Abo
  • Services:

Piratenpartei

Landtagswahlen nicht mit Thema Internetsperren zu gewinnen

Piratenpartei-Chef Seipenbusch will das Programm seiner Partei auf das ganze Themenspektrum des Informationszeitalters ausweiten. Mit wenigen Themen wie Urheberrecht oder Internetsperren sei die Landtagswahl in Nordrhein-Westfalen nicht zu gewinnen gewesen.

Artikel veröffentlicht am ,
Jens Seipenbusch
Jens Seipenbusch

Der wiedergewählte Vorsitzende der Piratenpartei, Jens Seipenbusch, sieht die Beschränkung auf einige IT-Themen als Grund für das relativ schwache Abschneiden bei der letzten Landtagswahl in Nordrhein-Westfalen an. Das Ziel, die bei der Bundestagswahl erreichten 2 Prozent zu übertreffen, wurde mit den erreichten 1,5 Prozent verfehlt. "Wir mussten erfahren, dass man Wahlen auf Landesebene nicht mit Urheberrechten oder Internetsperren gewinnen kann. Im Bundestagswahlkampf konnten wir mit diesen Themen polarisieren, da hat uns Ursula von der Leyen in die Hände gespielt", sagte Seipenbusch der Tageszeitung Die Welt.

Stellenmarkt
  1. über eTec Consult GmbH, Region Frankfurt, Offenbach, Hanau
  2. Reply AG, Düsseldorf, Eschborn

Seipenbusch will nun eine moderate Ausweitung des Parteiprogramms auf alle IT-Themen, darunter der elektronische Entgeltnachweis Elena, elektronische Reisepässe und Google Street View. In diesem Kurs sieht sich der 41-jährige Physiker durch seine Wiederwahl mit 52,6 Prozent als Vorstandsvorsitzender der Partei am vergangenen Wochenende bestätigt. Die Partei hielt in Bingen am Rhein ihren Bundesparteitag ab.

Auch andere Parteien versuchten, vermehrt Internet- und IT-Themen aufzugreifen, räumte Seipenbusch ein. Sie hätten aber "lediglich deutlich gemacht, dass sie sich um die Probleme kümmern wollen, aber noch keine Lösungen angeboten".

Die Piratenpartei habe ihre Mitgliederzahl im letzten Jahr von circa 1.000 auf 12.000 gesteigert. Damit sei eine "hervorragende Ausgangsbasis" für kommende Landtagswahlen und die Bundestagswahl 2013 geschaffen, sagte Seipenbusch auf dem Parteitag. Die Partei werde "in die Parlamente drängen".



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 5€ inkl. FSK-18-Versand
  2. 5€ inkl. FSK-18-Versand
  3. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)

tunnelblick 19. Mai 2010

um es mal abzuschliessen, weil es hier wirklich keinen sinn macht, darüber zu...

tunnelblick 19. Mai 2010

und wie willst du das in unserer demokratur ändern? ist es etwa nicht so? wieviele leute...

jkk 17. Mai 2010

@piRat Ein "schönes" Beispiel gibt hier ja die FDP: Bereits vor der Bundestagswahl und...

FooBarBaz 17. Mai 2010

Ein Problem am aktuellen Wahlsystem ist auch, dass es nur Gesamtpakete gibt...

tunnelblick 17. Mai 2010

natürlich - wie willst du es denn jedem gerecht machen?


Folgen Sie uns
       


Nubia Red Magic Mars - Hands on (CES 2019)

Das Red Magic Mars von Nubia ist ein Gaming-Smartphone mit guter Hardware - und einem ziemlich guten Preis.

Nubia Red Magic Mars - Hands on (CES 2019) Video aufrufen
Alienware m15 vs Asus ROG Zephyrus M: Gut gekühlt ist halb gewonnen
Alienware m15 vs Asus ROG Zephyrus M
Gut gekühlt ist halb gewonnen

Wer auf LAN-Partys geht, möchte nicht immer einen Tower schleppen. Ein Gaming-Notebook wie das Alienware m15 und das Asus ROG Zephyrus M tut es auch, oder? Golem.de hat beide ähnlich ausgestatteten Notebooks gegeneinander antreten lassen und festgestellt: Die Kühlung macht den Unterschied.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Alienware m17 Dell packt RTX-Grafikeinheit in sein 17-Zoll-Gaming-Notebook
  2. Interview Alienware "Keiner baut dir einen besseren Gaming-PC als du selbst!"
  3. Dell Alienware M15 wird schlanker und läuft 17 Stunden

Enterprise Resource Planning: Drei Gründe für das Scheitern von SAP-Projekten
Enterprise Resource Planning
Drei Gründe für das Scheitern von SAP-Projekten

Projekte mit der Software von SAP? Da verdrehen viele IT-Experten die Augen. Prominente Beispiele von Lidl und Haribo aus dem vergangenen Jahr scheinen diese These zu bestätigen: Gerade SAP-Projekte laufen selten in time, in budget und in quality. Dafür gibt es Gründe - und Gegenmaßnahmen.
Von Markus Kammermeier


    Tesla: Kleiner Gewinn, ungewisse Zukunft
    Tesla
    Kleiner Gewinn, ungewisse Zukunft

    Tesla erzielt im vierten Quartal 2018 einen kleinen Gewinn. Doch mit Entlassungen, Schuldenberg, Preisanhebungen beim Laden, Wegfall des Empfehlungsprogramms und zunehmendem Wettbewerb durch andere Hersteller sieht die Zukunft des Elektroauto-Herstellers durchwachsen aus.
    Eine Analyse von Dirk Kunde

    1. Tesla Model 3 Tesla macht alle Varianten des Model 3 günstiger
    2. Kundenprotest Tesla senkt Supercharger-Preise wieder
    3. Stromladetankstellen Tesla erhöht Supercharger-Preise drastisch

      •  /