Abo
  • Services:
Anzeige
Aspire 1825PTZ im Test: Acers Einstiegstablet mit wegdrehbarer Tastatur

Das Tablet für alle? Ein Fazit

Acers 1825PTZ ist bereits im Handel erhältlich. Der Preis liegt bei etwa 600 Euro. Die Variante 1825PT mit einem Core 2 Duo SU7300 wird von Händlern noch nicht gelistet und dürfte etwas teurer werden. Frühestens ab Juni 2010 könnte auch eine UMTS-Variante des Convertibles auf den Markt kommen.

Fazit

Ist es möglich, für 600 Euro ein vernünftiges Tablet mit Tastatur zu bauen? Offensichtlich nicht. Wer schon einmal an einem Business-Tablet gearbeitet hat, wird schwer enttäuscht sein. Doch selbst aus der Endkundenperspektive ist das 1825PTZ kein gutes Gerät. Zu wackelig ist die ganze Angelegenheit, der Nutzer muss beim Tablet viel stärker auf den Umgang achten als bei billigen Netbooks.

Anzeige
  • Acer liefert eine Schutztasche zum Aspire 1825PTZ mit.
  • Die braucht es auch, denn die Oberfläche ist glatt ...
  • ... und verschmutzt schnell.
  • Anschlüsse auf der rechten Seite. Die beiden USB-Ports waren bei unserem Testmuster sehr schwergängig.
  • Linke Seite: In ruhigen Umgebungen ist der Lüfter bei Last wahrnehmbar. Sonst bleibt er aber recht leise.
  • Das Gelenk für Acers Convertible
  • Das Notebook kann wie bei den meisten Tablet-PCs nur in eine Richtung zum Slate umfunktioniert werden.
  • Auch das Display spiegelt stark, ...
  • ... dementsprechend muss der Nutzer den Winkel des Displays öfter anpassen.
  • Rechts oben ist eine Einbuchtung mit einem Magnet, ...
  • ... hier soll der entsprechende Stift auf der Handballenauflage einrasten.
  • Mit der P-Taste drückt der Anwender Strg+Alt+Entf, macht einen Screenshot oder startet den Launch-Manager, in dem sich konfigurieren lässt, welche Anwendung fortan mit der P-Taste gestartet  werden soll.
  • Vor allem im Slate-Modus ist die P-Taste notwendig.
  • Acers Aspire 1825PTZ als Slate
  • Acer Aspire 1825PTZ
  • Das Touchportal von Acer
  • Inhalte wie Musik können per Drag & Drop in der Mitte abgelegt werden, dann werden sie abgespielt. Allerdings nur, solange das Touchportal aktiv ist.
  • Launch-Manager
  • Intels SU4100
Auch das Display spiegelt stark, ...

Gewichtsverteilung und Konstruktion des Gelenks sind bei einem Tablet besonders wichtig. Hier patzt Acer und degradiert sein Tablet zu einem reinen Wohnzimmergerät, obgleich eine Variante mit UMTS-Modem geplant ist. Vorstellen können wir uns den Einsatz des Tablet von Acer nur auf der Couch: Surfen ohne Tastatur, wenn sie doch gebraucht wird, einfach umklappen.

Diese Anschaffung sollte sich der Anwender gut überlegen. Wer nicht weiß, ob er mit einem Tablet-PC etwas anfangen kann, findet hier zwar einen günstigen Einstieg, der allerdings mit echten Tablet-PCs, die normalerweise zusätzlich mit einem Stift ausgestattet sind, nicht vergleichbar ist.

 Laufzeit und Benchmarks

eye home zur Startseite
X61t Besitzer 24. Mai 2010

Der wackelnde Akku ist normal (jedes Thinkpad hat den^^) und laut Lenovo ein Feature...

Mac Jack 21. Mai 2010

Nein.

Mac Jack 20. Mai 2010

Also ich versuch euch jetzt mal zu erleuchten weil diese ganze Thematik geht mir schon...

Zelias 20. Mai 2010

Habe ebenfalls eine Antireflexfolie drauf, die Reflektionen werden deutlich reduziert...

Zelias 20. Mai 2010

Ich benutze den 1825 PTZ zusammen mit dem kapazitiven Stylus von HTC, wasdas Schreiben...


Technik Blogger / 19. Mai 2010

Acer Aspire 1825PTZ Testbericht



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Elumatec AG, Mühlacker bei Pforzheim
  2. HAMBURG SÜD Schifffahrtsgruppe, Hamburg
  3. GERMANIA Fluggesellschaft mbH, Berlin
  4. Harting Electric GmbH & Co. KG, Espelkamp


Anzeige
Top-Angebote
  1. 499,99€ - Aktuell nicht bestellbar. Gelegentlich bezüglich Verfügbarkeit auf der Bestellseite...
  2. Aktuell nicht bestellbar. Gelegentlich bezüglich Verfügbarkeit auf der Bestellseite nachschauen.

Folgen Sie uns
       


  1. Fifa 18 im Test

    Kick mit mehr Taktik und mehr Story

  2. Trekstor

    Kompakte Convertibles kosten ab 350 Euro

  3. Apple

    4K-Filme in iTunes laufen nur auf neuem Apple TV

  4. Bundesgerichtshof

    Keine Urheberrechtsverletzung durch Google-Bildersuche

  5. FedEX

    TNT verliert durch NotPetya 300 Millionen US-Dollar

  6. Arbeit aufgenommen

    Deutsches Internet-Institut nach Weizenbaum benannt

  7. Archer CR700v

    Kabelrouter von TP-Link doch nicht komplett abgesagt

  8. QC35 II

    Bose bringt Kopfhörer mit eingebautem Google Assistant

  9. Nach "Judenhasser"-Eklat

    Facebook erlaubt wieder gezielte Werbung an Berufsgruppen

  10. Tuxedo

    Linux-Notebook läuft bis zu 20 Stunden



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
E-Paper-Tablet im Test: Mit Remarkable machen digitale Notizen Spaß
E-Paper-Tablet im Test
Mit Remarkable machen digitale Notizen Spaß
  1. Smartphone Yotaphone 3 kommt mit großem E-Paper-Display
  2. Display E-Ink-Hülle für das iPhone 7

Parkplatz-Erkennung: Bosch und Siemens scheitern mit Pilotprojekten
Parkplatz-Erkennung
Bosch und Siemens scheitern mit Pilotprojekten
  1. Community based Parking Mercedes S-Klasse liefert Daten für Boschs Parkplatzsuche

Optionsbleed: Apache-Webserver blutet
Optionsbleed
Apache-Webserver blutet
  1. Apache-Sicherheitslücke Optionsbleed bereits 2014 entdeckt und übersehen
  2. Open Source Projekt Oracle will Java EE abgeben

  1. Re: Vodafone Cable in Berlin Verbindungsabbrüche

    SzSch | 03:03

  2. Re: History repeats itself

    Seitan-Sushi-Fan | 03:00

  3. Re: Wie viel muss sich die dubiose "Antiviren...

    bombinho | 02:28

  4. Re: Apple könnte das iPhone auch pünktlich...

    Pjörn | 02:05

  5. Re: Als Android-Nutzer beneide ich euch

    Pjörn | 01:37


  1. 18:13

  2. 17:49

  3. 17:39

  4. 17:16

  5. 17:11

  6. 16:49

  7. 16:17

  8. 16:01


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel