Abo
  • Services:

Apple

Macbook aufgefrischt

Apple hat wie erwartet sein Macbook aktualisiert. Das 13,3-Zoll-Gerät bietet nun mehr CPU- und Grafikleistung - und der Akku soll länger durchhalten.

Artikel veröffentlicht am ,
Apple: Macbook aufgefrischt

Im Apple Store ist das überarbeitete 13,3-Zoll-Macbook mit Intels 2,4-GHz-Intel-Core-2-Duo und Nvidias Geforce-320M-Grafik gelistet. Das Vorgängermodell vom Oktober 2009 bot noch einen CPU-Takt von 2,26 GHz und Nvidias Geforce 9400M für die Grafik.

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Strausberg, Wilhelmshaven
  2. Bosch Gruppe, Waiblingen

Zu den weiteren Ausstattungsmerkmalen zählen 2 GByte DDR3-SDRAM, eine 250-GByte-Festplatte, ein DVD-Brenner, ein weißes Plastikgehäuse und ein Akku, der bis zu 10 Stunden durchhalten soll. Beim Vorgänger waren es noch 7 Stunden.

Das neue Macbook ist ab sofort für 999 Euro zu haben.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)

Blub 21. Okt 2010

Was MAC OS X als Feature beschreibt, kann linux schon seit 10 Jahren ... jedenfalls in...

skeptiker 26. Mai 2010

zu 1) Hmm, eine Diplomarbeit und diverse Seminararbeiten und andere Belege...doch ich...

längererer 19. Mai 2010

auf die Länge kommt's doch nciht an sagt meine freundin immer http://de.wikipedia.org...

windowsverabsch... 19. Mai 2010

Zu den weiteren Ausstattungsmerkmalen zählen […] ein Akku, der bis zu 10 Stunden...

mindo2000 19. Mai 2010

Richtig, aber wie bereits gesagt: Außerdem sind die Preise in US sind immer ohne Tax...


Folgen Sie uns
       


Dark Rock Pro TR4 - Test

Der Dark Rock Pro TR4 von Be quiet ist einer der wenigen Luftkühler für AMDs Threadripper-Prozessoren. Im Test schneidet er sehr gut ab, da die Leistung hoch und die Lautheit niedrig ausfällt. Bei der Montage und der RAM-Kompatibilität gibt es leichte Abzüge, dafür ist der schwarze Look einzigartig.

Dark Rock Pro TR4 - Test Video aufrufen
Aufbruch zum Mond: Die schönste Fake-Mondlandung aller Zeiten
Aufbruch zum Mond
Die schönste Fake-Mondlandung aller Zeiten

Hollywood-Romantiker Damien Chazelle (La La Land) möchte sich mit Aufbruch zum Mond der Person Neil Armstrong annähern, fördert dabei aber kaum Spannendes zutage. Atemberaubend sind wie im wahren Leben dagegen Armstrongs erste Schritte auf dem Mond, für die alleine sich ein Kinobesuch sehr lohnt - der Film startet am Donnerstag.
Eine Rezension von Daniel Pook

  1. Solo - A Star Wars Story Gar nicht so solo, dieser Han
  2. The Cleaners Wie soziale Netzwerke ihre Verantwortung outsourcen
  3. Filmkritik Ready Player One Der Videospielfilm mit Nostalgiemacke

Serverless Computing: Mehr Zeit für den Code
Serverless Computing
Mehr Zeit für den Code

Weniger Verwaltungsaufwand und mehr Automatisierung: Viele Entwickler bauen auf fertige Komponenten aus der Cloud, um die eigenen Anwendungen aufzubauen. Beim Serverless Computing verschwinden die benötigten Server unter einer dicken Abstraktionsschicht, was mehr Zeit für den eigenen Code lässt.
Von Valentin Höbel

  1. Kubernetes Cloud Discovery inventarisiert vergessene Cloud-Native-Apps
  2. T-Systems Deutsche Telekom will Cloud-Firmen kaufen
  3. Trotz hoher Gewinne Wieder Stellenabbau bei Microsoft

Wet Dreams Don't Dry im Test: Leisure Suit Larry im Land der Hipster
Wet Dreams Don't Dry im Test
Leisure Suit Larry im Land der Hipster

Der Möchtegernfrauenheld Larry Laffer kommt zurück aus der Gruft: In einem neuen Adventure namens Wet Dreams Don't Dry reist er direkt aus den 80ern ins Jahr 2018 - und landet in der Welt von Smartphone und Tinder.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Life is Strange 2 im Test Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller
  2. Adventure Leisure Suit Larry landet im 21. Jahrhundert

    •  /