Abo
  • Services:

Stronghold

Firefly Studios kündigen Teil 3 der Strategiereihe an

Fallgruben, kochendes Pech und andere mittelalterliche Hindernisse dürften auch in Stronghold 3 eine zentrale Rolle spielen: Firefly und der Publisher Southpeak kündigen den nächsten Teil der Reihe an.

Artikel veröffentlicht am ,
Stronghold: Firefly Studios kündigen Teil 3 der Strategiereihe an

Vor allem im deutschen Markt waren die beiden ersten Teile der 2001 gestarteten PC-Strategiereihe Stronghold sowie ihre Ableger und Erweiterungen erfolgreich. Jetzt kündigt das britische Entwicklerteam Firefly mit Publisher Southpeak Interactive an, dass es auch ein Stronghold 3 geben wird, das nach Angaben der Unternehmen im Frühjahr 2011 erscheinen soll. Abgesehen von zwei gezeichneten Grafiken auf der offiziellen Webseite gibt es bislang kein Bildmaterial.

In Stronghold 3 soll es erneut um das Stürmen und vor allem Verteidigen von mittelalterlichen Burgen gehen, allerdings mit verbessertem Gameplay und zeitgemäßer Grafik. Ob dabei die kürzlich beim baden-württembergischen Middelware-Entwickler Trinigy eingekaufte Trinigy-Engine zum Einsatz kommt, ist noch unklar. Firefly produziert darauf momentan das Rollenspiel Dungeon Hero.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. und Vive Pro vorbestellbar
  2. 105,85€ + Versand
  3. 59,90€

PullMulll 18. Mai 2010

ach die Landungsboote find ich jetzt nicht sooo unrealistisch. ein regelmäßigen...

..... 17. Mai 2010

ich möchte keine werbung machen, aber es gibt nen dritten ableger der ersten reihe...

Dwarf Fortress... 17. Mai 2010

Also von den Features her kann es ruhig so werden wie Dwarf Fortress. Nur die Grafik...

joso 17. Mai 2010

Es hat immer wieder Spaß gemacht aus "Du Esel, "Verdammter Narr" und "Bauer" zu bilden...

Autor2 17. Mai 2010

Ich kenne wenige Spiele, die nach Jahren (!) mit Patches versorgt wurden. und das waren...


Folgen Sie uns
       


Cue Roboter - Test

Wir hatten Spaß mit dem frechen Cue.

Cue Roboter - Test Video aufrufen
Ryzen 5 2600X im Test: AMDs Desktop-Allrounder
Ryzen 5 2600X im Test
AMDs Desktop-Allrounder

Der Ryzen 5 2600X ist eine der besten sechskernigen CPUs am Markt. Für gut 200 Euro liefert er die gleiche Leistung wie der Core i5-8600K. Der AMD-Chip hat klare Vorteile bei Anwendungen, das Intel-Modell in Spielen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Golem.de-Livestream Wie gut ist AMDs Ryzen 2000?
  2. RAM-Overclocking getestet Auch Ryzen 2000 profitiert von schnellem Speicher
  3. Ryzen 2400GE/2200GE AMD veröffentlicht sparsame 35-Watt-APUs

Highend-PC-Streaming: Man kann sogar die Grafikkarte deaktivieren
Highend-PC-Streaming
Man kann sogar die Grafikkarte deaktivieren

Geforce GTX 1080, 12 GByte RAM und ein Xeon-Prozessor: Ab 30 Euro im Monat bietet ein Startup einen vollwertigen Windows-10-Rechner im Stream. Der Zugriff auf Daten, Anwendungen und Games soll auch unterwegs mit dem Smartphone funktionieren.
Von Peter Steinlechner

  1. Golem.de-Livestream Halbgott oder Despot?
  2. Rundfunk Medienanstalten wollen Bild Livestreaming-Formate untersagen
  3. Illegale Kopien Deutsche Nutzer pfeifen weiter auf das Urheberrecht

SpaceX: Rundum verbesserte Falcon 9 fliegt zum ersten Mal
SpaceX
Rundum verbesserte Falcon 9 fliegt zum ersten Mal

Landen, Auftanken und 24 Stunden später wieder starten. Das will SpaceX mit der neusten und endgültigen Version der Falcon-9-Rakete erreichen. In der letzten Nacht hat sie erfolgreich einen Satelliten für Bangladesch in den Orbit gebracht.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer


      •  /