Abo
  • Services:

Schwierigkeiten mit Notebooks, aber ständige Updates

Während das Programm auf Desktop-PCs in der Regel sehr zuverlässig funktioniert, konnte Golem.de vor allem bei Mobilrechnern immer wieder beobachten, dass CPU-Z unsinnige Werte anzeigt. Das deutet nicht immer auf einen Fehler am Notebook hin, da viele Hersteller von mobilen PCs proprietäre Funktionen unter anderem für die Sparmechanismen einsetzen. Unter voller Last gab CPU-Z aber bisher stets einen sinnvollen Wert für den Prozessortakt an.

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Raum Bremen
  2. afb Application Services AG, München

Generell sollte der Anwender die Angaben des Tools genau interpretieren können: Der Takt der Grafiklösung beispielsweise wird meist geringer ausfallen als vom Hersteller beworben, falls nicht gerade eine Anwendung läuft, die von den 3D- und Rechenfunktionen der GPU Gebrauch macht. Moderne Grafikprozessoren takten sich fast ebenso oft herunter wie CPUs, vor allem im 2D-Betrieb.

  • Auch ältere Prozessoren erkennt CPU-Z.
  • Einer der ersten Prototypen des Core 2 Duo
  • Core i5 mit CPU-Z
  • Der erste Nehalem
  • Phenom II X6 mit CPU-Z
  • Phenom II X6 mit CPU-Z
  • Phenom II X6 mit CPU-Z
  • Phenom II X6 mit CPU-Z
  • Phenom II X6 mit CPU-Z
  • Phenom II X6 mit CPU-Z
  • CPU-Z zeigt die Taktsenkung auf 800 MHz an.
CPU-Z zeigt die Taktsenkung auf 800 MHz an.

CPU-Z wird ständig weiterentwickelt, teilweise auch mit - inoffizieller - Hilfe der Prozessorhersteller. Diese setzen das Programm auch selbst für Presseveranstaltungen ein. Die aktuelle Version trägt die Nummer 1.54, sie läuft unter allen Windows-Versionen ab XP, was auch die 64-Bit-Ausgaben der Betriebssysteme einschließt. Der größte Fehler lauert derzeit im Zusammenspiel mit AMDs neuem Phenom II X6 mit sechs Kernen: Hier zeigt CPU-Z die Takterhöhung per Turbo-Core nur selten an, weil AMDs Mechanismus dafür anders funktioniert als bei Intels Turbo-Boost.

Neben der offiziellen Version, die kostenlos bei CPUID.com erhältlich ist, erscheinen immer wieder auch Betas und von Anwendern veränderte Ausgaben, die bestimmte Probleme lösen sollten, auf anderen Webseiten. Von diesen ist jedoch abzuraten, weil neue Hardware auch von den offiziellen Ausgaben oft Monate vor dem Marktstart schon erkannt wird. Manche Schwierigkeiten, etwa die langsame Erkennung von vielen Geräten am PCI-Bus, lassen sich auch durch eine Anpassung der ini-Datei von CPU-Z beheben, was das Entwicklerteam auf seiner Webseite dokumentiert hat.

Der Werkzeugkasten von Golem.de ist eine Sammlung kleiner Hilfsprogramme, die die Redaktion einsetzt. Vielleicht gibt es Alternativen, die ein Problem besser lösen? Wir freuen uns über Rückmeldungen und Tipps zu vergleichbaren Werkzeugen - auch für andere Betriebssysteme - im Forum.

 CPU-Z für Windows: Was tun Prozessor, Chipsatz und RAM gerade - und warum?
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Beyerdynamic DTX 910 Kopfhörer 27,99€, Honor 7X 64 GB 199,90€)
  2. 47,99€
  3. (u. a. Samsung NU8009 123 cm (49 Zoll) 629,99€)
  4. 599,00€

Dr Jan Itor 19. Mai 2010

Zee ist amerikanisch, Zed ist englisch ;)

mac in bush 18. Mai 2010

Die Überschrift "Taktraten und Systeminfos anzeigen" passt besser.

mac in bush 18. Mai 2010

Weg mit den Altlasten, dann stimmen auch die Werte wieder...

mac in bush 18. Mai 2010

Filemon ist deprecated und funktioniert seit NT 6.0 (Vista) nicht mehr.

Gast300 18. Mai 2010

Du meinst das hier: http://www.myconfinedspace.com/wp-content/uploads/tdomf/128831/piracy.jpg


Folgen Sie uns
       


AMD Athlon 200GE - Test

Der Athlon 200GE ist ein 55 Euro günstiger Chip für den Sockel AM4. Er konkurriert daher mit Intels Celeron G4900 und Pentium G5400. Dank zwei Kernen mit SMT und 3,2 GHz sowie einer Vega-3-Grafikeinheit schlägt er beide Prozessoren in CPU-Benchmarks und ist schneller in Spielen, wenn diese auf der iGPU laufen.

AMD Athlon 200GE - Test Video aufrufen
Amazons Echo Show (2018) im Test: Auf keinem anderen Echo-Gerät macht Alexa so viel Freude
Amazons Echo Show (2018) im Test
Auf keinem anderen Echo-Gerät macht Alexa so viel Freude

Die zweite Generation des Echo Show ist da. Amazon hat viele Kritikpunkte am ersten Modell beseitigt. Der Neuling hat ein größeres Display als das Vorgängermodell und das sorgt für mehr Freude bei der Benutzung. Trotz vieler Verbesserungen ist nicht alles daran perfekt.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Update für Alexa-Display im Hands on Browser macht den Echo Show viel nützlicher
  2. Amazon Echo Show mit Browser, Skype und großem Display

Interview Alienware: Keiner baut dir einen besseren Gaming-PC als du selbst!
Interview Alienware
"Keiner baut dir einen besseren Gaming-PC als du selbst!"

Selbst bauen oder Komplettsystem kaufen, die Zukunft von Raytracing und was E-Sport-Profis über Hardware denken: Golem.de hat im Interview mit Frank Azor, dem Chef von Alienware, über PC-Gaming gesprochen.
Von Peter Steinlechner

  1. Dell Alienware M15 wird schlanker und läuft 17 Stunden
  2. Dell Intel Core i9 in neuen Alienware-Laptops ab Werk übertaktet

Battlefield 5 im Test: Klasse Kämpfe unter Freunden
Battlefield 5 im Test
Klasse Kämpfe unter Freunden

Umgebungen und Szenario erinnern an frühere Serienteile, das Sammeln von Ausrüstung motiviert langfristig, viele Gebiete sind zerstörbar: Battlefield 5 setzt auf Multiplayermatches für erfahrene Squads. Wer lange genug kämpft, findet schon vor der Erweiterung Firestorm ein bisschen Battle Royale.

  1. Dice Raytracing-Systemanforderungen für Battlefield 5 erschienen
  2. Dice Zusatzinhalte für Battlefield 5 vorgestellt
  3. Battle Royale Battlefield 5 schickt 64 Spieler in Feuerring

    •  /