• IT-Karriere:
  • Services:

Windows Live Hotmail

Verbesserungen kommen im Sommer 2010

Im Sommer 2010 soll eine überarbeitete Version von Windows Live Hotmail an den Start gehen. Microsoft will den Webmailer bis dahin so überarbeiten, dass er besser für den Anwender bedienbar ist. Zudem wird es eine Anbindung an Windows Live Skydrive sowie Office Web Apps geben.

Artikel veröffentlicht am ,
Windows Live Hotmail: Verbesserungen kommen im Sommer 2010

Windows Live Hotmail wird E-Mail-Filter automatisch erstellen können, um Newsletter sowie E-Mails zu Käufen oder Verkäufen aus dem Posteingang herauszufiltern. Damit soll der Anwender ohne großen Aufwand den Posteingang aufräumen können. Zudem gibt es nun die Option, alle E-Mails von Kontakten aus dem Adressbuch oder alle ungelesenen Nachrichten oder nur alle Informationen aus sozialen Netzwerken anzuzeigen, auch damit soll die Übersichtlichkeit verbessert werden.

Stellenmarkt
  1. Schwarz IT KG, Neckarsulm
  2. AGCO GmbH, Marktoberdorf

Links aus Flickr oder Youtube werden direkt in Windows Live Hotmail so integriert, dass sich die Inhalte ansehen lassen, ohne auf die betreffenden Seiten wechseln zu müssen. Zudem lassen sich Kontaktanfragen aus Facebook oder LinkedIn direkt via Windows Live Hotmail annehmen.

Windows Live Skydrive und Office Web Apps werden integriert

Für den Versand von Anhängen wird der Webmailer mit Microsofts Onlinespeicher Windows Live Skydrive gekoppelt. Dadurch lassen sich Anhänge von bis zu 10 GByte Größe versenden, die dann allerdings auf Windows Live Skydrive abgelegt werden. Der Empfänger muss einen Dateianhang dann dort erst mühsam herunterladen. Zudem wird Office Web Apps mit Windows Live Hotmail kombiniert, so dass sich Office-Dokumente im Browser bearbeiten lassen.

Microsoft will die neue Version des Webmailers Windows Live Hotmail im Sommer 2010 freischalten. Ein genaueres Datum nannte der Konzern nicht.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (Daily Black Deals, u. a. Lexar 128GB SSD für 19,49€, HP Pavilion x360 Convertible für 583...
  2. (u. a. iRobot Roomba Saugroboter für 271,97€, LG OLED65B9DLA für 1.656,19€, Apple AirPods Pro...
  3. 183,99€ (inkl. 10€ Direktabzug)

Lorelai 19. Mai 2010

Die beiden großen Neuigkeiten werden SSL und ActiveSync sein. Stand vor ner guten Woche...

QDOS 18. Mai 2010

Stimmt er sieht so ganz gut aus, aber ich weiß nicht ob ich einem Programm abseits von...

QDOS 18. Mai 2010

gern geschehen, aber wie gesagt, keiner weis so wirklich was er vom SDExplorer halten...


Folgen Sie uns
       


Macbook Air (2020) - Test

Endlich streicht Apple die fehlerhafte Butterfly auch beim Macbook Air. Im Test sind allerdings einige andere Mängel noch vorhanden.

Macbook Air (2020) - Test Video aufrufen
Telekom, Vodafone: Wenn LTE schneller als 5G ist
Telekom, Vodafone
Wenn LTE schneller als 5G ist

Dynamic Spectrum Sharing erlaubt 5G und LTE in alten Frequenzbereichen von 3G und DVB-T. Doch wenn man hier nur LTE einsetzen würde, wäre die Datenrate höher.
Ein Bericht von Achim Sawall

  1. Telekom Große Nachfrage nach Campusnetzen bei der Industrie
  2. Redbox Vodafone stellt komplettes 5G-Netz in einer Box vor
  3. 5G N1 Telekom erweitert massiv das 5G-Netz mit Telefónica-Spektrum

Horror-Thriller Unsubscribe: Wie ein Zoom-Film die Nummer 1 an der Kinokasse wurde
Horror-Thriller Unsubscribe
Wie ein Zoom-Film die Nummer 1 an der Kinokasse wurde

Zwei US-Filmemacher haben mit Zoom den Horror-Film Unsubscribe gedreht. Sie landeten damit sogar an der Spitze der US-Box-Office-Charts. Zumindest für einen Tag.
Von Peter Osteried

  1. Film Wie sich Science-Fiction-Autoren das Jahr 2020 vorstellten
  2. Alien Im Weltall hört dich keiner schreien
  3. Terminator: Dark Fate Die einzig wahre Fortsetzung eines Klassikers?

Schule: Hard- und Software allein macht keinen digitalen Unterricht
Schule
Hard- und Software allein macht keinen digitalen Unterricht

WLAN in allen Klassenzimmern reicht nicht, der ganze Unterricht an Schulen muss sich ändern. An den Problemen dabei sind nicht in erster Linie die Lehrkräfte schuld.
Ein IMHO von Gerd Mischler

  1. Kipping Linken-Chefin fordert Schul-Laptops mit SIM für alle Schüler
  2. Datenschutz Unberechtigte Accounts in Schul-Cloud
  3. Homeschooling-Report Wie Schulen mit der Coronakrise klarkommen

    •  /