Abo
  • Services:

3D-Spiele für Android

Gameloft verärgert Smartphone-Besitzer

Gameloft hat einige neue 3D-Spieletitel für Android-Smartphones veröffentlicht. Allerdings umgeht Gameloft dabei den Android Market und verkauft die Spiele nur über die eigene Webseite. Hier fehlen wichtige Informationen und viele Titel funktionieren nicht, was Käufer entsprechend verärgert.

Artikel veröffentlicht am ,
3D-Spiele für Android: Gameloft verärgert Smartphone-Besitzer

Zu den neuen Gameloft-Titeln für Android-Smartphones zählen Modern Combat: Sandstorm, Let's Golf, Hero of Sparta, Tom Clancy's Hawx, Real Soccer 2010, Dungeon Hunter, Ganstar: West Coast Hustle, Nova sowie Assassin's Creed. Diese Titel sind ausschließlich über die Gameloft-Seite zu bekommen, im Android Market sind sie nicht gelistet.

Stellenmarkt
  1. Lidl Dienstleistung GmbH & Co. KG, Neckarsulm
  2. PDV-Systeme GmbH, Dachau

Warum Gameloft die Spiele nicht im Android Market anbietet, ist nicht bekannt. Auf der Gameloft-Webseite wird ein Umtausch eines gekauften Spiels ausgeschlossen. Im Android Market hingegen gibt es 24 Stunden nach Kauf eine Rückgabeoption für Software. Möglicherweise hat sich Gameloft genau daran gestört.

Keine Informationen zu den unterstützten Geräten

Ärgerlicherweise erfährt der Kunde auf der Gameloft-Seite vor dem Kauf nicht, für welches Android-Smartphone ein bestimmter Titel angeboten wird. Denn viele der Titel gibt es vermutlich nur für wenige ausgewählte Android-Smartphones. Ob das Spiel auf dem eigenen Gerät läuft, erfährt der Kunde aber erst nach dem Kauf. Entsprechend verärgert reagieren Besitzer eines Android-Smartphones darauf, wie etwa die Einträge im Android-Hilfe-Forum belegen.

Laut den Erfahrungen der Forennutzer lassen sich einige der Gameloft-Spiele gar nicht installieren. Falls sich der Käufer dann bei Gameloft darüber beschwert, wird ihm angeboten, ein anderes Spiel zu kaufen. Das bezahlte Geld erhält er nicht zurück. Eine Anfrage bei Gameloft zu dem Vorfall blieb unbeantwortet.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 449€ + Versand
  2. (Neuware für kurze Zeit zum Sonderpreis bei Mindfactory)

Siux 14. Dez 2010

Ich hoffe mal, das man dann die Apps nach ihrer Bewertung, Downloadzahl, Einstelldatum...

Hauptauge 13. Dez 2010

Hmmm, ich kann es mir nicht erklären. Ob es nun 'Rooten' oder ein 'Jailbreak' ist...

Hauptauge 13. Dez 2010

Echt geil! In dem Artikel gehts um Gamelofts Vertrieb von 3D-Spielen für Android. Und was...

EhemaligerAmigaFan 18. Aug 2010

Komisch das sich keiner beschwert das man im Nintendo Store nur Nintendo Spiele kaufen...

hm... 25. Mai 2010

Also Google nimmt auch 30%. Kontrolliert wird meines Wissens nach nicht, oder nicht viel...


Folgen Sie uns
       


Kameravergleich P20 Pro, Xperia XZ2, Galaxy S9 Plus

Huaweis neues P20 Pro hat gleich drei Kameras auf der Rückseite. Diese ermöglichen nicht nur eine Porträtfunktion, sondern auch einen dreistufigen Zoom. Mit ihren KI-Funktionen unterstützt die Kamera des P20 Pro den Nutzer bei der Aufnahme.

Kameravergleich P20 Pro, Xperia XZ2, Galaxy S9 Plus Video aufrufen
Indiegames-Rundschau: Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht
Indiegames-Rundschau
Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht

Battletech schickt Spieler in toll inszenierte Strategieschlachten, eine königliche Fantasywelt und Abenteuer im Orient: Unsere Rundschau stellt diesmal besonders spannende Indiegames vor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Mutige Mäuse und tapfere Trabbis
  2. Indiegames-Rundschau Zwischen Fake News und Mountainbiken
  3. Indiegames-Rundschau Tiefseemonster, Cyberpunks und ein Kelte

Recycling: Die Plastikwaschmaschine
Recycling
Die Plastikwaschmaschine

Seit Kurzem importiert China kaum noch Müll aus dem Ausland. Damit hat Deutschland ein Problem. Wohin mit all dem Kunststoffabfall? Michael Hofmann will die Lösung kennen: Er bietet eine Technologie an, die den Abfall in Wertstoff verwandelt.
Ein Bericht von Daniel Hautmann


    Projektoren im Vergleichstest: 4K-Beamer für unter 2K Euro
    Projektoren im Vergleichstest
    4K-Beamer für unter 2K Euro

    Bildschirme mit UHD- und 4K-Auflösung sind in den vergangenen Jahren immer preiswerter geworden. Seit 2017 gibt es den Trend zu hoher Pixelzahl und niedrigem Preis auch bei Projektoren. Wir haben vier von ihnen getestet und stellen am Ende die Sinnfrage.
    Ein Test von Martin Wolf

    1. Sony MP-CD1 Taschenbeamer mit Akku und USB-C-Stromversorgung
    2. Mirraviz Multiview Splitscreen-Games spielen ohne die Möglichkeit, zu schummeln
    3. Sony LSPX-A1 30.000-Dollar-Beamer strahlt 80 Zoll aus 0 cm Entfernung

      •  /