Abo
  • Services:

Sonos

Zoneplayer-Update 3.2 überblendet und verbindet

Die Zoneplayer von Sonos beherrschen nun weiche Überblendungen zwischen Musiktiteln, selbst wenn diese von Musikdiensten gestreamt werden. Das Softwareupdate 3.2 bringt noch weitere neue Funktionen, so können nun beispielsweise zwei Zoneplayer S5 als Stereopaar gekoppelt werden.

Artikel veröffentlicht am ,
Sonos Zoneplayer S5
Sonos Zoneplayer S5

Das am 18. Mai 2010 veröffentlichte kostenlose Softwareupdate 3.2 erweitert Sonos' drahtloses Multi-Room-Musiksystem um neue Funktionen. Die nützlichste davon ist die nahtlose Musikwiedergabe mittels Überblendungen (Crossfading). Ist die Funktion im Fenster "aktueller Titel" aktiviert, gehören laut Sonos harte Schnitte zwischen den Liedern der Vergangenheit an. Die weichen Übergänge stehen für alle Titel der Musikbibliothek sowie die Musikdienste Deezer, Last.fm und Napster zur Verfügung.

Stellenmarkt
  1. Lidl Dienstleistung GmbH & Co. KG, Neckarsulm
  2. Ingenics AG, Ulm, Stuttgart, München

Zwei Zoneplayer S5 lassen sich nun auch in einem Raum betreiben - als gekoppeltes Stereosystem. Dabei übernimmt ein S5 den linken und ein S5 den rechten Kanal. Das soll für größere Räume interessant sein und als Ersatz für einen ZP120 mit Lautsprechern dienen, deren im Zimmer zu verlegende Kabel vielleicht stören könnten.

Sonos hat außerdem die Alarm- und Weckfunktionen erweitert, sie lassen sich feiner programmieren. So können das Zimmer, die Zeit und die Musik für jeden Wochentag individuell eingestellt werden. Entsprechend ist es laut Hersteller möglich, sich am Sonntag vom Lieblingsinternetradiosender wecken zu lassen - und am Montagmorgen mit einem Lieblingslied aus einer eigenen Playlist. Diese kann auch Napster-Songs beinhalten.

Neu ist auch die erweiterte Sprachunterstützung für die Sonos-Bedienoberflächen. Zu Deutsch, Englisch, Französisch, Italienisch, Niederländisch, Spanisch und Schwedisch gesellen sich nun auch Japanisch und vereinfachtes Chinesisch.

Die Sonos-Software 3.2 steht für die verschiedenen Zoneplayer und die Sonos-Controller über die Updatefunktion zum Download zur Verfügung. Während es die Desktop-Controller-Software für Windows-PC und Mac bereits gibt, liegt die iPhone-Anwendung mit der Versionsnummer 3.2 noch Apple zur Prüfung vor. Ob sie auch das iPad nativ unterstützen wird, gab Sonos noch nicht an.

Nachtrag vom 18. Mai 2010, um 14:00 Uhr:
Auf Nachfrage bei Sonos hieß es, dass eine iPad-App erst für den Spätsommer 2010 zu erwarten ist. Es soll sich dabei nicht nur um eine leicht angepasste iPhone-App handeln, sondern um ein neu entwickelte Software.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 69,95€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  2. (-68%) 8,99€
  3. 69,99€
  4. 589,99€ (Bestpreis!)

hhdhdhdhdhd 18. Mai 2010

nö zp90 per Kabel.


Folgen Sie uns
       


Bionic Wheel Bot von Festo angesehen und Interview

Gehen oder rollen? Der Bionic Wheel Bot von Festo ist nach dem Vorbild einer Spinne konstruiert, die normalerweise läuft. Hat sie es eilig, etwa um sich vor Feinden in Sicherheit zu bringen, formt sie aus ihren Beinen Räder und rollt davon.

Bionic Wheel Bot von Festo angesehen und Interview Video aufrufen
Indiegames-Rundschau: Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht
Indiegames-Rundschau
Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht

Battletech schickt Spieler in toll inszenierte Strategieschlachten, eine königliche Fantasywelt und Abenteuer im Orient: Unsere Rundschau stellt diesmal besonders spannende Indiegames vor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Mutige Mäuse und tapfere Trabbis
  2. Indiegames-Rundschau Zwischen Fake News und Mountainbiken
  3. Indiegames-Rundschau Tiefseemonster, Cyberpunks und ein Kelte

Kryptographie: Der Debian-Bug im OpenSSL-Zufallszahlengenerator
Kryptographie
Der Debian-Bug im OpenSSL-Zufallszahlengenerator

Einer der schwerwiegendsten Fehler in der Geschichte der Kryptographie beschäftigte vor zehn Jahren Nutzer der Debian-Distribution. Wenn man danach sucht, findet man noch heute vereinzelt verwundbare Schlüssel.
Von Hanno Böck


    Projektoren im Vergleichstest: 4K-Beamer für unter 2K Euro
    Projektoren im Vergleichstest
    4K-Beamer für unter 2K Euro

    Bildschirme mit UHD- und 4K-Auflösung sind in den vergangenen Jahren immer preiswerter geworden. Seit 2017 gibt es den Trend zu hoher Pixelzahl und niedrigem Preis auch bei Projektoren. Wir haben vier von ihnen getestet und stellen am Ende die Sinnfrage.
    Ein Test von Martin Wolf

    1. Sony MP-CD1 Taschenbeamer mit Akku und USB-C-Stromversorgung
    2. Mirraviz Multiview Splitscreen-Games spielen ohne die Möglichkeit, zu schummeln
    3. Sony LSPX-A1 30.000-Dollar-Beamer strahlt 80 Zoll aus 0 cm Entfernung

      •  /