Abo
  • Services:

Call of Duty: Black Ops

PC-Version unterstützt Dedicated Server

Bei Call of Duty 6 hatte der Wegfall von Dedicated Servern noch für massive Verärgerung in der Community gesorgt. Nun kündigen die Entwickler von Teil 7 an: Black Ops wird das unter anderem für Clans wichtige Feature unterstützen.

Artikel veröffentlicht am ,
Call of Duty: Black Ops: PC-Version unterstützt Dedicated Server

Negative Schlagzeilen rund um Call of Duty gab es viele in letzter Zeit, jetzt sorgt das Entwicklerteam Treyarch für etwas bessere Stimmung zumindest unter PC-Spielern. Im Gespräch mit dem britischen Spielemagazin PC Zone kündigt Treyarch-Chef Mark Lamia an, dass die PC-Version von Call of Duty: Black Ops ganz selbstverständlich das bewährte System der dedizierten Server unterstützen wird: "Ich finde, Dedicated Server sind toll. Ich sehe keine Gründe, die gegen sie sprechen", sagte er. Activision Blizzard hatte die Server für das Ende 2009 veröffentlichte Modern Warfare 2 nach eigenen Angaben gestrichen, um gegen Hacker und Cheater zu kämpfen.

In Call of Duty: Black Ops schlüpfen Spieler in die Rolle von Eliteeinheiten und kämpfen teils hinter feindlichen Linien unter anderem in Vietnam und im russischen Ural-Gebirge. Neben klassischen Schießprügeln soll sich im Waffenarsenal auch eine Armbrust befinden, mit der sich Gegner weitgehend geräuschlos ausschalten lassen können. Das Programm erscheint für Windows-PC, Xbox 360 und Playstation 3 - und zwar nach aktuellem Stand am 9. November 2010.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-75%) 1,99€
  2. 3,99€
  3. (-69%) 9,99€
  4. (-81%) 5,69€

Siebb 11. Sep 2010

also ich finde es hammer hart was sich activision mit mw2 geleistet hat ein spiel mit...

.-_-. 18. Mai 2010

Ist das ne Mode die Russen und die Terroristen gleichmachen? Fast in jeder EGO Spiel die...

deffel 17. Mai 2010

Die Randomnicks kann man eh getrost überlesen. Ausser flegelhaftem Verhalten kommt meist...

Kaugummi 17. Mai 2010

Vielleicht sind sie jetzt etwas netter, wo doch so viele Wichtige vom anderen...

mwr87 17. Mai 2010

Das ist der Grund wieso man die Dedicated Server etc. weg gelassen hat. Die Spieler ohne...


Folgen Sie uns
       


AMD Ryzen 7 2700X - Test

Wie gut ist der Ryzen-Refresh? In Anwendungen schlägt er sich sehr gut und ist in Spielen oft überraschend flott. Besonders schön: die Abwärtskompatibilität.

AMD Ryzen 7 2700X - Test Video aufrufen
Nissan Leaf: Wer braucht schon ein Bremspedal?
Nissan Leaf
Wer braucht schon ein Bremspedal?

Wie fährt sich das meistverkaufte Elektroauto? Nissan hat vor wenigen Monaten eine überarbeitete Version des Leaf auf den Markt gebracht. Wir haben es gefahren und festgestellt, dass das Auto fast ohne Bremse auskommt.
Ein Erfahrungsbericht von Werner Pluta

  1. e-NV200 Nissan packt 40-kWh-Akku in Elektro-Van
  2. Reborn Light Nissan-Autoakkus speisen Straßenlaternen
  3. Elektroauto Nissan will den IMx in Serie bauen

Oneplus 6 im Test: Neues Design, gleich starkes Preis-Leistungs-Verhältnis
Oneplus 6 im Test
Neues Design, gleich starkes Preis-Leistungs-Verhältnis

Das Oneplus 6 hat einen schnellen Prozessor, eine Dualkamera und ein großes Display - mit einer Einbuchtung am oberen Rand. Der Preis liegt wieder unter dem der meisten Konkurrenzgeräte. Das macht das Smartphone trotz fehlender Innovationen zu einem der aktuell interessantesten am Markt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Android-Smartphone Neues Oneplus 6 kostet ab 520 Euro
  2. Oneplus 6 Oneplus verkauft sein neues Smartphone auch direkt in Berlin

PGP/SMIME: Die wichtigsten Fakten zu Efail
PGP/SMIME
Die wichtigsten Fakten zu Efail

Im Zusammenhang mit den Efail genannten Sicherheitslücken bei verschlüsselten E-Mails sind viele missverständliche und widersprüchliche Informationen verbreitet worden. Wir fassen die richtigen Informationen zusammen.
Eine Analyse von Hanno Böck

  1. Sicherheitslücke in Mailclients E-Mails versenden als potus@whitehouse.gov

    •  /