AM4 und NH-L12S Noctua bringt Mini-ITX-Kühler für Ryzen

Recycling: Die Plastikwaschmaschine
Recycling
Die Plastikwaschmaschine

Seit Kurzem importiert China kaum noch Müll aus dem Ausland. Damit hat Deutschland ein Problem. Wohin mit all dem Kunststoffabfall? Michael Hofmann will die Lösung kennen: Er bietet eine Technologie an, die den Abfall in Wertstoff verwandelt.
Ein Bericht von Daniel Hautmann


    Datenschutz-Grundverordnung: Was Unternehmen und Admins jetzt tun müssen
    Datenschutz-Grundverordnung
    Was Unternehmen und Admins jetzt tun müssen

    Ab dem 25. Mai gilt europaweit ein neues Datenschutz-Gesetz, das für Unternehmen neue rechtliche Verpflichtungen schafft. Trotz der nahenden Frist sind viele IT-Firmen schlecht vorbereitet. Wir erklären, was auf Geschäftsführung und Admins zukommt.
    Von Jan Weisensee

    1. IT-Konzerne Merkel kritisiert Pläne für europäische Digitalsteuer
    2. EU-Kommission Mehr Transparenz für Suchmaschinen und Online-Plattformen
    3. 2019 Schweiz beginnt UKW-Abschaltung

      •  /